Checkliste: Babyerstausstattung

Die Ausstattung für das ungeborene Baby möchte man am liebsten vor der Geburt beisammen haben. Diese Sachen sind für den Anfang sehr sinnvoll und sollten in keinem Babyzimmer fehlen.

Anzeige
Anzeige
Checkliste: Babyerstausstattung

Mit unseren Checklisten helfen wir euch dabei, einen Überblick darüber zu bekommen, was man an Kleidung, Einrichtungsgegenständen, Zubehör und Pflegeprodukten benötigt und was aus unserer Sicht nicht unbedingt notwendig ist.

Bekleidung

Wenn man in Zusammenhang mit der anstehenden Geburt an Erstausstattung denkt, kommt den meisten Babykleidung in den Sinn. Kleidung wird häufig als erstes gekauft. Die meisten können es nicht lassen, bereits früh in der Schwangerschaft in der Babyabteilung herumzustöbern und die niedlichen kleinen Bodys und Söckchen zu betrachten. Doch oft stellen Eltern nach der Geburt fest, dass sie nicht gut für den neuen Alltag gerüstet sind und dass sie keine geeignete Kleidung gekauft haben.

Größe

Die erste Unsicherheit kommt bei den meisten werdenden Eltern schon hinsichtlich der Kleidergröße auf. Allgemein kann man davon ausgehen, dass die meisten Babys für die ersten Wochen mit der Größe 56 gut bedient sind. Da alle Babys jedoch komplett unterschiedlich zur Welt kommen, ist für die einen die Größe 56 für die ersten Tage zu groß, während bei anderen direkt die Größe 62 am besten passt.

Eine gute Strategie ist es die Größe 56 für den Anfang und ggf. ein paar Einzelteile in Größe 50 für die Zeit direkt nach der Geburt zu besorgen. Keinesfalls sollte aber eine komplette Garderobe in der Größe 50 eingekauft werden. Wenn sich nach der Geburt herausstellt, dass die Größe 56 doch ein wenig zu groß ist, kann man die 56er-Kleidung trotzdem verwenden und Ärmel und Beinchen ein wenig hochkrempeln. Alternativ kann man nach der Geburt noch einige Teile in einer kleineren Größe besorgen. Andersherum ist es jedoch sehr ärgerlich, wenn ganz viele Teile in einer von vornherein zu kleinen Größe gekauft wurden.

Grundausstattung

Wir empfehlen euch eine Grundausstattung an Babykleidung für die erste Zeit nach der Geburt bereit zu halten. Unser Vorschlag sieht folgendermaßen aus:

  1. 6-8 Bodys
    ggf. einige als Kurzarm-Bodys für den Sommer
  2. 4-6 Langarmshirts oder leichte Pullis
  3. 3-4 Strampler, gerne mit Fuß
  4. 2-3 wärmere Pullis
  5. 2-3 Hosen mit oder ohne Fuß
  6. 3-4 einteilige Schlafanzüge
  7. 1-2 Schlafsäcke
    die Dicke sollte den Anforderungen der aktuellen Jahreszeit angepasst sein
  8. 2-3 Paar Söckchen
  9. 1-2 Babymützen
    in Größe 37/39
  10. Dreieckstücher
  11. Babydecke

Im Winter

  1. 2-3 Paar dicke Socken
  2. 2-3 Strumpfhosen
  3. 1-2 Paar Fäustlinge
  4. 1 Babyoverall für unterwegs
    z.B. Wollwalk oder Wollfleece-Anzug

Im Sommer

  1. 1 Sonnenhut
    Größe 37/39
  2. Dünnes Hemd
    Längarmlig und locker sitzend, um luftdurchlässig zu sein und gleichzeitig vor der Sonne zu schützen

Einrichtung und Zubehör

Federwiege

Bei der Einrichtung gibt es viele unterschiedliche Meinungen. Die einen möchten gern ein komplettes Kinderzimmer fertig eingerichtet haben, bevor das Baby da ist. Da das Kind die erste Zeit oft bei den Eltern schläft, reicht es für andere schon aus, eine kleine Ecke für das Baby im eigenen Schlafzimmer zu gestalten. Unabhängig davon, ob es ein eigenes Kinderzimmer oder eine Ecke im Elternschlafzimmer werden soll, gibt es ein paar Dinge, die man unter allen Umständen für ein Baby braucht bzw. die einem die erste Zeit mit dem neuen Familienmitglied erheblich erleichtern.

Zu den wichtigsten Einrichtungsgegenständen und Utensilien gehören:

  1. Babybett
    Stubenwagen, Beistellbett, Gitterbett oder Federwiege etc.
  2. Matratze fürs Babybett
  3. 3-4 Bettlaken
  4. Wickelkommode oder Wickelaufsatz
  5. Wickelauflage
  6. Windeleimer mit gut schließendem Deckel
  7. Heizlüfter oder Heizstrahler für den Wickeltisch
  8. Mobile über dem Wickeltisch

Mit den oben genannten Produkten ist man für den Anfang wirklich sehr gut gerüstet. Darüber hinaus gibt es einige Helfer, die zwar nicht zwingend notwendig sind, aber die die meisten Eltern als sehr hilfreich empfinden.

  1. Babyphones
  2. Nachtlicht bzw. Beruhigungslicht
  3. Babywippe
    z.B. Tiny Love Rocker Napper
  4. Gemütlicher Sessel zum Stillen oder Flasche geben

Pflege

Beim Thema Pflege scheiden sich oft die Geister. Während die einen auf Pflegeprodukte komplett verzichten, möchten andere Ihr Baby gern mit Pflegeprodukten verwöhnen. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass ein Baby kein Hautpflegeprodukt benötigt, und es empfiehlt sich daher für den Anfang, nur das nötigste anzuschaffen. Einige Babys haben trockene Haut und benötigen eine zusätzliche Pflege, z.B. nach dem Baden. Andere wiederum reagieren in irgendeiner unerwünschten Form auf alles andere als Wasser auf ihrer Haut. Erst wenn das Baby da ist, lässt sich abschätzen, ob zusätzliche Pflegeprodukte sinnvoll sind oder nicht. Hier ist die Hebamme oft eine hilfreiche Anlaufstelle für Fragen und eine gute Unterstützung in der Anfangsphase. Es ist wichtig, sich nicht von den übervollen Regalen mit Babyprodukten in Supermärkten und Drogerien beeinflussen zu lassen, sondern genau zu schauen, was in eurem Fall wirklich sinnvoll ist und was nicht.

Basics

Es gibt ein paar Basics, die in einem Haushalt mit Baby nicht fehlen sollten. Nicht alle Produkte benötigt man von Anfang an, aber man wird sie mit hundertprozentiger Sicherheit zu einem späteren Zeitpunkt brauchen. Daher macht man mit der Anschaffung folgender Artikel auf keinen Fall etwas falsch:

  1. Fieberthermometer
  2. 8-12 Mullwindeln zur Nutzung als Spucktücher
  3. Babyhaarbürste
    gerne aus Naturhaar, z.B. eine Ziegenhaar-Bürste
  4. Nagelschere mit abgerundeten Spitzen
    bitte die Nägel erst dann schneiden, wenn diese sich von der Nagelhaut gelöst haben
wickeln

Wickeln

Für das Wickeln sollte man nach Möglichkeit zwei Packungen Windeln bereitliegen haben. Für den Anfang empfiehlt es sich die Größe 1 zu besorgen. Keinesfalls sollte man zu viele Windelpackungen kaufen, denn das Baby wächst schnell in die nächste Größe hinein. Darüber hinaus muss man sich entscheiden, ob man Po und Intimbereich des Kindes zuhause mit Wasser und Waschlappen oder mit Wattepads sauber machen möchte oder ob man mit Feuchttüchern arbeiten will. Für unterwegs wählen die meisten Eltern die Variante mit Feuchttüchern, da es so am einfachsten und am praktischsten ist.

  1. Windeln
    zwei Packungen in Größe 1
  2. 1 Wasserschüssel für die Reinigung
  3. 10 Waschlappen fürs Saubermachen
  4. Reinigungs Wattepads fürs Saubermachen
    6 bis 8 Packungen
  5. Feuchttücher
  6. Pflegecreme für die Anwendung bei einem wundem Po
    z.B. Weleda Calendula

Baden

Bis zum ersten Bad hat man in der Regel etwas Zeit, denn die allgemeine Empfehlung ist, mit dem ersten Bad zu warten, bis der Nabel abgeheilt und der Rest der Nabelschnur abgefallen ist. So vermeidet man, dass Keime in den noch offenen Nabel eindringen können. Generell wird empfohlen, das Baby ein- bis zweimal pro Woche zu baden. Allerdings kann die Häufigkeit von Kind zu Kind sehr unterschiedlich sein. Einige Kinder mögen das Baden nicht besonders und andere vertragen das Baden nicht so gut. Hier muss man selbst abschätzen, wie häufig das Baden notwendig und sinnvoll ist.

  1. Babybadewanne
    z.B. Stokke Flexibath
  2. 2 Badetücher mit Kapuze
  3. Badethermometer
    ggf. einfach das Fieberthermometer benutzen
  4. Evtl. Badezusatz

Essen: Stillen oder Flasche geben

Beim Thema Essen geht es zu Beginn entweder ums Stillen oder Fläschchen geben. Beides läuft darauf hinaus, das Baby mit Nahrung zu versorgen. Die notwendige Ausstattung für die beiden Methoden ist jedoch sehr unterschiedlich. Während man mit dem Stillen oft ohne jegliches Zubehör direkt loslegen kann, muss man für das Fläschchen geben einiges an Ausstattung anschaffen.

stillissen

Stillen

Für das Stillen benötigt man grundsätzlich nicht viel Ausstattung und man kann direkt nach Geburt damit anfangen. Für das Baby hat etwaiges Zubehör keine Bedeutung für das Stillen. Für die Mama gibt es aber ein paar Accessoires, die das Stillen erheblich erleichtern. Neben einem Still-BH und Stilleinlagen, die das Auslaufen von Milch verhindern, findet ihr hier eine Auswahl von Produkten, die das Stillen angenehmer gestalten können:

  1. 1 Stillkissen
  2. 2-3 Still-BHs
    warte nach Möglichkeit mit dem Kauf bis die Milch eingeschossen ist, damit die Größe richtig ist
  3. Stilleinlagen
    Wegwerf- oder WollEinlagen
  4. Stilltee
    um die Milchbildung zu stimulieren
  5. Brustwarzensalbe
  6. Evtl. Stillhütchen bei wunden Brustwarzen
  7. Evtl. Milchpumpe, elektrisch oder manuell
  8. Evtl. Schnuller
    jedoch nicht direkt am Anfang, um eine Saugverwirrung zu vermeiden

Fläschchen

Wenn man einem Baby das Fläschchen geben möchte oder muss, muss man sich ein wenig darauf vorbereiten und das richtige Zubehör dafür besorgen. Es ist sinnvoll, eine Grundausstattung bereit zu halten, wenn man bereits vor der Geburt weiß, dass man nicht stillen möchte oder nicht stillen kann. Hierzu gehört unter anderen:

  1. 1-2 Pakete Säuglingsnahrung
    für eine Geburt über die Feiertage ggf. mehrere Packungen besorgen
  2. 4-6 Fläschchen
    Wahlweise Glas- und Kunststoffflaschen
  3. 4 Sauger
    Größe 1
  4. 1 Flaschenbürste
  5. 1 Thermosflasche für heißes Wasser
    für die Zubereitung unterwegs und nachts
  6. Evtl. 1 Flaschenwärmer
    die Flasche kann alternativ im Wasserbad auf dem Herd erwärmt werden
  7. Evtl. 1 Dampf-Sterilisator
    die Flaschen lassen sich aber auch in kochendem Wasser im Topf sterilisieren
  8. Evtl. Schnuller
    um eine Saugverwirrung zu vermeiden, hier möglichst einen ähnlichen Sauger wie bei der Flasche auswählen

Unterwegs

unterwegs

Auch für die Stunden mit dem Baby außerhalb der eigenen vier Wände benötigt man einiges an Equipment. Wenn man ein Auto hat, gehört eine Autoschale bzw. Babyschale natürlich dazu, um das Baby sicher im Auto transportieren zu können. Auch ein Kinderwagen gehört für die meisten zur Standardausstattung, damit man im Alltag mit dem Baby mobil ist. Was noch sinnvoll ist, haben wir hier für euch aufgelistet:

  1. Kinderwagen mit Babywanne oder Tragetasche
  2. Fußsack oder Decke für den Kinderwagen
  3. Kinderwagenzubehör
    Sonnenschutz, Regenschutz und weiteres
  4. Babyschale für das Auto
  5. Sonnenblende für das Auto
  6. Tragetuch oder Tragehilfe
  7. Wickeltasche
  8. Reisebett
  9. Matratze fürs Reisebett und Bettlaken

Unterhaltung und Spielzeug

Bei dieser Kategorie handelt es sich um Produkte, die nicht absolut notwendig sind, vor allem nicht in den ersten Wochen nach der Geburt. Sie helfen aber, die Sinne der Kleinen zu stimulieren und sorgen für Ablenkung. Ein schönes Beispiel ist in diesem Zusammenhang das klassische Mobile über dem Wickeltisch.

spielzeug
  1. Krabbeldecke
  2. Spieluhr
  3. Greifling
  4. Rassel
  5. Mobile
  6. Kinderwagenkette
  7. Schmusetuch
  8. Laufgitter
    hier kann das Baby tagsüber beschützt liegen

Diese Babyerstausstungs-Checkliste ist auch zum ausdrucken geeignet oder kann als PDF gespeichert werden.

Checkliste in Kurzform

Bekleidung

  1. 6-8 Bodys
    ggf. einige als Kurzarm-Bodys für den Sommer
  2. 4-6 Langarmshirts oder leichte Pullis
  3. 3-4 Strampler, gerne mit Fuß
  4. 2-3 wärmere Pullis
  5. 2-3 Hosen mit oder ohne Fuß
  6. 3-4 einteilige Schlafanzüge
  7. 1-2 Schlafsäcke
    die Dicke sollte den Anforderungen der aktuellen Jahreszeit angepasst sein
  8. 2-3 Paar Söckchen
  9. 1-2 Babymützen
    in Größe 37/39
  10. Dreieckstücher
  11. Babydecke
  12. Im Winter: 2-3 Paar dicke Socken
  13. Im Winter: 2-3 Strumpfhosen
  14. Im Winter: 1-2 Paar Fäustlinge
  15. Im Winter: 1 Babyoverall für unterwegs
    z.B. Wollwalk oder Wollfleece-Anzug
  16. Im Sommer: 1 Sonnenhut
    Größe 37/39
  17. Im Sommer: Dünnes Hemd
    Längarmlig und locker sitzend, um luftdurchlässig zu sein und gleichzeitig vor der Sonne zu schützen

Einrichtung und Zubehör

  1. Babybett
    Stubenwagen, Beistellbett, Gitterbett oder Federwiege etc.
  2. Matratze fürs Babybett
  3. 3-4 Bettlaken
  4. Wickelkommode oder Wickelaufsatz
  5. Wickelauflage
  6. Windeleimer mit gut schließendem Deckel
  7. Heizlüfter oder Heizstrahler für den Wickeltisch
  8. Mobile über dem Wickeltisch
  9. Babyphones
  10. Nachtlicht bzw. Beruhigungslicht
  11. Babywippe
    z.B. Tiny Love Rocker Napper
  12. Gemütlicher Sessel zum Stillen oder Flasche geben

Pflege

  1. Fieberthermometer
  2. 8-12 Mullwindeln zur Nutzung als Spucktücher
  3. Babyhaarbürste
    gerne aus Naturhaar, z.B. eine Ziegenhaar-Bürste
  4. Nagelschere mit abgerundeten Spitzen
    bitte die Nägel erst dann schneiden, wenn diese sich von der Nagelhaut gelöst haben
  5. Windeln
    zwei Packungen in Größe 1
  6. 1 Wasserschüssel für die Reinigung
  7. 10 Waschlappen fürs Saubermachen
  8. Reinigungs Wattepads fürs Saubermachen
    6 bis 8 Packungen
  9. Feuchttücher
  10. Pflegecreme für die Anwendung bei einem wundem Po
    z.B. Weleda Calendula
  11. Babybadewanne
  12. 2 Badetücher mit Kapuze
  13. Badethermometer
    ggf. einfach das Fieberthermometer benutzen
  14. Evtl. Badezusatz

Essen: Stillen oder Fläschchen geben

  1. 1 Stillkissen
  2. 2-3 Still-BHs
    warte nach Möglichkeit mit dem Kauf bis die Milch eingeschossen ist, damit die Größe richtig ist
  3. Stilleinlagen
    Wegwerf- oder WollEinlagen
  4. Stilltee
    um die Milchbildung zu stimulieren
  5. Brustwarzensalbe
  6. Evtl. Stillhütchen bei wunden Brustwarzen
  7. Evtl. Milchpumpe, elektrisch oder manuell
  8. Evtl. Schnuller
    jedoch nicht direkt am Anfang, um eine Saugverwirrung zu vermeiden
  1. 1-2 Pakete Säuglingsnahrung
    für eine Geburt über die Feiertage ggf. mehrere Packungen besorgen
  2. 4-6 Fläschchen
    Wahlweise Glas- und Kunststoffflaschen
  3. 4 Sauger
    Größe 1
  4. 1 Flaschenbürste
  5. 1 Thermosflasche für heißes Wasser
    für die Zubereitung unterwegs und nachts
  6. Evtl. 1 Flaschenwärmer
    die Flasche kann alternativ im Wasserbad auf dem Herd erwärmt werden
  7. Evtl. 1 Dampf-Sterilisator
    die Flaschen lassen sich aber auch in kochendem Wasser im Topf sterilisieren
  8. Evtl. Schnuller
    um eine Saugverwirrung zu vermeiden, hier möglichst einen ähnlichen Sauger wie bei der Flasche auswählen

Unterwegs

  1. Kinderwagen mit Babywanne oder Tragetasche
  2. Fußsack oder Decke für den Kinderwagen
  3. Kinderwagenzubehör
    Sonnenschutz, Regenschutz und weiteres
  4. Babyschale für das Auto
  5. Sonnenblende für das Auto
  6. Tragetuch oder Tragehilfe
  7. Wickeltasche
  8. Reisebett
  9. Matratze fürs Reisebett und Bettlaken

Unterhaltung und Spielzeug

  1. Krabbeldecke
  2. Spieluhr
  3. Greifling
  4. Rassel
  5. Mobile
  6. Kinderwagenkette
  7. Schmusetuch
  8. Laufgitter
    hier kann das Baby tagsüber beschützt liegen