Checkliste: Wickeltasche

Wenn ihr mit eurem Baby unterwegs seid ist es sinnvoll, immer eine gut gepackte Wickeltasche dabei zu haben. Hier findet ihr eine Liste mit den wichtigsten Dingen, die ihr in der Wickeltasche dabei haben solltet.

Anzeige
Anzeige
Checkliste: Wickeltasche

Die Voraussetzung für das Ganze ist natürlich eine gute Wickeltasche. Diese sollte stabil sein, denn sie wird über einen langen Zeitraum täglich in Einsatz und gleichzeitig soll sie funktional sein, damit die dort drin verstauten Sachen so übersichtlich wie möglich angeordnet sind. Hierfür ist eine Tasche mit vielen kleinen Fächern und Aufteilungen besonders praktisch, ansonsten findet sich nämlich schnell ein Chaos in der Tasche ein. Ob Rucksack oder Umhängetasche, ob bunt oder einfarbig ist der Präferenz der Eltern überlassen – wenn die Tasche von beiden Eltern benutzt werden soll, sollte man zumindest mit dem Partner abklären ob auch er eine pinke Tasche tragen möchte, bevor man diese kauft. Wir haben die Skip Hop Wickeltasche ausgiebig getestet – den Testbericht hierzu findet ihr hier.

Grundausstattung einer Wickeltasche

Die Basics sollten in der Wickeltasche immer vorhanden sein, denn man weiß nie wann sie notwendig werden und oft ist es nicht möglich einen ausgestatteten Wickelplatz ausfindig zu machen. Zudem ist es für das Kind oftmals schöner, dass es auf gewohnte Tücher etc. liegen kann beim Wickeln und dass es mit Produkten gewickelt wird, die es bereits kennt. So gibt es keine bösen Überraschungen in Form von Hautausschlag bei einer möglichen Überempfindlichkeit.

  1. Wickelunterlage
    viele Wickeltaschen beinhalten eine leicht gepolsterte Wickelunterlage
  2. Windeln in der richtigen Größe
    Mindestens 2-3 Stück - je nachdem wie oft euer Kind normalerweise gewickelt werden muss und wie lange ihr unterwegs seid
  3. Windeltüten
    um die volle Windel luftdicht zu verpacken oder um schmutzige Kleidung zu verstauen
  4. Zwei Mullwindeln
    eine die ihr auf die Wickelunterlagen legen könnt und eine zusätzliche als Spucktuch
  5. Feuchttücher und/oder Waschlappen
    Feuchttücher können von Vorteil sein, falls ihr an einem Ort seid, wo es kein fließendes Wasser gibt
  6. Wundschutzcreme
  7. Wechselkleidung
    es geht bei einem kleinen Baby oft was daneben, deshalb solltet ihr minimum ein komplettes Set bereithalten

Nützliche Dinge für die Wickeltasche

Die obergenannten Basics sollten auf keinen Fall fehlen, aber es empfiehlt sich außerdem noch weitere Dinge bereitzuhalten, so dass man z.B. nicht auf einen Bäcker unterwegs angewiesen ist und für alle Wetterlagen gerüstet ist. So sollte man z.B. immer einen Snack sowie etwas zu Trinken mit sich führen.

  1. Schnuller
  2. Spielzeug
  3. Snack/Brei/Muttermilchersatz + Getränk für das Kind
    je nachdem wie alt das Kind ist und ob es gestillt wird oder nicht
  4. Snack + Getränke für die Eltern
  5. Sonnencreme
    im Sommer
  6. Sonnenhut für das Baby
    im Sommer
  7. Sonnenbrille für das Kind
    im Sommer
  8. Fettcreme
    im Winter. Bei niedrigen Temperaturen helfen spezielle Fettcremes, die empfindliche Gesichtshaut zu schützen

Natürlich gibt es noch viele andere Dinge, die man in der Wickeltasche verstauen kann, denn eine Wickeltasche bietet in der Regel umheimlich viel Platz. Man sollte aber auch darauf achten, die Wickeltasche nicht komplett vollzustopfen. Wenn man schnell etwas raussuchen muss, z.B. wenn das Kind gespuckt hat, ist es ärgerlich gestresst in der Tasche rumzuwühlen, weil die Spucktücher unter vielen anderen Sachen begraben liegen. 

Unser Tipp: Räumt mindestens 1 x die Woche eure Wickeltasche aus und auf. Ihr werdet erstaunt darüber sein, was sich so im Laufe einer Woche alles dortdrin ansammelt. So kann man auch direkt dafür sorgen, dass ihr immer Wechselklamotten in der richtigen Größe dabei habt.

Falls ihr noch keine Wickeltasche besitzt, findet ihr hier einen Erfahrungsbericht zu einer beliebten Wickeltasche: