Winterbekleidung für kleine Racker

Anzeige
Anzeige
Winterbekleidung für kleine Racker
Anzeige
Agnotis

Es gibt zu dieser kalten Jahreszeit ein paar Kleidungsstücke, die wirklich unentbehrlich sind, damit Kinder auch über mehrere Stunden draußen spielen können ohne nass und kalt zu werden. Es ist so ärgerlich, das fröhliche Spielen der Kinder abbrechen zu müssen, weil sie nass geworden sind und es deshalb zu kalt wird.

Reima Schneeanzug "Reimatec Copenhagen"

Das wirkliche Highlight für diesen Winter ist der Reima Schneeanzug. Wir hatten Reima kontaktiert und angefragt, ob sie uns einen ihrer Schneeanzüge zum Testen bereitstellen würden, und wir haben diesen wirklich schönen Schneeanzug in dunkelblau zum Testen bekommen.

Wir waren, um ehrlich zu sein, ziemlich skeptisch, da unser Sohn es bislang immer geschafft hat, seine Schneeanzüge komplett durchzunässen, wonach ihm natürlich kalt wurde. Beim Auspacken ist uns direkt aufgefallen, dass der Reima Schneeanzug wirklich super verarbeitet ist und, was uns ganz wichtig ist, nicht zu dick gepolstert ist. Unser Sohn ist eher schmal gebaut und in dickgepolsterter Kleidung kann er sich nicht ordentlich bewegen. Zudem muss man sagen, dass es bei hochwertigen Materialen gar nicht notwendig ist, extrem dicke Anzüge zu kaufen, da der Anzug aufgrund der Qualität der Materialien die Kleinen auch so superwarm hält.

Wir haben den Reima Schneeanzug mittlerweile ausgiebig in Gebrauch gehabt und er wurde vor allem bei unserem letzten Strandausflug auf die Probe gestellt. Unser kleiner Racker ist bei 3 Grad Außentemperatur und mäßig kaltem Wind beim Spielen am Strand ins Wasser gelaufen, um dort zu mit den Füßen zu planschen. Bevor wir reagieren konnten, stand er auch schon im Wasser und hat dort fröhlich im knöcheltiefem Wasser herumgespielt. Wir sind schnell zum Auto gelaufen, um das nasse Kind direkt umzuziehen und mussten zu unserer Überraschung feststellen, dass der Junge überhaupt nicht nass war! Der Schneeanzug hat völlig dicht gehalten. Lediglich unten am Fuß war minimal Wasser eingedrungen. Da dieser Bereich aber noch vom Stiefel abgedeckt wurde, hat unser Kleiner hier nichts abbekommen. Das ist wirklich beachtlich!

Winterbekleidung für kleine Racker

Eines der sehr durchdachten Features an diesem Anzug ist der doppelte Reißverschluss an der Vorderseite. Unser fast 2-jähriger Sohn ist jetzt in einem Alter, wo er alles selber machen möchte. Dazu gehört auch das sich alleine Anziehen. Dadurch, dass der Reima Schneeanzug sich durch zwei Reißverschlüsse öffnen lässt, haben die Kinder mehr Platz zum „Einsteigen“ und schaffen es auch ohne die Hilfe von Erwachsenen, den Anzug anzuziehen.

Wir sind bislang super zufrieden und zweifeln nicht daran, dass der Anzug auch im Winter bei Minus-Temperaturen unseren kleinen Sohn schön warmhalten wird.

Winterstiefel für die kalten Monate

Auch bei den Schuhen ist es wichtig, dass beim Spielen alles dicht hält und trocken bleibt, insbesondere im Winter! Wir haben uns dieses Jahr wieder für ein paar Winterstiefel von Superfit entschieden. Diese sitzen einfach am besten und sie sind zudem mit einer Goretex-Isolierung ausgestattet. Schuhe mit der Goretex-Technologie sind für Aktivitäten bei Regen, Schnee und Kälte konzipiert. Das Gewebe bietet eine dauerhafte Wasserdichtigkeit und hält gleichzeitig die Füße warm, ohne dass sie dabei schwitzig werden.

Die Wasserdichtigkeit haben wir ja schon am Strand mit dem Schneeanzug ausgetestet und hier ist alles trocken geblieben. Wir haben mittlerweile bei unserem Sohn festgestellt, dass er ein wenig zu Schweißfüßen neigt, wenn er Baumwollsocken an hat. Wir haben hier den Tipp bekommen, ihm in den Winterstiefeln Funktions- oder Wollsocken anzuziehen. Damit hat er bislang immer komplett trockene Füße gehabt. Für unseren „Alles-Selbstmacher“ ist es zudem super, dass der Stiefel per Klettverschluss zugemacht wird, denn so kann unser Kleiner den Stiefel selbst an- und ausziehen. Nur beim Zumachen müssen wir noch ein wenig nachhelfen, damit der Stiefel ordentlich sitzt.

Winterbekleidung für kleine Racker

Mütze und Handschuhe für warme Ohren und Finger

Wir haben uns auch in diesem Winter für eine Schalmütze aus reiner Wolle entschieden. Schon letztes Jahr haben wir eine solche Mütze für unseren Kleinen gehabt und waren total zufrieden. Die Schalmütze ist von der Form her optimal, da unser Sohn nicht zusätzlich einen Schal tragen muss, da die Mütze den gesamten Hals- und Nackenbereich abdeckt. Zudem sorgt die Wolle dafür, dass alles schön warm bleibt. Die Kapuze des Schneeanzugs oder der Regenjacke haben wir ihm nur bei Regen oder extrem viel Wind aufziehen müssen.

Bezüglich der Handschuhe würde ich euch wirklich auch gern einen Tipp geben. Allerdings trägt unser Sohnemann keine Handschuhe. Er zieht sie bisher immer sofort wieder aus. Deswegen haben wir uns dieses Jahr für ein 5er-Paket von den dünnen Universal-Baumwollhandschuhen entschieden und müssen dann immer schauen, wie lange sie warm halten und wie lange es dauert, bis sie wieder einmal verloren gegangen sind.

Die richtige Kleidung für unten drunter

In den Wintermonaten denkt man natürlich immer an die äußere Schicht wie Jacke, Schneeanzug oder Stiefel. Aber auch unter den Winterklamotten kann man die Kleinen für die Kälte gut rüsten. In den Wintermonaten hat unser kleiner Racker so gut wie immer Woll-Unterwäsche bzw. Woll-Bodys an, die ihn zusätzlich warmhalten. Wir kaufen immer Wollbodys aus 100% Wolle und er ist damit sowohl innen als auch außen immer sehr angenehm temperiert. Man sollte meinen, dass die Wolle dafür sorgt, dass er unter der Außenkleidung ins Schwitzen gerät, aber das ist nicht der Fall – eher im Gegenteil. Die Wolle sorgt dafür, dass er immer optimal temperiert ist. Es leitet den Schweiß weg vom Körper, falls er schwitzen sollte, und speichert die Wärme sehr gut, wenn es sehr kalt ist. Auch bei den Strumpfhosen und beim Pulli unter dem Schneeanzug setzen wir auf Wolle.

Winterbekleidung für kleine Racker

 

Unser Kinderarzt gab uns bei unserem letzten Besuch noch diesen Rat: Kinder sind nicht dafür gemacht, vor dem iPad zu sitzen. Sie müssen so viel draußen toben und spielen dürfen, wie sie überhaupt nur wollen. Unser Kleiner und wir sehen das genau so. Wir sind jetzt auch für den Winter bestens ausgestattet und ich freue mich auf die erste Schneeballschlacht.