10 gesunde Snacks für Kinder

Anzeige
Babywalz
10 gesunde Snacks für Kinder
Anzeige

Es gibt zahlreiche Snacks für Kleinkinder am Markt, die sehr gut funktionieren, wenn man unterwegs ist und vergessen hat, etwas zu Essen einzupacken. Ein einfaches Brötchen, eine Banane oder ein Obst-Quetschie funktionieren fast immer. Viele der verfügbaren Snacks sind jedoch mit Zucker vollgepumpt und machen das Kind nur noch aufgedrehter, als es vielleicht schon ist. Deswegen zeigen wir euch hier ein paar gesunde Snacks, die sich bei uns im Alltag bewährt haben.

 

1. Aufgeschnittenes Obst

Kleingeschnittenes und nett angerichtetes Obst ist bei uns immer ein Hit. Äpfel, Bananen, Birnen und Orangen werden im Vorbeigehen nicht angeschaut. Aber sobald diese in mundgerechte Häppchen aufgeschnitten und nett auf dem Teller präsentiert werden, kommen die kleinen Hände und greifen zu. Wir wechseln immer durch, so dass es nicht immer nur dasselbe gibt. Zur Zeit sind Mango und Erdbeeren der Hit. Das einzige Obst, welches wir versuchen zu vermeiden, sind Trauben, da diese oft extrem mit Sprühgiften belastet sind und wir nicht oft eine Bio-Variante hier bei uns vorfinden können.

 

10 gesunde Snacks für Kinder

2. Verschiedene Häppchen oder Würfel

Auch Brot funktioniert immer sehr gut, vor allem dann, wenn es mit Frischkäse oder Leberwurst bestrichen und in kleine Würfel geschnitten wurde. Auch in Würfel geschnittener Käse, z.B. ein guter Gouda-Käse, ist immer ein Hit. Besonders freut sich der Kleine, wenn es dazu einen bunten Party-Piekser gibt, mit dem er das Brot oder den Käse aufpieksen kann.

 

3. Gemüse-Sticks mit Dip

Bei uns ist es zum Glück auch kein Problem, den Jungen für Gemüse zu begeistern, solange dieses appetitlich angerichtet ist. Außer Karotten, für welche unser Sohn noch zu klein ist, um es essen zu dürfen, kommt eigentlich fast alles auf den Tisch. Was nicht so gut geht, sind Tomaten. Aber ansonsten mag er das meiste. Solange die Häppchen entweder als Sticks oder in Scheiben geschnitten vorbereitet werden und direkt in den Mund gestopft werden können, geht eigentlich alles gut runter. Wenn dazu noch ein kleiner Dip auf den Tisch kommt, freut er sich besonders. Für einige mag dies aufwendig klingen, aber wir machen meistens eine wirklich sehr einfache und schnelle Variante, nämlich ein wenig Joghurt oder Schmand entweder mit Curry oder Paprika angerührt. Voilá: Der Dip hat nun Farbe und Geschmack bekommen und ist somit gleich viel interessanter.

 

4. Ein gekochtes Ei

Dies ist wohl der einfachste Tipp, den es auf dieser Liste gibt. Denn außer ein Ei für 7 bis 10 Minuten in kochendes Wasser zu legen und es anschließend zu pulen, gibt es hier nicht viel zu tun. Ein Ei geht bei uns irgendwie immer und unser Sohn findet es super interessant, dass er das Ei als ganzes in die Hand bekommt und hiervon abbeißen darf. Das Ei ist gesund, sättigt und ist schnell vorbereitet.

 

10 gesunde Snacks für Kinder

5. Haferbrei-Pfannkuchen

Bei uns gibt es morgens oft Haferbrei zum Frühstück. Das ist der absolute Favorit am Morgen bei uns. Wenn man nach dem Essen noch Reste übrig hat, dann kann man diese am Nachmittag einfach und schnell zusammen mit dem Kind zu kleinen Haferbrei-Pfannkuchen zaubern.
Je nach Größe der Portion fügt man 1 bis 2 Eier hinzu und rührt alles mit einer zerdrückten Bananen und ggf. etwas Zimt zusammen, bis eine weiche Masse entsteht. Diese wird nun in kleine Häufchen auf einer heißen Pfanne erhitzt und ein wenig ausgedrückt, so dass kleine Pfannkuchen entstehen. Die Pfannkuchen sind schnell gemacht und schmecken super, sowohl kalt als auch warm. Außerdem können auch die Kinder bei der Zubereitung mithelfen und freuen sich umso mehr aufs Essen, das sie selbst mit zubereitet haben.

 

6. Selbstgemachte Smoothies

Dieser Snack setzt voraus, dass man einen Mixer im Haus hat. Wenn dies der Fall ist, kann man schnell und einfach gesunde Getränke für die Kleinen zaubern. Kindern, die nicht gern Gemüse essen, kann man auf diese Weise Gemüse als Getränk getarnt unterjubeln. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, aber ein besonderer Favorit bei uns ist der Bananen-Erdbeer-Smoothie.

Zutaten für unseren Bananen-Erdbeer-Smoothie
– 1 reife Banane
– 1 Handvoll frische oder gefrorene Erdbeeren
– 2 bis 3 dl Milch, Joghurt oder Apfelsaft

Das Ganze wird gut durchgemixt, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind, und am besten aus einem schönen Glas mit Strohhalm getrunken. Ich mische ab und zu noch ein wenig Karottensaft unter oder gebe ein paar Spinatblätter hinzu

 

10 gesunde Snacks für Kinder

7. Joghurt mit Müsli oder Fruchtmus

Auch dies ist ein Snack, der sich schnell und einfach zubereiten lässt. Wir haben immer griechischen Natur-Joghurt im Haus und dieser kann entweder mit ein wenig Obst, z.B. Blaubeeren, zusammengemischt werden oder einfach Natur in ein kleines Glas eingefüllt werden. Obendrauf noch ein wenig Müsli oder ein paar Cornflakes und schon hat man einen schönen Snack, der etwas spannender aussieht, als einfach nur ein Plastik-Joghurt-Becher.

 

8. Selbstgemachter Frozen Joghurt für Kinder

Wir kennen wahrscheinlich alle noch die Variante von Danone, wo kleine Stile in Fruchzwerge eingesteckt werden, die anschließend ins Gefrierfach gestellt werden, bis sie gefroren sind. Die Fruchtzwerge sind leider voll mit Zucker und es ist daher sinnvoll und einfach, diesen Snack selbst nachzumachen. Man braucht ein paar Eis am Stiel Formen zum befüllen (z.B. diese hier) sowie Joghurt und z.B. Beeren.
Man vermischt dann einfach den Joghurt mit den gewünschten Zutaten und füllt diesen in die Behältern. Nach ein paar Stunden im Gefrierfach hat man ein selbstgemachtes, leckeres und gesundes Eis.

Es gibt wirklich viele Variationsmöglichkeiten. Einige unserer Favoriten sind:

  • Griechischer Joghurt mit frischen Beeren (evtl. mit ein wenig Honig gesüßt)
  • Griechischer Joghurt mit pürierter Mango (evtl. mit ein wenig Honig gesüßt)
  • Griechischer Joghurt mit Blaubeeren und ein wenig Lakritzpulver
  • Griechischer Joghurt mit Honig und Vanille
  • Griechischer Joghurt mit pürierten Waldfrüchten (evtl. mit ein wenig Honig gesüßt)

 

10 gesunde Snacks für Kinder

9. Kleine Pizzaschnecken

Diese kleinen Pizzaschnecken sehen nicht nur appetitlich und einladend aus, sondern passen von der Größe her auch perfekt in eine kleine Kinderhand. Sie sind voller Geschmack und lassen sich auch ohne viel Herumgeschmiere gut essen. Die Pizzaschnecken kann man sehr gut mit den Kindern zusammen zubereiten. Wer aber keine Zeit und Lust hat selbst einen Hefeteig vorzubereiten, kann natürlich auch auf einen fertigen Hefeteig aus der Kühltheke zurückgreifen.

Zutaten für den Hefeteig

  • 40 bis 50 g Frische Hefe oder die entsprechende Menge Trockenhefe
  • 4 dl lauwarmes Wasser
  • eine Prise Zucker
  • 2 TL Salz
  • ¼ dl Olivenöl
  • ca. 700 g Mehl (gern Vollkornmehl untermischen)

Zubereitung

Die Hefe wird im lauwarmen Wasser aufgelöst und gründlich mit dem Zucker verrührt. Danach werden die restlichen Zutaten hinzugegeben. Das Mehl unbedingt in kleinen Mengen dazugeben. Es kann sein, dass ihr nicht das ganze Mehl braucht. Der Teig muss so fest und geschmeidig sein, dass er nicht an den Fingern kleben bleibt, aber auch nicht zu trocken wird.  Wenn er die richtige Konsistenz erreicht hat, muss der Teig gut durchgeknetet werden und danach zugedeckt in einer Schale für ca. eine halbe Stunde an einem warmen Ort ruhen, damit er aufgehen kann.

Wenn der Teig aufgegangen ist, sollte er noch einmal gut durchgeknetet werden. Danach den Teig in 2 Portionen aufteilen und jede Portion auf jeweils ca. 30 x 40 cm ausrollen. Den Ofen kann man jetzt auf gut 200 Grad (Umluft) vorheizen. Jetzt kann der Teigboden befüllt werden.

Zutaten für die Füllung

  • Tomatenmark, selbstgemachte Tomatensoße oder Pesto
  • Schinken und/oder Salami
  • Geriebener Käse
  • Oregano
  • Eventuell noch ein paar kleingehackte Champignons oder Ananas-Würfel

Als erstes bestreicht man den Teigboden mit der Soße und verteilt darüber die restlichen Zutaten. Dabei solltet ihr oben einen Rand von etwa 5 cm frei lassen. Danach wird der Teigboden einfach fest zusammengerollt und anschließend in ca. 14 bis 16 Stücke geschnitten. Auf diese Weise habt ihr jetzt kleine Pizzaschnecken, die auf das Backblech verteilt werden können. Das Ganze wiederholt man nun mit der zweiten Teighälfte.

Die kleinen Schnecken dürfen nun für 10 bis 15 Minuten auf dem Backblech aufgehen und können danach für 15 bis 20 Minuten gebacken werden, bis sie goldbraun sind.

 

Die Pizzaschnecken eignen sich auch gut zum Einfrieren und können bei Bedarf einfach aufgetaut werden.

 

10 gesunde Snacks für Kinder

10. Snack-Kugel aus getrocknetem Obst und Kernen

Dieser Snack ist lecker, da er süß und voller Geschmack ist und er kann gut als Nasch-Ersatz eingesetzt werden. Es handelt sich hierbei um kleine, mundgerechte Kugeln, die aus Nüssen, getrocknetem Obst und Ähnlichem hergestellt sind. Kinder lieben diese Kugeln, da sie das Gefühl haben zu naschen. Die Kugeln sättigen gleichzeitig sehr schnell, so dass nicht gleich Unmengen verschlungen werden.

Ich verwende hierzu meist diese Kombination aus Zutaten

  • 15-20 Mandeln
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Kokosraspel
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 6 getrocknete, saftige Feigen
  • 10 getrocknete Datteln ohne Steine
  • Evtl. ein wenig Vanillepulver oder ungesüßten Kakao als Geschmacksgeber
  • Evtl. ein wenig Honig zum Nachsüßen und binden der Masse

Alle Zutaten werden in einem Mixer klein gehackt und zusammengerührt. Zum Schluss kommen die Datteln dazu. Die Mengenangaben variieren ein wenig, je nachdem wie saftig die Feigen und Datteln sind. Probiert daher einfach ein wenig aus. Die Masse hat die richtige Konsistenz, wenn sie sich zu Kugeln formen lässt und dabei nicht an den Händen kleben bleibt oder auseinanderbröckelt. Jetzt kann man die Kugeln entweder direkt essen oder noch in Kokosraspel, gehackte Pistazien o.Ä. rollen.

 

Schnelle und gesunde Snacks für unterwegs und zuhause

Die meisten dieser Snacks kann man auch sehr gut für unterwegs vorbereiten und mitnehmen. So hat man was Gesundes dabei und erspart sich den Konflikt mit einem jammernden Kind, das beim Bäcker nicht nur ein einfaches Brötchen essen möchte, sondern lieber das Stück Sahnetorte, welches es in der Theke vor sich stehen hat.

Einige der Snacks erfordern etwas Vorarbeit. Allerdings sind die meisten der hier vorgestellten Varianten innerhalb weniger Minuten gemacht und die Vorbereitung dauert nicht viel länger, als einen gekauften Riegel oder eine Kekstüte aufzureißen.

 

Wenn ihr noch Ideen zu gesunden Snacks habt, dann hinterlasst uns gern einen Kommentar auf unserer Seite. Viel Spaß beim Ausprobieren.

 

 

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare schreiben zu können. Falls du noch kein Benutzerkonto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Kommentare


    Charlotte Tittel - 25. Mai 2017 - 6:09

    So einfach und so lecker – danke für die Tipps!


    Anne
    Anne - 25. Mai 2017 - 7:59

    Vielen Dank für deine Rückmeldung. Es freut mich sehr, dass dir die Tipps gefallen haben 🙂