Die 10 beliebtesten Accessoires für deinen Kinderwagen

Anzeige
Die 10 beliebtesten Accessoires für deinen Kinderwagen
Anzeige
Agnotis

Wir kennen alle diese Augenblicke, in denen man plötzlich feststellt, dass man ein bestimmtes Zubehör eigentlich längst schon gut hätte gebrauchen können. Aber wenn man z.B. schon mehrere Jahre ohne Becherhalter unterwegs war, ist der Antrieb, plötzlich in diese kleine Annehmlichkeit zu investieren, nicht mehr sonderlich ausgeprägt und die verbliebene Nutzungsdauer erscheint einem nach so langer Zeit vielleicht auch etwas zu kurz. Damit ihr nicht erst in einigen Jahren auf die kleinen Annehmlichkeiten des Alltags mit Kind und Kinderwagen aufmerksam werdet, haben wir euch eine Liste mit den wichtigsten Accessoires und Zubehör zusammengestellt. Diese sind unserer Meinung nach besonders sinnvoll und praktisch und die Eltern, die diese bereits nutzen, wollen auf den inzwischen gewohnten Komfort nicht mehr verzichten.

1. Sonnensegel / Sonnenschirm

Dies ist wahrscheinlich eines der wichtigsten Accessoires für deinen Kinderwagen. Die zarte Babyhaut sollte nach Möglichkeit nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein und deswegen ist ein Sonnensegel oder ein Sonnenschirm unverzichtbar. Bei einigen Kinderwagen ist dieses Zubehör schon enthalten, falls aber nicht, sollte man dieses direkt besorgen.

Wichtiger Hinweis: Man sieht oft Kinderwagen, wo das Baby mit einer aufgehängten Mullwindel vor der Sonne geschützt wird. Viele wissen aber nicht, dass man auf diese Weise die Luftzufuhr für das Baby einschränkt, sodass die Temperatur im Kinderwagen rapide ansteigt. Gerade an sonnigen Tagen mit entsprechend hohen Temperaturen kann dies fürs Baby extrem gefährlich werden!

2. Fußsack

Um einen Fußsack kommt man eigentlich nicht herum. Dieses Zubehör ist sowohl im Winter als auch im Sommer sehr sinnvoll. Im Winter braucht man einen warmen, gefütterten Fußsack, um die Kleinen vor Kälte und Nässe zu schützen. Im Sommer bzw. an den wärmeren Tagen im Frühling und Herbst ist ein Sommerfußsack sehr nützlich. Er hält das Kind warm und schützt vor allem auch gegen Windeinflüsse. Der Universalfußsack ist sowohl für den Sommer als auch für den Winter geeignet. Er hält nicht ganz so warm wie ein Winterfußsack und ist evtl. ein wenig zu warm für den Sommer. Er ist aber eine kostengünstige Alternative, da man nur ein Produkt kaufen muss.

3. Adapter für die Autoschale

Wenn man seine Babyschale (Autositz) auf dem Kinderwagen nutzen möchte, dann sind Adapter notwendig. Die Adapter sorgen dafür, dass die Babyschale richtig und sicher auf dem Kinderwagen-Gestell eingeklickt werden kann. Hierbei sollte man darauf achten, dass man Adapter kauft, die zum einen zum Kinderwagen und zum anderen zur Babyschale passen.

4. Becherhalter

Der Becherhalter ist nicht unverzichtbar, so wie es der Sonnenschutz ist. Es ist aber wirklich „nice to have“. Alle kennen das Klischee von der lattetrinkenden Mutter, die mit ihrem Kinderwagen spazieren geht. Klischee hin oder her: Es ist trotzdem einfach schön sein Getränk bei einem langen Spaziergang abstellen zu können.

5. Kinderwagenorganizer

Der Kinderwagenorganizer ist ein Accessoire in der selben Kategorie wie der Becherhalter. Dabei handelt es sich um eine kleine Tasche, die man am Schiebergriff befestigen kann, um dort sein kleinteiliges Hab und Gut ablegen zu können. Hier finden also Handy, Getränke, Schnuller, Taschentücher u.Ä. ihren  Platz.

6. Buggy Board / Geschwisterboard

Das Buggy Board oder auch Geschwisterboard ist ein Brett mit eigenen Rollen, welches man am Kinderwagen befestigen kann. Es ist für das ältere Geschwisterkind gedacht, das zwar selbständig laufen kann, aber vielleicht ab und zu eine Pause braucht und dann auf dem Brett mitfahren kann. Das Brett wird ausgeklappt, wenn es benötigt wird, und wieder hochgezogen oder eingeklappt, sobald keiner darauf steht.

7. Insektenschutz

Wenn man sein Baby zum Schlafen im Kinderwagen im Freien abstellen möchte, dann ist ein Insektenschutznetz auf jeden Fall eine gute Investition. Es wird über das Verdeck gezogen und verhindert, dass Insekten bis zum Baby durchkommen können. Es ist hier wichtig zu beachten, dass das Netz die Temperatur im Kinderwagen ein wenig erhöht. Deswegen ist es wichtig, dass der Kinderwagen nicht direkt in der Sonne, sondern möglichst nur im Schatten aufgestellt wird.

8. Kinderwagenkette

Dieses süße Accessoire macht den Kinderwagen nicht nur niedlicher, sondern gibt dem Baby auch etwas zum anschauen, wenn es durch die Gegend gefahren wird. Es gibt unterschiedliche Ausführungen und für jeden Geschmack ist etwas dabei, z.B. Holz, Pastellfarben oder Stofftierchen. Unabhängig davon, für welche Variante man sich entscheidet: Man sollte darauf achten, dass die Kette als Kinderspielzeug deklariert und gekennzeichnet ist. Auf diese Weise kann man sicherstellen, dass das Spielzeug sicher ist, falls das Baby mal drankommen sollte und Teile in den Mund nimmt.

9. Schloss

Das Schloss ist schon eher ein notwendiges Zubehör und nicht nur ein Accessoire. Ein Schloss ist im Zusammenhang mit Kinderwagen nicht so selbstverständlich wie das Fahrradschloss. Trotzdem ist es wichtig ,ein Schloss dabei zu haben, wenn man unterwegs ist und den Kinderwagen abstellen möchte. Kinderwagen sind teuer und sehr beliebt bei Langfingern. Daher sollte man den Kinderwagen lieber einmal zu oft anschließen, als sich später mit Kind auf dem Arm darüber zu ärgern, dass der Wagen nicht mehr dort steht, wo er abgestellt wurde.

10. Tasche (Wickeltasche / Einkaufstasche)

Die Wickeltasche ist nicht unbedingt ein Kinderwagen-Accessoire, denn die Wickeltasche braucht man überall dort, wo man mit dem Baby unterwegs ist. Aber eine Wickeltasche oder alternativ eine Einkaufstasche, die man am Schiebergriff des Kinderwagens anbringen kann, ist wirklich sehr praktisch, wenn man mit dem Baby unterwegs ist. Man hat auf diese Weise alles griffbereit und die Tasche bietet zusätzlichen Stauraum, was gerade beim Einkaufen praktisch ist.

Einen Erfahrungsbericht über Wickeltaschen findet ihr hier.