Baby Jogger City Tour 2 Double Reisekinderwagen im Test

Anzeige
Anzeige
Baby Jogger City Tour 2 Double Reisekinderwagen im Test

Viele Eltern stehen bei der Geburt von Zwillingen vor der Herausforderung einen passenden Kinderwagen zu finden. Oft stellt sich nach kurzer Zeit heraus, dass man zusätzlich zu einem Kombikinderwagen noch einen weiteren kompakten Kinderwagen für spontane Touren benötigt. Auch bei Eltern mit Geschwisterkindern, wo das älteste Kind noch zu jung ist um weite Strecken laufen zu können, muss oft ein Kinderwagen her, in dem beide Kinder Platz finden. Doch es ist nicht immer einfach abzuschätzen, welche Funktionen man wirklich benötigt. Wir stellen euch in diesem Testbericht alle Funktionen des Baby Jogger City Tour 2 Double Kinderwagens vor, damit ihr einen guten Eindruck davon bekommt, was der Kinderwagen alles kann. Wir hoffen, dass ihr mit unseren Infos besser einschätzen könnt, ob der Kinderwagen zu euren Bedürfnissen passt.

Zunächst erhaltet ihr einen Überblick über die Eckdaten des Baby Jogger City Tour 2 Double Kinderwagens:

zusammengefaltet

Baby Jogger City Tour 2 Double Kinderwagen im Überblick

Die Eckdaten und Abmessungen des Baby Jogger Kinderwagens sind wie folgt:

TypKombikinderwagen, Reisekinderwagen
FarbePitch Black
Preis (UVP)549,00 EUR

Gewicht

Gewicht des Kinderwagens10,5 kg
Gewicht inkl. zwei Babywannen (inkl. Sitzeinhang)15 kg
Gewicht der Babywanne2,3 kg
Max. Gewicht des Kindes15 kg
Max. Gewicht des Einkaufskorbes5 kg

Maße

Gestellmaße inkl. Sitz aufgeklappt94,5 x 66,5 x 102,5 cm
Faltmaß des Gestells inkl. Räder und Sitz66,5 x 63 x 25 cm
Liegefläche in der Babywanne30 x 71 cm
Liegefläche im Sitz25,5 x 85 cm
Höhe der Rückenlehne41,5 cm
Höhe des Schiebegriffes102,5 cm

Funktionen

Anzahl Positionen der Sitzeinheitstufenlos
Umdrehbare Sitzeinheitnein
Waagerechte Liegeposition im Sitzfast
Höhenverstellbarer Schiebegriffnein
BremssystemFeststellbremse
Räder (Anzahl und Typ)4, schaumgefüllte Gummireifen
Schwenkbar und feststellbares Vorderräderja
Mit Babyschale / Autoschale nutzbarnein

Zubehör

  • Wetterschutz: Ein Regenverdeck, welches über beide Sitze gelegt wird, damit die Kinder während der Fahrt bei Regen oder Schnee nicht nass werden.
  • City Tour 2 Double Babywanne: Die Babywanne wird in den Sitz eingeklickt und verwandelt den Sportwagen in einen Kombikinderwagen.
  • Handwärmer: Ein Accessoire, auf das sich viele Eltern freuen werden. Der Handwärmer wird am Schiebegriff befestigt. Nun kann man seine Hände in den Handwärmer hineinstecken, damit diese an kalten Tagen schön warm bleiben.
  • Sicherheitsbügel: Der Sicherheitsbügel wird vor den Sitzen montiert und bildet eine zusätzliche Sicherung für die Kinder im Sitz. Man kann zudem Spielzeug oder andere Gegenstände am Bügel befestigen.
  • Kühltasche: Die Kühltasche wird unten im Einkaufskorb platziert und bietet Platz für Getränke, Milchfläschchen und Snacks.
  • Taschenkonsole: Die Taschenkonsole wird am Schiebegriff befestigt und bietet Stauraum für kleine Dinge, wie beispielsweise Schnuller, Getränke, Schlüssel und Snacks.
Karton

Lieferung und Aufbau

Die Lieferung des City Tour 2 Double verlief völlig unproblematisch. Ein großer Vorteil an den Produkten von Baby Jogger ist, dass die Kinderwagen extrem platzsparend verpackt sind. Der Karton kann daher in jedem noch so kleinen Auto verstaut werden. Wir haben bereits in unseren Testberichten zu den Kinderwagen Baby Jogger City Elite 2 und Baby Jogger City Mini GT2 beschrieben, dass die Kinderwagen, im Gegensatz zu den Modellen vieler anderer Hersteller, ohne Zubehör verkauft werden. Viele mögen sich darüber wundern. Uns gefällt das Konzept jedoch sehr gut. Statt jede Menge Zubehör einfach mit zu kaufen, das bei vielen Käufern am Ende ungenutzt in der Ecke steht, kauft man bei Baby Jogger lediglich den Kinderwagen selbst und wählt dann das für einen selbst passende Zubehör aus. Vor allem aus ökologischer Sicht ist dies, wie wir finden, ein sehr lobenswerter Ansatz.

Vom Öffnen des Kartons bis zu dem Zeitpunkt an dem der Kinderwagen einsatzbereit war, vergingen ziemlich genau 3 Minuten. Nach dem Auspacken mussten lediglich die Räder angeklickt werden. Danach war der Kinderwagen schon bereit für die erste Ausfahrt.

Im Lieferumfang ist enthalten:

– Sportwagen City Tour 2 Double

Lieferumfang

Erster Eindruck

Der Kinderwagen macht, wie wir es von Baby Jogger gewohnt sind, einen qualitativ sehr hochwertigen Eindruck. Die Stoffe sind sauber vernäht und fühlen sich sehr gut an. Vom Aussehen her ist es ein angenehmer Mix aus Sportlichkeit und einer gewissen Eleganz. Der Kinderwagen punktet mit seinem sehr geringen Eigengewicht, denn der Kinderwagen ist für seine Größe sehr leicht und im zusammengefallenen Zustand sehr leicht zu zu handeln.

Der Double Kinderwagen ist zwar um einiges breiter als ein Einzelkinderwagen, doch wenn man bedenkt, dass hierin zwei Kinder nebeneinander Platz finden, ist der Kinderwagen immer noch sehr kompakt und vor allem sehr agil. Insgesamt fällt unser erster Eindruck sehr positiv aus.

Porträt

Funktionen des Baby Jogger City Tour 2 Double Kinderwagens

Als nächstes erhaltet ihr einen Überblick über die Funktionen des Baby Jogger City Tour 2 Double Kinderwagens.

Gestell, Zusammenfalten und Aufstellen und Schiebegriff

Das Gestell ist in schwarz-matt gehalten und bildet einen Rahmen um die beiden Sitze. Die Sitzeinheiten sind mit dem Rahmen fest verbaut, so dass das Gestell zusammen mit den Sitzen zusammengefaltet wird.

Vor dem Zusammenfalten müssen zwei Knöpfe auf dem Schiebegriff gedrückt werden. Ein Schiebeknopf wird zur Seite geschoben, während der Knopf gegenüber eingedrückt wird. Auf diese Weise wird die Arretierung, die den Kinderwagen am ungewollten Zusammenfalten hindert, gelöst. Nun lässt sich der Schiebegriff nach vorn schieben und kann anschließend nach hinten heruntergedrückt werden. Auf den Sitzflächen befindet sich jeweils eine Schlaufe. Diese greift man nun und zieht den gesamten Kinderwagen nach oben. Auf diese Weise ist der Kinderwagen innerhalb weniger Sekunden zusammengefaltet. Hierbei sollte man darauf achten, dass die Transportsicherung einrastet. Die Transportsicherung sorgt dafür, dass der Kinderwagen beim Tragen nicht ungewollt aufklappen kann.

zusammenfaltenzusammenfalten

Zum Aufstellen wird die Transportsicherung einfach mit der Hand gelöst und der Kinderwagen wird anschließend am Schiebegriff schwungvoll hochgezogen, bis das Gestell hörbar einrastet.

Der Schiebegriff lässt sich bei diesem Kinderwagen nicht in der Höhe verstellen, befindet sich jedoch in einer sehr angenehmen Position, so dass sowohl große als auch kleine Menschen den Kinderwagen bequem schieben können.

zusammengefaltet

Der Einkaufskorb befindet sich unter den Sitzen zwischen den beiden Achsen. Man kann ihn bequem von der Rückseite aus beladen. Da es sich um einen Geschwisterkinderwagen mit einer gewissen Breite handelt, ist mittig an der Vorder- und Hinterachse eine Querstange nach oben geführt, die für die Stabilisierung des Kinderwagens wichtig ist. Dadurch werden zwei Beladungsöffnungen für den Einkaufskorb gebildet. Der Einkaufskorb ist im Inneren auf der gesamten Breite nutzbar und bietet daher sehr viel Platz für allerlei Alltagsgegenstände.

Einkaufskorb

Räder, Federung und Bremse

Bei den Rädern handelt es sich um Schaumstoffräder. Diese haben den Vorteil, dass sie klein und kompakt sind und daher nicht viel zum Eigengewicht des Kinderwagens beitragen. Zudem sind sie im Gegensatz zu Luftreifen unplattbar. Gerade auf Reisen sind die Vorzüge von Schaumstoffreifen ein großer Vorteil. Das geringe Eigengewicht macht das Reisen wesentlich unkomplizierter und die Tatsache, dass man sich nicht um kaputte Reifen kümmern muss, bedeutet eine Sorge im Urlaub weniger. Alle Räder können bei Bedarf vom Gestell abgenommen werden. Auf diese Weise lässt sich das ohnehin schon kompakte Faltmaß noch einmal etwas verringern. Um die Hinterräder abzunehmen, muss lediglich ein Knopf an der Radaufnahme gedrückt werden. Gleichzeitig wird das Rad von der Achse gezogen. Andersherum wird das Rad einfach wieder angesteckt, bis es hörbar einrastet.

Hinterrad abnehmen

Die Vorderräder werden ebenfalls per Knopfdruck vom Gestell gelöst und auf die gleiche Weise wieder aufgesteckt. Hierzu wird auf der Rückseite der Radaufnahme ein kleiner Knopf eingedrückt. Dies löst die Arretierung, wonach sich die Vorderräder vom Rahmen abnehmen lassen.

Außerdem können die Vorderräder festgestellt werden. Das bedeutet, dass die schwenkbaren Räder durch das hochschieben eines Riegels auf jeder Seite in Geradeausrichtung festgestellt werden. Dies ist vor allem dann von Vorteil, wenn man über längere Strecken geradeaus fahren möchte oder wenn man im Gelände unterwegs ist. Sobald man den Riegel wieder herunter schiebt, werden die Vorderräder wieder frei schwenkbar.

Vorderrad abnehmenVorderrad feststellen

Die Vorderräder besitzen zudem eine eigene Federung, die dafür sorgt, dass Stöße abgefedert und Unebenheiten auf diese Weise abgemildert werden, bevor sie die Kinder erreichen. Dies sorgt für eine ruhigere Fahrt  – auch in unwegsamem Gelände.

Der Kinderwagen ist mit einer Feststellbremse ausgerüstet, die sich rechts unten an der Hinterachse befindet. Zum Aktivieren der Bremse muss man das kleine, graue Bremspedal nach unten drücken. Auf diese Weise werden die Hinterräder blockiert und der Kinderwagen kann nicht mehr ungewollt wegrollen. Um die Bremse zu lösen wird das Bremspedal wieder nach oben gedrückt.

Bremse

Die Babywanne

Beim City Tour 2 Double handelt es sich um einen Zwillings- bzw. Geschwisterwagen. Der Kinderwagen kann bereits ab Geburt eingesetzt werden, sofern man diesen mit einer oder gar zwei Babywannen ausstattet.

Bei der Babywanne handelt es sich um eine Wanne mit einer festen Umrandung, die man bei Bedarf als Zubehör erwerben kann. Man kann je nach Bedarf eine oder zwei Babywannen gleichzeitig auf dem Gestell befestigen. Die Babywanne ist recht kompakt und die Abmessungen der Liegefläche sind ca. 30 x 71 cm. Damit ist sie von den Maßen her etwas schmaler als bei einem vollwertigen Einzel-Kombikinderwagen. Bei einem Reisekinderwagen ist ein größeres Liegemaß jedoch kaum zu realisieren und wir finden es gut, dass es überhaupt möglich ist eine Babywanne an diesem kompakten Kinderwagen anzubringen.

Lieferumfang BabywanneBabywanne aufstellen

Die Babywanne muss zunächst aufgestellt werden. Sie ist bei der Lieferung noch zusammengefaltet und hier sieht man schön, wie wenig Platz die Babywanne einnimmt. Dies ist vor allem beim Transport des Kinderwagens relevant, denn gerade auf Reisen sollte der Kinderwagen so wenig Platz wie möglich einnehmen. Um die Babywanne aufzustellen zieht man die Gurtringe, die sich auf der Unterseite der Wanne befinden, nach außen, bis die Gestellstangen in den Halterungen eingerastet sind. Hierzu muss die Matratze nicht herausgenommen werden. Sie kann während des gesamten Vorgangs in der Babywanne liegen bleiben. Auf dem Bild haben wir die Matratze für euch herausgenommen, damit ihr den Mechanismus besser erkennen könnt. Die Gurte können nun an der Unterseite per Klett fixiert werden.
Das Zusammenfalten funktioniert auf die gleiche Art und Weise. Auch hier muss die Matratze nicht herausgenommen werden. Die Gurte auf der Unterseite werden vom Klett gelöst und nach einem kräftigen Zug an dem mittleren Gurt fällt die Babywanne in sich zusammen.

Vor dem ersten Einsatz muss noch das Verdeck auf den Rahmen gesteckt werden. Die Windschutzdecke kann nun im letzten Schritt wieder angebracht werden.

Verdeck aufstecken

Bevor die Babywanne auf dem Kinderwagen angebracht werden kann, müssen zunächst auf jeder Seite Adapter aufgesteckt werden. Die Adapter werden einfach in die dafür vorgesehenen Aufnahmen auf jeder Seite der Sitze eingeklickt. Anschließend kann man die Babywanne ganz einfach einklicken. Die Adapter werden per Knopfdruck wieder vom Gestell gelöst.

AdapterBabywanne

Auch die Babywanne wird mit einem einzigen Handgriff wieder vom Gestell entfernt. Zum Abnehmen zieht man die Halterung außen am Kopfende der Babywanne nach oben. Hierdurch löst sich der Halte-Mechanismus, wonach man die Babywanne vom Gestell abheben kann. Zum Tragen gibt es zwei Tragegurte, die in den beiden Innentaschen der Babywanne verstaut werden können. Sobald die Babywanne aufgesteckt ist und ein Baby transportiert werden soll, sollten die Tragegurte außerhalb der Babywanne hängen, damit sie das Baby nicht stören. Auf diese Weise kommt man auch besser an die Gurte heran, um die Babywanne vom Gestell zu nehmen. Man sollte die Babywanne auf keinen Fall am Verdeck anheben, da das Verdeck lediglich auf dem Rahmen aufgesteckt ist.

Babywanne tragen

Das Verdeck der Wanne lässt sich bei Bedarf herunterklappen, so dass man leichter an das Baby herankommt. Hierzu drückt man das Verdeck an den Seiten herunter. Es müssen hierzu keine Knöpfe gedrückt werden. Eine zusätzliche Sonnenklappe am Verdeck kann bei Bedarf ausgeklappt werden. Da die Babywanne im Sitz des Kinderwagens eingeklickt wird, kann man als Besonderheit auch das Verdeck des Sitzes nutzen, um das Baby während der Fahrt zusätzlich vor Regen, Wind oder Sonne zu schützen. Man sollte hierbei selbstverständlich auf eine stetige Frischluftzufuhr in der Babywanne achten.

Verdeck Babywanne

Die Windschutzdecke schützt das Baby während der Fahrt vor Wettereinflüssen. Um es abzunehmen, muss die Decke auf jeder Seite von den Kletthalterungen gelöst werden. Für zusätzlichen Schutz kann eine kleine Klappe aufgestellt werden, die das Baby zusätzlich vor Regen und Wind schützt. Damit die Klappe in ihrer aufrechten Position bleibt, gibt es auf jeder Seite einen Druckknopf, den man am Verdeck festmachen kann.

Windschutzdecke Babywanne

Die Sportsitze

Bei den Sportsitzen handelt es sich um zwei Einzelsitze, die nebeneinander angebracht und fest mit dem Gestell verbunden sind. Das bedeutet, dass die Kinder im Kinderwagen immer in Fahrtrichtung schauen und die Sitze nicht gedreht werden können. Beide Sitze können unabhängig voneinander verstellt werden. Die Rückenlehne der Sitze lässt sich stufenlos bis in eine fast waagerechte Position verstellen. Hierzu greift man an der Rückseite der Rückenlehne die Schnalle, die sich an einem Gurtband befindet, drückt diese zusammen und zieht sie an die gewünschte Position. Die Rückenlehne lässt sich nun bis zu dieser Position bewegen. So kann man einfach und schnell einstellen, ob das Kind sitzend, ruhend oder liegend transportiert werden soll.

Rückenlehne verstellenRückenlehne verstellen

Die Fußstützen der Sitze können ebenfalls verstellt werden. Hierzu greift man unter die Stütze, drückt einen Griff zusammen und bewegt die Fußstütze nach oben oder nach unten. In der hochgestellten Position sind die Fußstützen besonders für kleine Kinder hilfreich, da deren Beine noch nicht lang genug sind, um dem Knick der herabhängenden Fußstütze zu folgen. Beim Schlafen dienen die Fußstützen als Verlängerung der Liegefläche, so dass auch größere Kinder ausgestreckt liegen können.

Dass der City Tour 2 Double trotz seiner Kompaktheit eine fast gerade Liegefläche aufweist, empfinden wir als einen großen Pluspunkt. Auf diese Weise kann das Kind unterwegs wunderbar seinen Mittagsschlaf machen, was für die Eltern mehr Flexibilität im Alltag bedeutet.

Fußstütze einstellenFußstütze einstellen

Die Verdecke sind sehr großzügig gehalten und sorgen dafür, dass die Kinder während der Fahrt vor der Sonne geschützt werden. Die Verdecke werden verstellt indem sie nach vorn oder hinten gedrückt werden. Ein kleiner, zusätzlicher Sonnenschutz kann bei Bedarf ausgeklappt werden. Im Verdeck befindet sich ein Sichtfenster oder besser gesagt ein Netzgitter, das im Verdeck eingenäht ist. Über dem Netzgitter befindet sich eine Klappe, die bei Bedarf geöffnet werden kann. Um die Klappe im geöffneten Zustand zu befestigen, rollt man sie einfach zusammen und befestigt sie mit einem Gummiband, dessen Endstück in eine Öse gesteckt wird. Nun kann das Kind nach oben zu seinen Eltern schauen und die Eltern können beobachten, was im Kinderwagen vor sich geht. An warmen Tagen sorgt das Netzgitter für einen stetigen Luftaustausch im Sitz.

Verdeck verstellenVerdeckklappe

Wenn man die Sitze ganz zurücklehnt, gibt es zudem die Möglichkeit das Stoffteil, welches sich am Kopf des Kindes befindet, von den Klettverschlüssen zu lösen und hoch zu rollen. Dies ist von Baby Jogger vermutlich so nicht vorgesehen, denn es gibt keine Befestigungsmöglichkeiten für das hochgerollte Verdeckteil. Wir glauben jedoch, dass es gerade im Urlaub bei warmen Temperaturen von Vorteil sein kann, dass man durch das Öffnen der Klappe für noch mehr Luftaustausch im Kinderwagen sorgen kann. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass das Kind weiterhin vor der prallen Sonne geschützt liegen kann.

zurückgelehntAbdeckung Kopfende

Bei den Gurten handelt es sich um 5-Punkt-Gurte, die sich einzeln schließen, öffnen und einstellen lassen. Die Gurte werden durch Druck auf den mittigen Knopf auf dem Gurtschloss geöffnet. Hierdurch werden die eingesteckten Teile gelöst und das Kind kann vom Gurt befreit werden. Die Gurtteile lassen sich auf jeder Seite in zwei Teile trennen. Das bedeutet in der Praxis, dass man erst den Beckengurt anlegt, wonach man dann die Schultergurte anlegen kann. Erst kurz vor dem Einstecken ins Gurtschloss werden die Gurtteile zusammengeführt. Dies kann das Anschnallen bei Kindern, die sich nicht gern anschnallen lassen, erheblich erleichtern, da die Arme nicht durch enge Schlaufen gezwängt werden müssen.

Die Gurte sind auf jeder Seite mit einem Schulterpolster ausgestattet und lassen sich leicht in der Länge verstellen. Außerdem können die Gurte in der Höhe verstellt werden, wodurch sowohl sehr große als auch sehr kleine Kinder einen optimalen Halt im Sitz haben. Insgesamt funktioniert das Gurtsystem in der Praxis sehr gut.

5-Punkt GurtGurtlänge einstellen

Erhältliches Zubehör

Wir haben einiges an Zubehör zum Testen erhalten und haben es gründlich ausprobiert.

Zubehör

Sicherheitsbügel

Den Sicherheitsbügel können wir fast immer empfehlen. Der Bügel wird ungefähr auf Bauchhöhe des Kindes an den Sitzen befestigt. Hier lassen sich vor allem für kleine Kinder gut Spielzeug oder Bücher befestigen, so dass diese nicht herunterfallen können. Viele Kinder mögen es zudem gern, dass sie sich während der Fahrt im Kinderwagen mit den Händen am Bügel festhalten können. Bei älteren Kindern, die selbst in den Kinderwagen hinein- und herausklettern können, dient der Sicherheitsbügel als zusätzliche Sicherheit, wenn das Kind sich nicht anschnallen lassen will oder man auf einer sehr kurzen Strecke auf die Gurte verzichten will.

Der Sicherheitsbügel lässt sich ganz einfach an das Gestell anklicken und kann per Knopfdruck wieder gelöst werden. Er ist zudem so konzipiert, dass man ihn einfach am Kinderwagen belassen kann – auch wenn der Kinderwagen zusammengefaltet wird.

Sicherheitsbügel

Wetterschutz

Der Wetterschutz bzw. das Regenverdeck, wie es auch häufig genannt wird, ist ein durchsichtiges Verdeck, welches dafür sorgt, dass die Kinder während der Fahrt bei Regen oder Schnee trocken bleiben. Auch bei viel Wind kann der Schutz zum Einsatz kommen, da er den kalten Luftzug von den Kindern fernhält. Der Wetterschutz besitzt Belüftungslöcher an den Seiten, die dafür sorgen, dass die Luft im Kinderwagen gut zirkulieren kann, damit es nicht stickig wird. Der Wetterschutz ist so konzipiert, dass er die Sitze sowohl vorn als auch seitlich abdeckt. Dadurch ist das Kind auch bei stürmischem Wetter, wo der Regen nicht nur von oben, sondern auch von den Seiten kommt, gut geschützt.

Das Regenverdeck wird einfach über die Sitze gezogen und jeweils vorn an der Strebe über jedem Vorderrad per Klett befestigt. Hinten wird es ebenfalls per Klett fixiert und ein kleiner Druckknopf sorgt zusätzlich dafür, dass der Wetterschutz eng an der Rückseite des Kinderwagens anliegt und nicht herumflattert. Gerade bei windigem Wetter ist dies sehr vorteilhaft.

Wetterschutz

Der Wetterschutz lässt sich nicht mehr anbringen, sobald eine Babywanne in einem der Sitze eingeklickt ist. Das Geschwisterkind im Sitz neben der Babywanne kann also nicht bei Regen durch das Verdeck geschützt werden. Dies sollte man im Vorfeld berücksichtigen und dafür sorgen, dass das Kind durch entsprechende Kleidung oder andere Maßnahmen geschützt ist.

Taschenkonsole

Die Taschenkonsole wird am Schiebegriff des Kinderwagens befestigt und dient als kleine Tasche für die Dinge, die man regelmäßig benötigt und daher nicht im Rucksack oder im Einkaufskorb transportieren möchte. Hier können sowohl Getränkeflaschen, Schnuller, Snacks oder das eigene Handy ihren Platz finden, damit man diese Dinge bei Bedarf immer schnell griffbereit hat. Im Inneren gibt es neben Netztaschen auch eine Tasche mit einem Reißverschluss, worin auch wertvollere Dinge wie z.B. Schlüssel ihren Platz finden.

Taschenkonsole

Die Taschenkonsole kann auf viele unterschiedliche Arten am Kinderwagen angebracht werden. Sie ist ein clever entworfenes Zubehörteil, bei welchem sich die Laschen, auf denen sich Druckknöpfe zur Befestigung befinden, auf unterschiedliche Arten kombinieren lassen. Dies bedeutet, dass man anhand der Kombination der Druckknöpfe bestimmen kann, auf welcher Höhe die Taschenkonsole am Schiebegriff hängen soll.

Von vielen Eltern haben wir gehört, dass eine Taschenkonsole beim Kinderwagenkauf überflüssig sei. Viele ärgern sich im Alltag jedoch schnell darüber, wie oft man während der Fahrt nach den gleichen kleinen Dingen suchen muss, die sich üblicherweise in einem Rucksack, einer Wickeltasche oder im Einkaufskorb befinden. Die Taschenkonsole ist deshalb unserer Meinung nach sehr praktisch und absolut empfehlenswert.

Praxistest

Babywanne

Als wir den Kinderwagen das erste Mal nach dem Aufbau in der Hand hielten, sagte einer unserer Tester: „Das fühlt sich ja richtig wie Baby Jogger an“. Und es ist tatsächlich so, dass man den Kinderwagen anhand der Materialien und der Griffigkeit wiedererkennen und der Marke Baby Jogger zuordnen kann. Vor allem der geriffelte, gummierte Schieber hat einen großen Wiedererkennungswert und alles fühlt sich einfach sehr hochwertig an. Bei diesem Kinderwagen handelt es sich um ein sehr leichtes und kompaktes Modell. Daher gibt es im Vergleich zu anderen Modellen weniger Funktionen oder die vorhandenen Funktionen gibt es lediglich in einer abgespeckten Version. Dennoch funktioniert alles einwandfrei und der Kinderwagen macht trotz seiner Kompaktheit und Leichtigkeit einen sehr stabilen Eindruck.

KInd im Sitz

Der Baby Jogger City Tour 2 Double ist als Doppel-Kinderwagen natürlich um einiges breiter als ein Einzelkinderwagen. Dies liegt daran, dass die Kinder bei diesem Kinderwagen nebeneinander und nicht hintereinander platziert werden. Beide Arten der Sitzanordnung haben Vor- und Nachteile, je nachdem wofür man den Kinderwagen nutzen möchte. So muss jeder für sich entscheiden, welche Bauart am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Ein Geschwisterkinderwagen mit hintereinander angeordneten Sitzen ist wesentlich schmaler, aber durch die Länge in der Regel etwas unhandlicher im Alltag. Außerdem kann es ein großer Vorteil sein, dass die Kinder während der Fahrt nebeneinander sitzen und miteinander kommunizieren können. Gerade bei Zwillingen ist dies häufig der Fall. Viele Eltern sind besorgt, dass es bei unterschiedlich alten Kindern für das jüngere Kind störend sein könnte, neben dem Geschwisterkind zu sitzen. In der Regel trifft dies jedoch nicht zu, denn auch bei hintereinander angebrachten Sitzen hört das Baby die Geräusche des älteren Geschwisterkindes. Es ist also eher Geschmackssache. Die Frage, die man sich eigentlich stellen sollte, ist, wie man den Kinderwagen nutzen möchte.

Trotz der Tatsache, dass die Kinder im City Tour 2 Double nebeneinander sitzen, müssen wir an dieser Stelle noch einmal betonen, dass der Kinderwagen eine erstaunlich geringe Breite aufweist. Er passt problemlos durch normale Haus-  und Innentüren. Für uns ist dies ein riesiger Pluspunkt, denn im Alltag bringt einem ein Kinderwagen, mit dem man z.B. nicht in einen Laden hineinkommt, wenig.

passt durch Tür

Durch die für einen Doppelkinderwagen geringe Breite sind die Sitze etwas schmaler geschnitten. Beim Auspacken kamen bei uns daher schon Bedenken auf, ob die Sitze nicht doch zu schmal sind, da sie besonders im Schulterbereich einen sehr schmalen Eindruck machten. Wir haben den Kinderwagen mit einer knapp Zweijährigen und mit einem dreieinhalbjährigen Kind getestet. Selbst der Große hatte auch im Schulterbereich ausreichend Platz im Sitz und ist auch nach mehrmaligen Ausfahrten fröhlich wieder in den Kinderwagen eingestiegen. Auch nach oben hin hatte der Große ausreichend Platz im Sitz. Lediglich beim Liegen bot der Sitz dem Kopf eher weniger Halt. Da die meisten Dreieinhalbjährigen keinen Mittagsschlaf mehr machen, halten wir diese Beobachtung in der Praxis für unproblematisch.

Das Gurtsystem hat uns sehr gut gefallen. Die Gurte lassen sich leicht öffnen und schließen und sehr individuell einstellen. Das ist gerade bei einem Kinderwagen, der eine Familie lange begleitet und von Kindern unterschiedlicher Größe genutzt wird, sehr komfortabel.

Kind im Sitz

Lediglich über eine Sache haben wir uns beim Testen gewundert: die Transportsicherung. Das Gestell wird beim Zusammenfalten an zwei Achsen geknickt. Daher liegen nach dem Zusammenfalten drei Gestellteile aufeinander. Lediglich zwei Teile werden mit der Transportsicherung gegen ein ungewolltes Auseinanderfalten gesichert. Das bedeutet, dass das Gelenkteil mit dem Schieber nicht mit der Sicherung fixiert ist. Man sollte sich daher angewöhnen, den Kinderwagen an den Transportschlaufen auf der Sitzfläche zu tragen. Dann gibt es keine Probleme. Wenn man dahingegen an den Schieber greift, faltet sich der Kinderwagen unter Umständen teilweise wieder auf. Man sollte also einfach daran denken, den Kinderwagen an den Schlaufen im Sitz und nicht am Schiebegriff anzuheben. Eine etwas breitere Transportsicherung wäre aus unserer Sicht dennoch eine schöne Verbesserung.

Frontansicht

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Sehr kompakt zusammenfaltbar
  • Einhand-Faltfunktion
  • Geringes Eigengewicht
  • Fast ebene Liegeposition
  • Gute Stabilität
  • Viel Zubehör optional erhältlich
  • Einkaufskorb gut erreichbar

Nachteile

  • Transportsicherung fixiert nicht das gesamte Gestell nach dem Zusammenfalten
  • Etwas zu kurze Liegefläche im Sitz

Fazit

Der Baby Jogger City Tour 2 Double ist ein kompakter und leichter Doppelkinderwagen, der für den Transport von zwei Kindern sehr gut geeignet ist. Unsere anfänglichen Bedenken bezüglich der eher schmal wirkenden Sitze konnten wir in unserem Praxistest ausräumen, denn obwohl der Kinderwagen sehr kompakt ist, haben die Kinder in den Sitzen ausreichend Platz. Lediglich in der Liegeposition ist die Rückenlehne für größere Kinder etwas zu kurz. Da der City Tour 2 Double von den angeführten Punkten abgesehen sehr viele, große Vorteile bietet, können wir für den Kinderwagen guten Gewissens eine eindeutige Kaufempfehlung aussprechen.

SiegelKind schiebt Kinderwagen