My Junior PLIA Alltagsbuggy im Test

Anzeige
Anzeige
My Junior PLIA Alltagsbuggy im Test

Beim My Junior Buggy PLIA handelt es sich um einen tollen Alltagsbegleiter. Das bedeutet, dass er dann zum Einsatz kommt, wenn das Kind aus der Babywanne herausgewachsen ist und selbstständig sitzen kann. Viele Eltern bevorzugen einen Kombikinderwagen, der die Familie über das gesamte Kleinkindalter hinweg begleitet. Doch oft entsteht nach kurzer Zeit das Bedürfnis, zusätzlich einen kompakteren Kinderwagen anzuschaffen, der den doch recht großen Kombikinderwagen als Begleiter auf Reisen ergänzt, bei den Großeltern für Besuche bereit steht oder seinen festen Platz im Auto hat. Hier kommt der My Junior PLIA ins Spiel.

Bevor wir damit beginnen, die Funktionen des Kinderwagens mit euch durchzugehen, erhaltet ihr einen kurzen Überblick über die wichtigsten Eckdaten des My Junior Buggys PLIA.

spazieren

10% Rabatt im My Junior Store:

BabyxPlia
Zum Kopieren klicken!

Der My Junior PLIA Buggy im Überblick

Die Eckdaten und Abmessungen des My Junior PLIA Buggys sind wie folgt:

TypBuggy
FarbeCarbon Black
Preis (UVP)242,72 EUR

Gewicht

Gewicht inkl. Sitzeinheit7,2 kg
Max. Gewicht des Kindes22 kg
Max. Gewicht des Einkaufskorbes2 kg

Maße

Gestellmaße inkl. Sitz aufgeklappt86 x 54 x 110 cm
Faltmaß des Gestells inkl. Räder und Sitz66 x 54 x 34 cm
Liegefläche im Sitz35 x 87 cm
Höhe der Rückenlehne46 cm
Höhe des Schiebegriffes77-108 cm

Funktionen

Anzahl Positionen der Sitzeinheitstufenlos
Umdrehbare Sitzeinheitnein
Waagerechte Liegeposition im Sitzfast
Höhenverstellbarer Schiebegriffja
BremssystemFeststellbremse
Räder (Anzahl und Typ)4, Luftkammerreifen
Schwenkbare und feststellbare Vorderräderja
Mit Babyschale / Autoschale nutzbarja, mit Adapter als Zubehör

Zubehör

  • My Junior PLIA Babyschalen Adapter My Connect: Mit diesem Adapter lassen sich Babyschalen von My Junior und Maxi Cosi auf dem Gestell anbringen.
  • Kinderwagen LED My Shiny guide: Das batteriebetriebene LED-Licht lässt sich mit wenigen Handgriffen am Kinderwagengestell anbringen und sorgt für mehr Sicherheit in der Dunkelheit.
  • Fußsack My Siberio: Der mitwachsende Winterfußsack hält das Kind bei kaltem und windigen Wetter schön warm. Er ist in zwei Farben erhältlich.
  • Handmuff My Siberio: Der Handmuff wird am Schiebegriff befestigt und sorgt bei Mama und Papa für warme Hände im Winter. Der Handmuff  ist in zwei Farben erhältlich.
  • Babydecke: Die Babydecke besteht aus 100 % Baumwolle und hat eine Größe von 75 x 100 cm. Die Babydecke ist in vielen verschiedenen Designs erhältlich.
  • Kuscheldecke: Die 75 x 100 cm große Decke ist sehr plüschig und ist eine gute Ergänzung für die kühle Übergangszeit im Frühjahr und Herbst. Die Decke ist in zwei Farben erhältlich.
  • Kinderwagen Garnitur My Minky: Die Decke gibt es in drei verschiedenen Designs. Sie besteht aus 50 % Baumwolle und 50 % Mindy-Stoff. Die Größe der Decke beträgt 75 x 100 cm.
  • Wickeltasche Black Star: Die schwarze Wickeltasche bietet ausreichend Platz für Windeln, Feuchttücher, Wechselkleidung und vieles weitere. Sie kann über der Schulter getragen werden.
  • Wickelrucksack Unique: Der Wickelrucksack lässt sich gut mit allen Kinderwagen von My Junior kombinieren. Er wird wie ein Rucksack getragen, wodurch man beim Tragen beide Hände frei hat.
Sportwagen

Lieferung und Aufbau

Der My Junior PLIA wurde mit DHL Go Green verschickt und in einem Einzelkarton geliefert. Hierfür gibt es von uns ein virtuelles High-Five an das My Junior Team, denn diese Art von Versand empfinden wir als vorbildlich. Der Aufbau des Kinderwagens war völlig unproblematisch und ging schnell von der Hand. Bis auf die Räder ist alles am Buggy bereits vormontiert. Die Räder mussten lediglich angeklickt werden, wonach der Alltagsbuggy direkt einsatzbereit war.

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • Buggy inkl. Räder und Sicherheitsbügel
  • Regenverdeck
  • Insektenschutz
  • Becherhalter
Lieferunbg

Erster Eindruck

Der erste Eindruck fiel positiver aus als erwartet. Aufgrund des kleinen Pakets und der kompakten Größe des Kinderwagens im zusammengefalteten Zustand haben wir nicht erwartet, dass der PLIA so einen stabilen Eindruck macht. Weiterhin waren wir erfreut darüber, dass der Buggy trotz seiner geringen Größe mit relativ großen Rädern ausgestattet ist. Es wird auf dem ersten Blick eine gute Qualität für einen mehr als fairen Kaufpreis geboten.

Lieferumfang

Funktionen des My Junior PLIA Buggy

Im Folgenden geben wir euch einen Überblick über die Funktionen des My Junior Alltagsbuggys PLIA.

Gestell, Zusammenfalten und Aufstellen und Schiebegriff

Der My Junior PLIA ist innerhalb weniger Sekunden aufgestellt und einsatzbereit. Um das zusammengefaltete Gestell aufzurichten muss man lediglich die Transportsicherung, die das Gestell im zusammengeklappten Zustand am ungewollten Aufklappen hindert, lösen. Das Gestell lässt sich nun einfach aufstellen. Das Zusammenfalten geht fast genauso schnell. Um den Buggy für den Transport zusammenzufalten muss man lediglich den kleinen Knopf rechts am Gestell drücken und jeweils einen Hebel auf jeder Seite des Gestells gleichzeitig hochziehen. Das Gestell kann nun zusammengefaltet werden und anschließend mit der Transportsicherung gesichert werden.

Aufstellen

Auf der Sitzfläche des Kinderwagens versteckt sich ein kleiner Tragegriff. An diesem kann der Buggy bequem im zusammengeklappten Zustand getragen werden. Ein Highlight ist unserer Meinung nach, dass der Buggy im zusammengefalteten Zustand aufrecht abgestellt werden kann. So findet der My Junior PLIA selbst in engen Treppenhäusern gut Platz und auch im Auto lässt sich der Platz stehend oft besser ausnutzen.

zusammenfalten

Der My Junior PLIA hat einen verstellbaren Schiebegriff, wodurch Menschen unterschiedlicher Größe den Kinderwagen bequem schieben können. Der Griff ist mit weichem Kunstleder ummantelt und fühlt sich beim Anfassen sehr angenehm an. Um die Höhe des Schiebegriffes zu verstellen muss man auf jeder Seite des Gestells gleichzeitig die dafür vorgesehenen Knöpfe eindrücken. Nun kann man den Schiebegriff auf die gewünschte Höhe einstellen und in der nächsten Stufe einrasten lassen. Auf diese Weise lässt sich die Höhe des Schiebegriffs schnell und unkompliziert an die individuellen Bedürfnisse unterschiedlich großer Personen anpassen.

Schiebegriff

Am Schiebegriff befindet sich zudem noch eine Schlaufe. Diese kann man sich beim Schieben ums Handgelenk führen. Sie dient als zusätzliche Sicherung, falls die Hände den Schiebegriff aus irgendeinem Grund, z.B. durch einfache Unachtsamkeit oder durch Stolpern, loslassen sollten. Es ist zunächst etwas ungewohnt sich die Schlaufe ums Handgelenk zu legen, doch es wird schnell zur Routine. Die Schlaufe gab uns beim Schieben tatsächlich ein sichereres Gefühl.

Handschleife

Räder, Federung und Bremse

Bei den Rädern des My Junior PLIA handelt es sich um Luftkammerreifen. Diese besitzen selbst schon gewisse Federeigenschaften und bieten den Vorteil, dass sie im Gegensatz zu Luftreifen pannensicher sind. Sie sind wartungsfrei und machen den Alltag um einiges sorgenfreier, da man sich keine Gedanken über die möglichen Folgen von Glasscherben, spitzen Gegenständen oder anspruchsvollem Gelände machen muss. Der My Junior PLIA ist mit vier recht großen Rädern ausgestattet, was für uns ein klares Plus ist. Der kompakte Buggy ist auf diese Weise vielseitig einsetzbar – nicht nur in der Stadt, sondern auch im Gelände.

Räder abnehmen

Die Räder können bei Bedarf vom Gestell gelöst werden, z.B. wenn dies für ein kompakteres Packmaß beim Transport erforderlich ist. Bei den Hinterrädern befindet sich unter der Achse auf jeder Seite ein Knopf, mit dem die Arretierung der Räder gelöst und die Räder anschließend abgenommen werden können. Bei den Vorderrädern ist dies ebenfalls möglich. Hier muss auf jeder Seite auf der Innenseite der Radaufhängung ein kleiner Metallstift eingedrückt werden, um die Räder zu lösen.

Die Vorderräder können bei Bedarf in Geradeausrichtung festgestellt werden. Dies ist z.B. dann sinnvoll, wenn über längere Strecken viel geradeaus gefahren werden soll oder wenn die Vorderräder in unebenem Gelände zum Flattern neigen. In der Stadt ist es wiederum von Vorteil, wenn die Vorderräder schwenkbar sind, damit man zügig und flexibel durch den urbanen Alltag kommt. Um die Räder festzustellen, dreht man sie so, dass sie in Fahrtrichtung ausgerichtet sind. Anschließend schiebt man auf jeder Seite den Riegel auf der Vorderseite der Vorderräder nach unten. Die Räder werden wieder schwenkbar, wenn man die Riegel nach oben schiebt.

Vorderrad feststellen

Der kompakte Buggy besitzt eine zentrale Federung. Das bedeutet, dass am Zentralgelenk des Kinderwagengestells, also dort, wo sich das Gestell zusammenfaltet, eine Federung befindet, die Unebenheiten abfedert. Auch an der Hinterradachse befindet sich eine Federung. Da der PLIA mit relativ großen Rädern ausgestattet ist, wird man natürlich schnell dazu verleitet, im Gelände spazieren zu gehen. Hier erwies sich die Federung als sehr praktisch. Sie sorgte dafür, dass Stöße und Unebenheiten abgedämpft werden, damit das Kind im Kinderwagen nicht von der vollen Wucht getroffen wird.

Bremse

Bei der Bremse handelt es sich um eine Feststellbremse, die mit dem Fuß aktiviert wird. Das Bremspedal ist mittig an der Hinterachse angebracht. Um die Bremse zu aktivieren drückt man das Bremspedal mit dem Fuß nach unten. Um sie wieder zu lösen zieht man das Pedal einfach mit dem Fußrücken wieder nach oben. Ein besonders cleveres Feature ist in diesem Zusammenhang die farbliche Markierung, anhand welcher man erkennen kann, ob der Kinderwagen gebremst ist oder nicht. Bei aktivierter Bremse wird ein deutlich sichtbarer, roter Punkt an der Hinterachse angezeigt. Wenn die Bremse gelöst wird, wird der Punkt wieder grün. Auf diese Weise weiß man immer sofort, ob der Kinderwagen tatsächlich gebremst oder wieder einsatzbereit ist.

Einkaufskorb, Tasche und Becherhalter

Trotz der kompakten Größe des Alltagsbuggys ist der My Junior PLIA mit einem recht großzügigen Einkaufskorb ausgestattet. Der Korb hat eine feste Umrandung, ist jedoch nach oben hin offen, wodurch auch größere und sperrige Gegenstände hier gut unterkommen. Die Klappe an der Hinterachse lässt sich zum Beladen öffnen bzw. aufklappen, damit der Korb einfacher beladen werden kann und damit man einfacher an die verstauten Gegenstände herankommt. Insgesamt hat der Einkaufskorb eine sehr gute Größe, vor allem wenn man bedenkt, dass es sich beim PLIA um einen sehr kompakten Kinderwagen handelt.

Einkaufskorb

Auf der Rückseite der Rückenlehne befindet sich eine kleine Tasche. Sie ist nicht groß und es können auch keine schweren Dinge verstaut werden. Kleinigkeiten wie z.B. Schnuller finde hier jedoch ihren Platz. Man kommt allerdings nur an die Tasche heran, wenn die Rückenlehne ein Stück nach hinten gelehnt ist.

Tasche

Im Lieferumfang ist außerdem ein Becherhalter enthalten. Dieser wird ganz einfach an der rechten Seite des Kinderwagengestells in die dafür vorgesehen Halterung eingehängt. Hier können die Eltern ihr eigenes Getränk griffbereit abstellen. Alternativ ist hier natürlich auch Platz für ein Kinderfläschchen. Wenn der Becherhalter gerade nicht benötigt wird, kann er einfach aus der Halterung genommen und im Einkaufskorb verstaut werden.

Becherhalter

Der Sportsitz

Der Buggy ist mit einer fest am Gestell montierten Sitzeinheit ausgestattet. Das bedeutet, dass der Sitz nicht umgesetzt werden kann und das Kind immer nach vorn schaut. Der My Junior PLIA hat ein großzügiges Verdeck, welches bei Sonnenschein viel Schatten spendet. Es kann mit einem Handgriff an die Oberseite des Verdecks herausgezogen und auch wieder nach hinten verstellt werden.

Verdeck Verdeck öffnen

Das Verdeck hat einen integrierten Reißverschluss, worunter sich eine kleine Erweiterung befindet. Öffnet man den Reißverschluss, kann das Verdeck anschließend um eine weitere Stufe nach vorn herausgezogen werden. Das ist z.B. dann praktisch, wenn das Kind bei niedrig stehender Sonne liegend gefahren wird. Im Verdeck ist außerdem ein Sichtfenster integriert. Dieses befindet sich auf der Oberseite und kann durch eine Klappe mit Magnetverschluss verdunkelt werden. Das Sichtfenster hat zwei Funktionen: Zum Einen dient es als kleines Fenster, wodurch mehr Tageslicht bei zugezogenem Verdeck zum Kind gelangt. Zum anderen kann man als Eltern durch das Sichtfenster zum Kind hineinschauen. Gerade dann, wenn das Kind schläft, kann man beim Spazierengehen bequem prüfen, ob im Kinderwagen alles in Ordnung ist. Und wenn das Kind kurz vor dem Einschlafen ist, kann man kontrollieren, ob es schon schläft ohne von vorn hineinschauen zu müssen, wobei man das Kind womöglich wieder wecken würde.

Sichtfenster

Die Rückenlehne des Sitzes lässt sich über einen Gurt stufenlos verstellen. Dies ist besonders praktisch, da man nicht durch vorgegebene Stufen eingeschränkt wird. Um die Position der Rückenlehne zu verändern, drückt man die Schnalle an der Rückseite der Lehne zusammen und bewegt sie in die Position, die der gewünschten Einstellung der Lehne entspricht.

Rückenlehne verstellen Liegeposition

Der PLIA bietet eine nahezu waagerechte Liegefläche, wodurch auch größere Kinder gut ihren Mittagsschlaf im Kinderwagen machen können. Die fast waagerechte Liegeposition hat auch den Vorteil, dass Kinder, die gern auf der Seite oder auf dem Bauch schlafen, sich gut im Kinderwagen ausruhen können. Wenn die Lehne ganz nach hinten gekippt ist, kann man am Kopfende eine Abdeckung lösen, wohinter sich ein Gitternetz befindet. Dies ist besonders praktisch, da das Kind im Kinderwagen so zusätzlich mit Frischluft versorgt wird. Gerade an warmen Tage ist dies besonders wichtig.

Netzgitter

Die Fußstütze lässt sich in zwei Position verstellen. Wenn sie hochgestellt ist, bildet sie zusammen mit der Sitzfläche eine ebene Fläche, Dadurch wird die fast waagerechte Liegefläche bei zurückgestellter Rückenlehne noch einmal etwas verlängert. Die Fußstütze verstellt man, indem man unter der selbigen den entsprechenden Hebel zu sich zieht und gleichzeitig die Stütze in die gewünschte Position bringt. Der Hebel befindet sich mittig an der Vorderkante unter der Fußstütze.

Fußstütze

Der Buggy ist mit einem 5-Punkt-Gurt ausgestattet, der in der Höhe vierfach verstellbar ist. Zudem lassen sich sowohl die Schulter- als auch die Beckengurte in der Länge verstellen, sodass sie sich optimal an das Kind anpassen lassen. Der Gurt wird verschlossen, indem man alle vier Gurtteile einzeln in das Gurtschloss einklickt. Dies ist sehr praktisch, weil sich die Gurte bequem einzeln um das Kind legen und optimal anpassen lassen, bevor sie im Gurtschloss fixiert werden. Auch ein zappelndes Kind kann so schnell und mit weniger Geschrei im Sitz gesichert werden, denn man muss keine Arme durch die Gurtschlaufen ziehen.

Gurthöhe Gutschloss

Als zusätzliche Absicherung gibt es noch einen Sicherheitsbügel, den man an das Kinderwagengestell anklicken kann. Dieser wird hierfür einfach in die dafür vorgesehenen Aufnahmen gesteckt, bis er auf beiden Seiten einrastet. Der Sicherheitsbügel lässt sich zu beiden Seiten hin öffnen, damit das Kind bequem ein- oder aussteigen kann. Er kann bei Bedarf auch komplett abgenommen werden. Das Material ist ein schönes Kunstleder, was sich beim Anfassen nicht nur gut anfühlt, sondern auch gut abwischen lässt.

Sicherheitsbügel

Das Zubehör

Im Lieferumfang enthalten sind der bereits weiter oben beschriebene Becherhalter, ein Regenverdeck und ein Insektenschutz. Das Regenverdeck kommt bei Regen, Schnee und auch bei stürmischem Wetter zum Einsatz. Es schützt das Kind im Sitz vor Nässe, aber auch vor dem Auskühlen bei starkem Wind. Das Anbringen des Regenverdecks ist mit wenigen, kurzen Handgriffen erledigt und die Passform in Bezug auf den Sportsitz ist sehr gut. Es liegt sehr dicht am Rahmen an. Daher würden wir uns noch einige Luftlöcher wünschen, die die Frischluftzufuhr im Buggy verbessern.

Regenschutz

Der Insektenschutz kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn das Kind seinen Mittagsschlaf im Kinderwagen machen soll. Der Insektenschutz hindert Insekten wie Mücken und Wespen daran, in den Buggy zu gelangen, wo es für das Kind ein böses Erwachen geben könnte. Auf diese Weise kann man das Kind beruhigt im Freien schlafen lassen. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Kinderwagen im Schatten platziert wird, insbesondere wenn der Insektenschutz angebracht ist. Denn die Temperatur kann unter dem schwarzen Gitter in der Sonne schnell ungeahnte Höhen erreichen, da die Luft nicht so gut zirkulieren kann.

Insektenschutz

Praxistest

unterwegs

Bei der ersten Spazierfahrt hat unser erster erwachsener Tester verwundert gefragt, ob es tatsächlich stimmt, dass der My Junior PLIA lediglich unter 250 Euro kostet. Als wir dies bejahten ist er fast aus allen Wolken gefallen, denn man hat bei diesem Alltagsbuggy, an dem sich sowohl Rückenlehne, Schiebegriff, Fußstütze und Sicherheitsbügel verstellen lassen, schnell den Eindruck, dass er weitaus teurer sein müsste. Auch die großen Räder mit der integrierten Federung haben ihn an unserer Aussage zweifeln lassen. Alle waren sich schnell einig, dass man mit dem My Junior PLIA wirklich viel für sein Geld bekommt.

Es gibt natürlich einzelne Aspekte, die aus unserer Sicht nicht optimal gelöst wurden und die wir normalerweise kritisieren würden. Wir werden die entsprechenden Punkte hier natürlich auflisten, doch die Kritik bleibt in diesem Fall sehr mild, denn was kann man für diesen tollen Preis eigentlich noch erwarten!

großer Bruder schiebt

Als erstes fielen uns die Stoffe auf. Sie sind viel weicher als bei anderen Kinderwagen, was jedoch nicht schlecht sein muss, sondern für uns in erster Linie sehr ungewohnt war. Der Stoff ließ sich gut abwischen, was für uns sehr wichtig ist. Denn bei Fahrten mit einem kleinen Kind geht eigentlich immer etwas daneben. An den Seiten im Sitz ist eine Polsterung eingebaut, die dafür sorgt, dass das Kind sich nicht an den Streben des Gestells stoßen kann. Auf beiden Seiten ist die Polsterung so eingebaut, dass ein kleiner Wulst entsteht. Das Kind hat es beim Fahren abernicht gestört. Das eingebaute Gitternetz liegt in der aufrechten Position zusammengeknüllt am Kopfende des Sitzes.  Womöglich wird der Stoff nach einiger Zeit etwas lockerer und fällt weicher.

Stoff am Kopf

Äußerst positiv bewerten wir am Sitz den 5-Punkt-Gurt. Dieser lässt sich auf vier unterschiedliche Höhen einstellen, wodurch er sich sehr gut an die Größe des Kindes anpassen lässt. Das Gurtschloss selbst gefiel uns ebenfalls sehr gut. Beim Öffnen des Schlosses lösen sich alle Befestigungen einzeln und man kann die vier Gurte anschließend einzeln wieder ins Schloss stecken. Dies ist nicht nur beim Sitzen wichtig. Insbesondere beim Schlafen erkennen wir hier große Vorteile. Denn viele Kinder schlafen gern auf der Seite oder auf dem Bauch. Mit den flexiblen Gurten, die nicht miteinander verbunden sind, lässt sich sogar ein auf dem Bauch schlafendes Kind gut mit den Beckengurten sichern.

selbst einsteigen

Das Gitternetz kam auch in der Liegeposition gut bei unseren kleinen Testfahrern an. Wenn man auf den Buggy angewiesen ist, das Kind aber keine Lust hat im Wagen zu sitzen, kann man das Kind sehr gut auf dem Bauch liegend transportieren. Aus dieser Lage kann es wunderbar durch das Gitternetz hinausschauen und mit den flexiblen Gurten gut gesichert werden. Durch die Ausrichtung des Sitzes nach vorn schaut das Kind dann natürlich nach hinten zum schiebenden Elternteil hinaus und eben nicht nach vorn. Bei unserem Test war dies jedoch kein Problem. Das Sichtfenster oben im Verdeck kommt übrigens in der Liegeposition besonders zur Geltung. Denn hier kann das Kind wunderbar nach oben in den Himmel und in die Baumwipfeln schauen. Sobald die Rückenlehne in die aufrechte Position gestellt ist, erreicht selbst bei offenem Sichtfenster nicht viel Licht das Kind, da das Gitternetz das Sichtfenster von innen abschirmt.

im Gelände

Wie bereits weiter oben erwähnt hat der PLIA für die Größe des Buggys recht große Räder. Bei unserem Test hat der Kinderwagen sowohl Fahrten in der Stadt als auch im Gelände gut gemeistert. Auf unebenen Rasenflächen und geschotterten Feldwegen hatte der PLIA keinerlei Probleme. Lediglich im Wald auf kleinen, mit Baumwurzeln durchzogenen Wegen hat es teilweise arg gewackelt im Kinderwagen. Insgesamt kommt der My Junior PLIA in anspruchsvollem Gelände deutlich besser voran, als wir es von einem Buggy in dieser Preisklasse erwartet hätten.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Sehr viele Funktionen
  • Für die Größe des Buggys sehr große Räder
  • Fast waagerechte Liegefläche
  • Viel Zubehör inklusive
  • Kompakt und leicht
  • Sehr funktionaler 5-Punkt-Gurt
  • Gut einsehbare Indikatoren für den Zustand der Bremse

Nachteile

  • Gitternetz wölbt sich im Kopfbereich des Sitzes
  • Sichtfenster im aufgerichteten Sitz nicht einsehbar

Fazit

Insgesamt fällt unsere Bewertung sehr positiv aus. Es gibt sicher ein paar Dinge, die der Hersteller besser hätte lösen können. In diesem Zusammenhang muss man jedoch hervorheben, dass man hier ein sehr gutes Produkt zu einem überaus fairen Preis erhält. In Anbetracht der insgesamt hohen Produktqualität und des großen Funktionsumfangs, empfinden wir die aufgeführten Negativpunkte als verkraftbar. Mit dem My Junior PLIA erhaltet ihr einen durchdachten Alltagsbuggy, der viel mitmacht, tolle und nützliche Funktionen bietet und für alle erschwinglich ist.

10% Rabatt im My Junior Store:

BabyxPlia
Zum Kopieren klicken!
Siegel Kaufempfehlung