Baby Jogger City Mini GT2 Kombikinderwagen im Test

Anzeige
Anzeige
Baby Jogger City Mini GT2 Kombikinderwagen im Test

Das Kinderwagenmodell Baby Jogger City Mini GT2 könnte man als den kleinen Bruder des City Elite 2 bezeichnen, denn der Aufbau und die Funktionen der beiden Kinderwagen ähneln sich sehr. Es gibt allerdings ein paar Punkte, in denen sich die beiden Modelle voneinander unterscheiden. Vor allem bei der Kompaktheit, sowohl im aufgestellten als auch im zusammengefalteten Zustand, gibt es ein paar wichtige Unterschiede. Im Folgenden gehen wir alle Funktionen des Kinderwagens gründlich durch und erklären euch, worin sich die beiden Modelle unterscheiden. 

Zunächst erhaltet ihr einen Überblick über die Eckdaten des Baby Jogger City Mini GT2 Kinderwagens: 

unterwegs im Gelände

Baby Jogger City Mini GT2 Kinderwagen im Überblick

Die Eckdaten und Abmessungen des Baby Jogger Kinderwagens sind wie folgt:

TypSportwagen, Kombikinderwagen
FarbeJet
Preis (UVP)499,00 EUR

Gewicht

Gewicht inkl. Sitzeinheit10,3 kg
Gewicht inkl. Babywanne (inkl. Sitzeinhang)14 kg
Gewicht der Babywanne3,7 kg
Max. Gewicht des Kindes22 kg
Max. Gewicht des Einkaufskorbes5 kg

Maße

Gestellmaße inkl. Sitz aufgeklappt105 x 66 x 109,5 cm
Faltmaß des Gestells inkl. Räder und Sitz78 x 66 x 26,6 cm
Liegefläche in der Babywanne33,5 x 71 cm
Liegefläche im Sitz32 x 96,5 cm
Höhe der Rückenlehne50 cm
Höhe des Schiebegriffes95,5-109,5 cm

Funktionen

Anzahl Positionen der Sitzeinheitstufenlos
Umdrehbare Sitzeinheitnein
Waagerechte Liegeposition im Sitzja
Höhenverstellbarer Schiebegriffja
BremssystemFeststellbremse
Räder (Anzahl und Typ)3, schaumgefüllte Gummireifen
Schwenkbar und feststellbares Vorderradja
Mit Babyschale / Autoschale nutzbarja, mit Adapter als Zubehör

Zubehör

  • City Mini 2 Babywanne: Die optional erhältliche Babywanne City Mini 2 wird komplett mit Winddecke und zwei Adaptern für die Montage auf dem Kinderwagengestell geliefert.
  • Sicherheitsbügel: Der Sicherheitsbügel wird im Sitz angebracht und sorgt dafür, dass das Kind zusätzlich zu den Gurten im Sitz gesichert ist. Der Sicherheitsbügel kann entsprechend der Größe des Kindes auf drei unterschiedliche Höhen eingestellt werden.
  • Ablageschale: Die Ablage wird an den selben Halterungen angebracht, an denen auch der Sicherheitsbügel befestigt wird. Auf der Ablagefläche kann das Kind seine Snacks oder Getränke platzieren.
  • Wetterschutz: Der Regenschutz schützt das Kind vor Wettereinflüssen, insbesondere vor Regen. 
  • Mückenschutz: Der Mückenschutz wird über den Sitz gespannt, damit das Kind z.B. während des Mittagsschlafs nicht von Mücken oder anderen Insekten belästigt wird. 
  • Taschenkonsole: Die Taschenkonsole wird am Schiebegriff angebracht und bietet Stauraum für Dinge wie Schnuller, Getränke und Snacks. 
  • Flaschenhalter: Der Flaschenhalter wird an der Seite des Gestells angebracht. Hier kann man entweder eine Flasche für das Kind oder auch ein Getränk für die Eltern unterbringen.
  • Kühltasche: Die Kühltasche kann etwa 6 kleine Babyfläschchen oder 6 Getränkedosen der Größe 0,33 Liter aufnehmen. Die Tasche besitzt keine aktive Kühlung. Die Isolation der Tasche sorgt jedoch dafür, dass kalte Speisen und Getränke für eine Weile kalt bleiben. 
  • Handwärmer: Der Handwärmer ist ein sehr nützliches Feature für winterliche Ausfahrten. Hier können die Eltern ihre Hände warm halten, wobei man sich gleichzeitig das ständige An- und Ausziehen der Handschuhe erspart, wenn man sich kurz um das Kind im Kinderwagen kümmern will. Der Handwärmer wird am Schiebegriff befestigt. 
  • Fußsack: Der Fußsack ist für die kalte Jahreszeit gedacht und wird direkt im Sitz angebracht. Bei winterlichen Fahrten hält er die Beine und den Körper des Kindes warm.
  • Glider Board: Das Geschwisterbrett wird an der Hinterachse des Kinderwagens befestigt und bietet dem älteren Geschwisterkind während der Fahrt genug Platz, um hinter dem Schiebegriff zu stehen.
  • Autositzadapter für Chicco / Britax / Maxi-Cosi / Baby Jogger / Nuna / Cybex: Es gibt die Möglichkeit verschiedene Autositz-Adapter als Zubehör zu erwerben, mit denen man eine Babyschale der oben genannten Marken auf dem Kinderwagengestell anbringen kann.
Kirschbaum

Lieferung und Aufbau

Der Versand und die Lieferung des Kinderwagens erfolgte ohne Probleme. Für den Fall, dass man bei der Lieferung nicht zu Hause sein sollte, sollte die Abholung der Pakete bei der Post ebenfalls kein Problem darstellen. Die Lieferung besteht aus zwei Paketen: Das eine enthält den Sportwagen und das andere die Babywanne. Die Pakete sind nicht besonders schwer und sowohl der Sportwagen als auch die Babywanne sind sehr kompakt verpackt, weshalb sich die Pakete gut tragen und transportieren lassen.

Im Lieferumfang enthalten waren:

  • Das Kinderwagengestell inkl. Sportsitz und Verdeck
  • Die Babywanne City Mini GT2 (separat erhältlich)

 

Lieferumfang

Erster Eindruck

Der Baby Jogger City Mini GT2 war sehr zügig aufgestellt. Man muss lediglich die drei Räder anklicken, den Kinderwagen aufrichten und anschließend das Verdeck anbringen. Insgesamt hat dies keine fünf Minuten in Anspruch genommen, so dass der Kinderwagen direkt nach seiner Ankunft bei uns einsatzbereit war. Neue Produkte geben oft einen unangenehmen Geruch ab. Dergleichen konnten wir bei diesem Kinderwagen erfreulicherweise nicht feststellen. Daher kann man direkt nach dem Auspacken und Aufstellen das Kind in den Kinderwagen setzen und losfahren, ohne den Kinderwagen vorher tagelang ausdünsten zu lassen. Im Vergleich zum Vorgängermodell, dem Baby Jogger City Mini GT, sieht der GT2 um einiges minimalistischer aus und wirkt dadurch noch eine Spur sportlicher, wobei er gleichzeitig sehr elegant daherkommt. 

Funktionen des Baby Jogger City Mini GT2 Kinderwagens

Als nächstes erhaltet ihr einen Überblick über die Funktionen des Baby Jogger City Mini GT2 Kinderwagens. 

Gestell, Zusammenfalten und Aufstellen und Schiebegriff

Das Gestell besteht aus Aluminium, wodurch es besonders leicht ist ohne hierbei an Stabilität einzubüßen. Das Gestell wird im zusammengefalteten Zustand von einer Transportsicherung gesichert. Diese sorgt dafür, dass das Gestell nicht ungewollt aufklappt. Zum Aufstellen wird die Transportsicherung gelöst, wonach man das Gestell einfach nach oben ziehen kann, bis es einrastet. 

Transportsicherung zusammenfalten

Für das Zusammenfalten hat sich Baby Jogger eine besonders nützliche Funktion ausgedacht: Das Gestell kann einhändig zusammengefaltet werden. Auf der Sitzfläche befinden sich hierfür zwei Schlaufen, die mit den Zahlen 1 und 2 beschriftet sind. Diese Schlaufen zieht man in der durch die Zahlen vorgegebenen Reihenfolge nach oben, hebt den Kinderwagen an den Schlaufen an, wonach der Wagen von selbst zusammen klappt. Dies ist sehr praktisch, da man während des gesamten Vorgangs eine Hand frei hat, z.B. um das Kind festzuhalten.

Schiebestange einstellen

Die Höhe des Schiebegriffs lässt sich entsprechend der Bedürfnisse der Person, die den Kinderwagen schiebt, einstellen, damit Personen unterschiedlicher Größen den Kinderwagen bequem schieben können. Zum Verstellen der Höhe drückt man auf jeder Seite jeweils gleichzeitig einen Knopf ein und verstellt den Schiebegriff auf die gewünschte Höhe. Wenn man die Knöpfe los lässt, rastet der Schiebegriff auf der nächstmöglichen Stufe ein.

Schiebestange Höhe

Räder, Federung und Bremse

Der Baby Jogger City Mini GT2 ist ein Sportwagen und gleichzeitig auch ein Jogger. Das bedeutet, dass er mit drei statt vier Rädern ausgestattet ist. Dieses Setup sorgt dafür, dass der Kinderwagen besonders geländetauglich ist. Der City Mini GT2 ist im Gegensatz zum größeren City Elite 2 jedoch etwas kleiner und kompakter, wodurch er sehr wendig ist und daher auch in der Stadt sehr gute Fahreigenschaften aufweist.

Hinterrad abnehmen

Alle Räder können bei Bedarf vom Gestell gelöst werden, z.B. um das Faltmaß für den Transport im Auto zu verringern. Die Hinterräder werden entfernt, indem man den Knopf auf der Achse eindrückt und gleichzeitig das Rad zur Seite wegzieht. Für den Zusammenbau wird das Rad einfach wieder in die entsprechende Achse eingeklickt. Das Vorderrad lässt sich ebenfalls leicht lösen, indem man den Knopf oben an der Vorderachse eindrückt. Ebenso einfach lässt sich das Rad wieder anklicken, womit der Sportwagen schnell wieder einsatzbereit ist. 

Vorderrad abnehmen

Das Vorderrad ist schwenkbar. Das bedeutet, dass der Kinderwagen sich einfach lenken lässt, weil das Vorderrad den Lenkimpulsen folgt. Im Gelände kann es jedoch von Vorteil sein, das Vorderrad in Geradeausrichtung festzustellen. Hierzu muss der Drehschieber vorn am Rad zur anderen Seite gedreht werden. Um dies zu tun wird der kleine Knopf heruntergedrückt, wonach der Drehschieber in die gewünschte Richtung gedreht werden kann. 

Vorderrad feststellenq

Bei den Rädern handelt es sich um schaumgefüllte Gummiräder, die unplattbar sind und gleichzeitig gute Federeigenschaften aufweisen. Zudem hat der City Mini GT2 eine Allradfederung, die dafür sorgt, dass der Kinderwagen zusätzlich gefedert wird. Diese Federung befindet sich sowohl an der Hinterachse als auch direkt am Vorderrad. Die Federung ermöglicht es, Fahrten in anspruchsvollerem Gelände zu unternehmen, ohne dass das Kind hierbei unnötig durchgeschüttelt wird. 

Federung

Der Kinderwagen ist mit einer Feststellbremse ausgestattet, die jedoch nicht wie bei vielen anderen Kinderwagen mit dem Fuß aktiviert wird. Die Bremse am City Mini GT2 ist oben am Gestell unter dem Schiebegriff angebracht. Die Bremse wird aktiviert, indem man den Bremshebel nach oben zieht, bis er einrastet. Zum Lösen wird ein kleiner Sicherungsschalter nach oben gezogen und gleichzeitig der Bremshebel nach unten gedrückt. Der Bremsmechanismus ist einfach zu bedienen und funktionierte während unseres Tests immer zuverlässig. 

Bremse

Einkaufskorb

Der Einkaufskorb befindet sich unter der Sitzeinheit. Er wird gut vom Sitz und von der Rückenlehne abgedeckt, wodurch der Inhalt auch bei leichtem Regen trocken bleibt. Er kann von zwei Seiten beladen werden: Zum Einen befindet sich hinten an der Hinterachse eine Beladungsöffnung, von wo aus man den Korb über die dehnbare Umrandung hinweg beladen kann. Eine Querstrebe, die dafür sorgt, dass der Kinderwagen so stabil ist, erschwert das Beladen etwas. Dafür lässt sich der Einkaufskorb auch von vorn unter der Fußstütze hindurch beladen. Wenn man diese hochklappt, lässt sich der Einkaufskorb sehr gut erreichen.

Einkaufskorb

Die Babywanne

Für den Baby Jogger City Mini GT2 gibt es eine passende Babywanne, die man separat erwerben kann. Man kann entweder direkt ein passendes Set bestehend aus Sportwagen und Babywanne für ein Neugeborenes zusammenstellen oder aber zusätzlich zu einem bereits vorhandenen Sportwagen eine Babywanne für das nachfolgende Geschwisterkind nachkaufen. Dass die Teile separat erhältlich sind, empfinden wir als großen Pluspunkt, weil der Einsatzbereich des Kinderwagens hierdurch sehr flexibel entsprechend der eigenen Lebensumstände gestaltet werden kann. 

Die Babywanne wird in zusammengefaltetem Zustand geliefert, so dass man sie vor dem ersten Einsatz aufstellen muss. Hierzu nimmt man die Matratze heraus und löst anschließend die Stoffumrandung vom Rahmen. Auf der Bodenplatte befinden sich zwei Streben, die in die dafür vorgesehenen Aufnahmen eingeklickt werden müssen. Hierdurch richten sich die Seitenwände der Babywanne auf. Anschließend wird die Stoffumrandung wieder am Rahmen befestigt und die Matratze in die Babywanne gelegt.

Babywanne aufstellen

Bevor die Babywanne am Kinderwagengestell angebracht werden kann, müssen zunächst zwei Adapter am Gestell eingeklickt werden. Diese werden einfach eingesteckt und lassen sich per Knopfdruck leicht wieder lösen. Das Besondere an der Babywanne in Kombination mit dem City Mini GT2 ist, dass es zwei Arten der Anbringung gibt: Zum einen kann die Babywanne im Sitz montiert werden. Alternativ kann die Sitzeinheit abgebaut werden, wonach die Babywanne direkt am Gestell angebracht werden kann. 

Babywanne Adapter

Bei der ersten Variante, der Montage über dem Sitz, muss lediglich das Verdeck des Sitzes abgenommen werden, bevor die Adapter und die Babywanne angebracht werden können. Wenn man die Babywanne ohne montierten Sitzeinhang nutzen möchte, muss man diesen vorab entfernen und kann anschließend die Adapter und die Babywanne anbringen. 

Sitz abbauen Sitzeinhang ausbauen

Von der Funktionsweise her haben keine der beiden Varianten Nachteile. Die Montage der Babywanne direkt auf dem Gestell ist jedoch optisch am ansprechendsten. Dafür empfinden es einige Eltern als sehr praktisch, dass die montierte Sitzeinheit unter der Babywanne diese zusätzlich vor Kälte abschirmt, wodurch die Babywanne im Winter noch besser geschützt ist.

Babywanne Anbringung

Ein weiteres, unscheinbares, aber sehr praktisches Feature, bildet der Griff, der im Verdeck der Babywanne eingearbeitet ist. Auf beiden Seiten der Babywanne muss jeweils ein Knopf eingedrückt werden, bevor die Babywanne vom Gestell gehoben werden kann. Nun ist es besonders praktisch, dass man die Babywanne mit einer Hand an der Aussparung oben am Verdeck tragen kann und diese nicht komplett mit zwei Händen umfassen muss. So hat man immer noch eine Hand frei, um Gepäck zu tragen oder ein Geschwisterkind an die Hand zu nehmen. 

Babywanne abnehmen Babywanne Verdeck

Das Verdeck der Babywanne wird durch das Drücken zweier Knöpfe verstellt. Zusätzlich ist eine Sonnenblende im Verdeck eingearbeitet, die bei Bedarf ausgeklappt werden kann. Der untere Abschnitt des Verdecks kann mittels Reißverschluss geöffnet werden, wodurch ein Netzgitter zum Vorschein kommt, welches für Frischluft in der Babywanne sorgt. Auf diese Weise wird ein schlafendes Kind an heißen Tagen zusätzlich mit frischer Luft versorgt, damit es nicht überhitzt. 

Babywanne Netzgitter Winddecke

Das Beinverdeck wird mittels Klett an der Babywanne befestigt werden und sorgt dafür, dass das Baby vor Wind und Wetter geschützt ist. Die Decke kann bei Bedarf komplett abgenommen werden. An dem Beinverdeck befindet sich noch eine Windschutzklappe, die entweder aufgestellt oder am Verdeck festgemacht werden kann. Sie dient als zusätzlicher Schutz vor Wind, Regen und tiefstehender Sonne.

Babywanne

Der Sportsitz

Der Sportsitz ist fest mit dem Kinderwagengestell verbunden und in Fahrtrichtung ausgerichtet. Das bedeutet, dass das Kind zu jeder Zeit nach vorn schaut. Die Möglichkeit, den Sitz zu den Eltern hin auszurichten, gibt es bei diesem Kinderwagen nicht. Dafür bietet der Kinderwagen eine Vielzahl an anderen Funktionen, die diesen Nachteil aus unserer Sicht aufwiegen.

Da der Sitz fest mit dem Rahmen verbunden ist, ist der Sitz besonders stabil. Das bedeutet, dass ein Kind durchaus im Sitz hin- und herschaukeln kann, ohne dass man es durch die wilde Schaukelei mit der Angst zu tun bekommt. Bei anderen Systemen ist die Sitzeinheit oft lediglich an jeder Seite an jeweils einem Punkt mit dem Gestell verbunden, wodurch sehr heftige Bewegungen des Kindes durchaus zu Problemen führen können. 

Verdeck anbauen Rückenlehne verstellen

Die Sitzeinheit hat eine stufenlos verstellbare Rückenlehne, mit der man die Sitzposition bis in eine nahezu waagerechte Position verstellen kann. Um den Winkel der Rückenlehne zu verstellen, muss man hinten an der Rückenlehne eine Schnalle zusammendrücken. Nun kann man die Schnalle bis zur gewünschten Position verschieben, um die Rückenlehne in der gewünschten Höhe zu fixieren. In der untersten Position ist die Rückenlehne beinahe komplett waagerecht und bietet eine wirklich großzügige Liegefläche für das Kind, so dass auch ältere Kinder hier noch bequem Platz finden. 

Liegeposition

In der Liegeposition kann man nun auch das Regen- und Wetterverdeck sehen. Es handelt sich um das Stück Stoff, das am Kopfende des Kindes angebracht ist. Unter dem Stoff befindet sich ein Netzgitter. Den Regenschutz kann man bei Bedarf hochrollen und oben mit einem Gummiband befestigen, wodurch das Kind mit zusätzlicher Frischluft versorgt wird. Dies ist gerade im Sommer ein großer Vorteil.  

Insektenschutz

Die Fußstütze des Sitzes ist am Gestellrahmen eingeklickt. Zum Aufstellen der Fußstütze muss man diese zunächst aus der Halterung lösen, indem man sie am unteren Rand greift und nach oben zieht. Unter der Fußstütze befindet sich eine ausklappbare Stange, die in die Halterung am Gestell eingeklickt wird. Somit ist sie komplett waagerecht aufgestellt und bietet sowohl ganz kurzen als auch ganz langen Kinderbeinen Platz. Gerade im letzteren Fall ist die Fußstütze eine hervorragende Verlängerung der Liegefläche, damit auch größere Kinder bequem und ausgestreckt liegen können. 

Fußstütze Verdeck verstellen

Das Verdeck kann in zwei unterschiedlichen Höhen am Gestell montiert werden, damit man das Verdeck an die Größe des Kindes anpassen kann. So können auch ältere Kinder noch bequem im Sitz Platz finden. Das Verdeck lässt sich verstellen, indem man es stufenweise nach hinten oder nach vorn verschiebt. Beim City Mini GT2 sind zwei Sichtfenster im Verdeck eingearbeitet. Diese werden durch zwei Klappen mit Magnetverschlüssen geschlossen gehalten und lassen sich bei Bedarf aufrollen und mit einem Gummiband fixieren. Einigen mag es vielleicht etwas übertrieben erscheinen, dass gleich zwei Sichtfenster vorhanden sind. In unserem Test erwiesen sich die beiden Fenster jedoch als sehr praktisch. Mehr dazu erfahrt ihr weiter unten in unserem Praxistest. 

Sichtfenster

Der Kinderwagen ist mit einem 5-Punkt-Gurt ausgestattet, der sehr einfach zu bedienen ist. Die Höhe der Schultergurte lässt sich sehr gut an die Größe des Kindes anpassen. Hierzu fädelt man die Gurte aus ihrer Halterung heraus und steckt sie auf der gewünschten Höhe wieder ein. Der Gurt besteht aus dem Schultergurt, dem Beckengurt und der Verankerung unten am Sitz, an der sich auch das Gurtschloss befindet. Um den Gurt zu schließen, müssen zunächst auf jeder Seite die Endstücke des Schultergurtes und des Beckengurtes zusammengesteckt werden, bevor man die nun zusammengeführten Endstücke in das Gurtschloss einklicken kann. Zum Öffnen des Schlosses muss lediglich der große Knopf für die Entriegelung eingedrückt werden. 

Gurte

Erhältliches Zubehör

Bei Baby Jogger werden die Kinderwagen ohne zusätzliches Zubehör geliefert. Damit wird vermieden, dass man Zubehör erhält, das später nicht genutzt wird, weil es gar nicht zu den Bedürfnissen des einzelnen passt. Dafür bietet Baby Jogger eine große Auswahl an Zubehör, welches man sich entsprechend der eigenen Wünsche und persönlichen Lebensumstände zusammenstellen kann. Einige Teile aus dem Zubehörsortiment von Baby Jogger stellen wir euch im Folgenden vor:

Ablagetisch

Um ein größeres Kind, das vielleicht nicht mehr auf jeder Strecke angeschnallt werden möchte, zu sichern, kann man einen Sicherheitsbügel kaufen, der dafür sorgt, dass das Kind sicher im Sitz gehalten wird. Der Sicherheitsbügel wird einfach in die dafür vorgesehenen Halterungen am Kinderwagengestell eingesteckt und kann dann auf drei Höhen eingestellt werden, wodurch er optimal an die Größe des Kindes angepasst werden kann. Alternativ kann auch ein kleiner Ablagetisch an den Halterungen befestigt werden. Dieser bietet z.B. Platz für Snacks, Getränke und Spielzeug.

Regenschutz und Insektenschutz

Natürlich bietet das Sortiment von Baby Jogger auch einen Regenschutz. Dieser ist passgenau auf den Kinderwagen zugeschnitten. Er passt hervorragend über den Kinderwagenrahmen und wird zusätzlich über der Schiebestange fixiert. Die zusätzliche Fixierung ist gerade an windigen Tagen eine nützliche Funktion. Das Festhalten oder zusätzliche Fixieren des Regenschutzes ist bei diesem Kinderwagen nicht notwendig.

Der Insektenschutz ist ebenfalls genau auf die Abmessungen des Kinderwagens zugeschnitten. 

Becherhalter und Parentconsole

Im Becherhalter kann ein Getränk platziert werden. Dieses Zubehörteil ist recht clever gestaltet, denn im Gegensatz zu den üblichen Halterungen aus Hartplastik hat Baby Jogger eine Halterung aus Kunstleder entworfen, die bei Bedarf zusammengefaltet werden kann. Dadurch nimmt sie kaum Platz weg, wenn sie nicht im Einsatz ist, und kann z.B. platzsparend im Einkaufskorb verstaut werden. Der Becherhalter wird an der linken Seite des Gestells angebracht, indem eine gelochte Leiste am Becherhalter über einen hervorstehenden Knopf am Gestell geschoben wird.

Bei der Taschenkonsole handelt es sich um ein Staufach, das am Schiebegriff angeklickt wird. Sie enthält eine Halterung für ein Fläschchen und Stauräume, in denen man Alltagsgegenstände wie z.B. Snacks, Schnuller oder das Handy gut verstauen kann.

 

Fußsack

Für die kalte Jahreszeit bietet Baby Jogger einen Fußsack, der auf einfache Weise im Sitz angebracht wird. An der Rückseite befinden sich Schlitze, durch die die Gurte hindurchgefädelt werden, wodurch der Fußsack im Sitz fixiert wird. Das Oberteil kann je nach Bedarf und Wetterlage komplett geschlossen oder zur Seite geklappt werden. Der Fußsack umschließt nicht den gesamten Oberkörper, sondern sorgt dafür, dass Beine und Po warm bleiben.

Geschwisterbrett

Das Geschwisterbrett ist ein Mitfahrbrett, worauf ältere Kinder während der Fahrt stehen können. Es besteht aus einem Board mit zwei Rädern am hinteren Ende. Der vordere Teil wird an der Hinterachse des Kinderwagens montiert. Wenn das Geschwisterbrett nicht im Einsatz ist, wird es einfach hochgeklappt und mit einem Gummiband an der hinteren Querstrebe befestigt. Gerade für große Geschwister, die ihren Kinderwagen für ein jüngeres Geschwisterkind hergeben müssen, die jedoch noch keine weiten Strecken laufen können, ist ein Geschwisterbrett eine gute Übergangslösung. 

Praxistest

Kind im Sitz

Wie bei seinem großen Bruder, dem City Elite 2, ist das Fahrerlebnis mit dem Baby Jogger City Mini GT2 sehr angenehm. Er ist aufgrund seiner kleineren Räder nicht ganz so geländetauglich wie der City Elite 2. Dafür ist er sehr wendig und lässt sich vor allem in der Stadt schnell und einfach um alle erdenklichen Hindernisse herum lenken. Auch auf unseren Fahrten ins Gelände machte er einen guten Eindruck, wobei er auf weichem, sandigen Untergrund nicht so stark war wie der City Elite 2. Auf sehr unebenen Untergründen, wie auf altem Kopfsteinpflaster oder engen Waldwegen mit vielen Baumwurzeln, wurden die Insassen schon stärker durchgeschüttelt. Die Federung am Vorderrad funktionierte sehr gut. Die Federung an der Hinterachse war für unser Empfinden am Anfang etwas starr, was sich jedoch nach einigen Ausfahrten bereits besserte. Insgesamt fährt sich der Kinderwagen sehr gut und auch unsere kleinen Testfahrer machten einen rundum zufriedenen Eindruck.

Gelände

Die Positionierung der Bremse ist zunächst etwas ungewohnt, denn bei den meisten Kinderwagen befindet sie sich unten an der Hinterachse. Man gewöhnt sich jedoch schnell an den neu gewonnenen Komfort und die einfache Bedienung per Hand. Außerdem sorgt die Platzierung am Schiebegriff dafür, dass niemand, insbesondere kein Kind, die Bremse durch einen unachtsamen Fußtritt lösen kann.

Kind schiebt Kinderwagen

Beim Verdeck waren wir anfangs etwas verwundert über die zwei Sichtfenster, die hintereinander platziert sind. Denn wozu benötigt man gleich zwei davon? Bei unseren Fahrten stellte sich jedoch heraus, dass die Platzierung der beiden Sichtfenster doch einen ganz bestimmten Nutzen hat. Zum einen konnten die Eltern sowohl bei ausgezogenem und bei zurückgeklapptem Verdeck über das jeweilige Sichtfenster zum Kind herunterschauen und zum anderen ist da noch die Sichtmöglichkeit nach oben für das Kind. Unser jüngster Testfahrer hat es sehr genossen, aus der Liegeposition heraus die Baumwipfel beobachten zu können. Und wer sich nun fragt, wozu man ein Sichtfenster an dieser Stelle überhaupt benötigt, hat wohl noch nie versucht ein Baby oder Kleinkind zum Einschlafen herumzufahren und erlebt, dass es merkwürdigerweise immer dann wieder aufwacht, wenn man das Verdeck leicht zurückschiebt um nachzusehen, ob es schon eingeschlafen ist. Ein Blick durchs Sichtfenster reicht bei diesem Kinderwagen aus um festzustellen, ob das Kind noch wach ist oder ob es bereits schläft, ohne dass das Kind einen dabei bemerkt.

Seitenansicht

Beim Anschnallen gefiel uns besonders, dass man die Schulter- und Beckengurte trennen kann. Man muss die Gurte zwar vor dem Einstecken in das Gurtschloss zusammenführen; aus unserer Sicht überwiegt jedoch der Vorteil, dass man die Becken- und Schultergurte einzeln um das Kind legen kann und die Arme nicht durch die Schlaufe eines einteiligen Gurts führen muss. Es mag ein unscheinbares Feature sein, aber es macht den Alltag mit häufigem An- und Abschnallen wesentlich einfacher.

Blick durchs Sichtfenster

Weiter oben haben wir bereits erwähnt, dass im Lieferumfang kein weiteres Zubehör enthalten ist. Dieses kann sich jeder nach eigenem Wunsch und Bedarf selbst zusammenstellen. Beim ersten Anblick des Sportwagens haben wir uns ein wenig geärgert, dass kein Zubehör dabei war, weil man dies einfach von anderen Herstellern so gewohnt ist. Auf den zweiten Blick finden wir den bedarfsorientierten Ansatz, dass man sich genau das aussucht, was man tatsächlich benötigt, sehr sinnvoll – auch vor dem Hintergrund, dass unnötiges Zubehör, das am Ende nie genutzt wird, eine unnötige Ressourcenverschwendung darstellt. Wir haben vor einigen Wochen auch den City Elite 2 testen dürfen und haben hier festgestellt, dass das Zubehör von diesem Kinderwagen auch beim City Mini GT2 verwendet werden kann.  

Spaziergang

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Sehr kompakt zusammenfaltbar
  • Einhand-Faltfunktion
  • Geringes Eigengewicht
  • Geländetauglich
  • Großzügige Liegefläche
  • Gute Stabilität
  • Viel Zubehör optional erhältlich

Nachteile

  • Einkaufskorb etwas schwer erreichbar

Fazit

Wir haben den Baby Jogger City Mini GT2 einige Wochen im Alltag getestet und haben dazu noch den direkten Vergleich mit dem größeren Modell City Elite 2 vornehmen können, den wir einige Wochen zuvor testen durften. Der City Mini GT2 ist stabil, aber dennoch sehr kompakt und wendig. Er hat einen sehr großzügigen Sitz, ist aber trotzdem erstaunlich leicht. Die Einhand-Faltfunktion macht den Kinderwagen zu einem optimalen Begleiter im Alltag. Er lässt sich leicht ins Auto ein- und ausladen und am wichtigsten: Der Kinderwagen legt, mit wenigen Einschränkungen in unwegsamem Gelände, ein sehr gutes Fahrverhalten an den Tag. Das Kind sitzt oder liegt sehr komfortabel in einer großzügigen Sitzeinheit und der Kinderwagen ist mit vielen nützlichen Funktionen ausgestattet. Mit dem Baby Jogger City Mini GT2 erhält man einen qualitativ hochwertigen Kinderwagen für einen sehr vernünftigen Preis und kann ihn zusammen mit der Babywanne sogar direkt ab Geburt einsetzen.

Baby Jogger City Mini GT2 Schiebestange