Kinderwagen finden und vergleichen

Finde Kinderwagen, die zu deinen Bedürfnissen passen, und vergleiche deine ausgewählten Modelle in unserer Vergleichstabelle.

 Kinderwagen

Joolz Day2

  • Kombikinderwagen
  • 12.9 kg
  • ab 600 EUR*

Mehr lesen Zum Shop

Britax Smile 2

  • Kombikinderwagen, Sportwagen
  • 13 kg
  • 450 bis 600 EUR*

Mehr lesen Zum Shop

ABC Design 3Tec PLUS

  • Kombikinderwagen, Jogger, Sportwagen
  • 13.6 kg
  • 450 bis 600 EUR*

Mehr lesen Zum Shop

ABC Design Avito

  • Buggy, Sportwagen
  • 9.2 kg
  • 150 bis 300 EUR*

Mehr lesen Zum Shop

ABC Design Chili

  • Kombikinderwagen, Jogger, Sportwagen
  • 12.4 kg
  • ab 600 EUR*

Mehr lesen Zum Shop

ABC Design Condor 4

  • Kombikinderwagen
  • 11.5 kg
  • 450 bis 600 EUR*

Mehr lesen Zum Shop

*Ungefährer Preis zum Zeitpunkt der Datenerhebung. Preise ändern sich laufend und sind je nach Online-Shop unterschiedlich.

Kinderwagen Marken

Kinderwagen Typen

ErstlingswagenKombikinderwagenSportwagenJoggerBuggyGeschwisterwagenZwillings- / Drillingswagen
Ab welchem Alter geeignet?GeburtGeburt6 Monate6 Monate6 MonateGeburt / 6 Monate*Geburt / 6 Monate*
Bis welchem Alter benutzbar?6-9 Monate3 Jahre3 Jahre3 Jahre3 Jahre3 Jahre3 Jahre
Für wieviele Kinder geeignet?111112 bis 32 bis 3
Babywanna inklusive?OptionalOptionalOptionalOptionalOptional
Verstellbare Rückelehne?**
Anzahl Räder?43/43/4333/4/63/4/6
Geländetauglich?Je nach ModellJe nach ModellJe nach ModellJe nach ModellJe nach ModellJe nach Modell

*Je nach Modell, **Nur im Sitz

Erstlingswagen

In einem Erstlingswagen kann dein Baby liegend transportiert werden, da der Wagen ausschließlich mit einer Babywanne ausgestattet ist. Die Babywanne bietet eine angenehme und komfortable Liegefläche für das Baby. Allerdings muss zusätzlich ein Sportwagen/Jogger oder Buggy gekauft werden, sobald das Baby sitzen kann oder nicht länger in der Babywanne liegen möchte. Der Erstlingswagen wurde mittlerweile fast komplett vom Kombi-Kinderwagen abgelöst, da bei diesem Kinderwagen bereits eine Sitzeinheit enthalten ist. Auf diese Weise kann der Wagen bis zum dritten Lebensjahr genutzt werden.

Kombi-Kinderwagen

Der Kombi-Kinderwagen kann ab Geburt mit Babywanne und später bis etwa zum dritten Lebensjahr mit Sitzeinheit verwendet werden. Das Neugeborene wird liegend in der Babywanne transportiert und später, wenn das Kind sitzen kann, wird dieser Aufsatz vom Sportwagensitz entfernt. Der Sportwagensitz lässt sich oftmals auch in eine vollständig waagerechte Position bringen, sodass Babys, die für die Babywanne zu groß geworden sind, jedoch noch nicht sitzen können, auch im Sitzteil ergonomisch optimal liegen können. Bei den meisten Modellen kann eine Autoschale auf dem Gestell angebracht werden, sodass das schlafende Baby nicht umgebettet werden muss, wenn es nach der Autofahrt direkt in den Supermarkt geht. Bei einigen Modellen ist die Babyschale sogar inklusive.

Der Kombi-Kinderwagen ist der häufigste Kinderwagen-Typ auf dem Markt. Er ist oft die kostengünstigste Variante, da der Wagen von Geburt an bis zum dritten Lebensjahr eingesetzt werden kann. Auf diese Weise ist die Anschaffung weiterer Kinderwagen in den ersten Jahren nicht notwendig.
Mehr zu Kombikinderwagen

Sportwagen

Der Sportwagen wird etwa ab dem 6. Lebensmonat bis zum 3. Lebensjahr verwendet. Sportwagen gibt es entweder einzeln zu kaufen oder als Teil eines Kombi-Kinderwagens. Als Sportwagen wird auch ein Kombi-Kinderwagen bezeichnet, wenn dieser etwa ab dem 6. Lebensmonat des Kindes mit einem Sitzteil ausgerüstet wird. Der Sportwagen hat eine verstellbare Rückenlehne, damit dein Baby eine optimale Liege- bzw. Ruheposition einnehmen kann. Auch die Einstellung der Fußstütze kan der Größe des Kindes angepasst werden. Das Verdeck lässt sich verstellen, damit das Kind vor Sonneneinstrahlung und/oder Wind geschützt ist. Oft hat dieser Wagentyp schwenkbare Vorderräder (siehe Lexikon), die vor allem im städtischen Alltag unheimlich praktisch sind und sich für Spaziergänge im Gelände feststellen lassen.

Meistens kann eine Babywanne als Zubehör für die erste Zeit ab der Geburt zusätzlich erworben werden. Damit fällt der Kinderwagen gleichzeitig auch in die Kategorie der Kombi-Kinderwagen.
Mehr zu Sportwagen

Jogger (3-Rad-Wagen)

Der Jogger (3-Rad-Wagen) ist ein Sportwagen, der drei statt der üblichen vier Räder besitzt. Der Jogger besitzt in der Regel die gleichen Eigenschaften wie ein Sportwagen mit der Ausnahme, dass er ein Rad weniger hat. Auch für Jogger kann oft eine Babywanne für die erste Zeit ab der Geburt zusätzlich erworben werden. Daher fällt der Wagen gleichzeitig auch in die Kategorie der Kombi-Kinderwagen.

Dem Jogger wird oft nachgesagt, dass er nicht ganz so stabil und robust ist wie vierrädrige Modelle, da die Vorderachse nur ein Rad und damit nur einen Aufsetzpunkt hat. In Bussen oder Bahnen sollte dieser Wagen daher besonders umsichtig gesichert werden. Dafür besitzt der Jogger meist größere Räder und eine gute Federung, sodass dieser Kinderwagentyp optimal für Ausflüge in unebenes Gelände geeignet ist. Das meist schwenkbar ausgeführte Vorderrad (siehe Lexikon), welches vor allem im Alltag in der Stadt sehr praktisch ist, lässt sich meist feststellen, damit der Wagen auf unebenem Terrain die Spur besser hält.

Bitte beachte, dass der Jogger trotz seiner Bezeichnung nicht immer für das Joggen zugelassen ist.
Mehr zu Joggern

Buggy

Der Buggy ist die kleinere Variante des Sportwagens. Er ist kleiner, handlicher und besitzt ein geringeres Faltmaß. Bei Buggys lässt sich die Sitzeinheit meist nicht vom Gestell abnehmen, sodass der Wagen zusammen mit der Sitzeinheit zusammengeklappt wird. Viele Buggys haben ein sogenanntes 3D-Faltsystem. Das bedeutet, dass der Wagen sich auch in der Breite zusammenklappen lässt und daher zusammengefaltet weit weniger Platz einnimmt als ein Sportwagen. Dies führt in der Regel auch dazu, dass der Buggy auf Grund seiner geringeren Robustheit und seiner kleineren und härteren Räder nicht geländetauglich ist. Viele Eltern kaufen einen Buggy als Ergänzung zu ihrem Kombi-Kinderwagen oder Sportwagen und nutzen diesen für kurze Strecken oder auf Reisen.
Mehr zu Buggys

Zwillings- und Drillingswagen

Zwillings- und Drillingswagen sind, wie der Name schon sagt, Kinderwagen für Zwillinge oder Drillinge. Diese Kinderwagenmodelle gibt es sowohl als Kombi-Kinderwagen, Sportwagen und Buggys. Der Wagen bietet Platz für zwei oder drei Babys nebeneinander und ist dementsprechend breiter als ein Kinderwagen für ein Baby. Die Alternative ist ein Wagen mit zwei oder drei Sitzen, die hintereinander angeordnet sind. In diesem fall ist der Wagen allerdings entsprechend länger. Zwillings- bzw. Drillingswagen, in welchen die Babys nebeneinander platziert sind, werden von Müttern oft bevorzugt, da diese hier alle Babys im Blick haben. Man muss sich allerdings darüber im Klaren sein, dass die Handhabung dieser breiten Kinderwagen im Stadtleben sehr umständlich sein kann, vor allem dann, wenn man oft mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist.
Mehr zu Zwillings- und Drillingswagen

Geschwisterwagen

Der Geschwisterwagen ist für zwei Geschwisterkinder gedacht. Hierbei ist zu beachten, dass das maximal zugelassene Gewicht für die Sitze in der Regel bei 15 kg pro Sitz liegt, sodass dieser Wagen für Kinder bis etwa 3 Jahren geeignet ist. Es gibt jedoch auch spezielle Geschwisterwagen, die für Zwillinge gedacht sind. In diesem Fall können sich die Eltern aussuchen, ob auf beiden Seiten des Wagens eine Babywanne oder Sitzeinheit eingesetzt werden soll oder ob sie den Wagen mit einer Babywanne und einem Sitz verwenden möchten.

Viele Kombi-Kinderwagen bieten die Möglichkeit, eine zweite Sitzeinheit anzubringen. Diese Wagen werden deswegen zusätzlich Geschwisterwagen genannt.

Mehr zu Geschwisterwagen