Baby Jogger City Select LUX Kinderwagen im Test

Anzeige
Anzeige
Baby Jogger City Select LUX Kinderwagen im Test
Anzeige
Agnotis

Baby Jogger ist schon lange mit dem beliebten Kinderwagen City Select am Markt. Der Kinderwagen kann sowohl als Kombikinderwagen, als Sportwagen, als Geschwisterwagen und als Zwillingswagen genutzt werden und ist daher sehr vielseitig einsetzbar. Nun hat Baby Jogger mit dem City Select LUX ein Update des Vorgängermodells herausgebracht. In diesem Zusammenhang wurde der Kinderwagen nochmals verbessert und ist nun noch vielseitiger einsetzbar. Im Folgenden stellen wir euch alle Funktionen des Kinderwagens detailliert vor.

Kinderwagen

Baby Jogger City Select LUX Kinderwagen im Überblick

Die Eckdaten und Abmessungen des Baby Jogger City Select LUX Kinderwagen sind wie folgt:

TypKombikinderwagen Sportwagen Geschwisterwagen Zwillingswagen
Preis (UVP)849,00 EUR

Gewicht

Gewicht der Sitzeinheit 3,3 kg
Gewicht der zweiten Sitzeinheit inkl. Adapter3,7 kg
Gewicht Gestell inkl. Räder10,6 kg
Gewicht inkl. 1 Sitz13,8 kg
Gewicht inkl. 2 Sitzen 17,5 kg
Gewicht inkl. 1 Babywanne Deluxe und 1 Sitz19,1 kg
Max. Gewicht des Kindes15 kg
Max. Gewicht des Einkaufkorbes7 kg

Maße

Gestellmaße inkl. Sitz aufgeklappt110 x 63 x 105-112 cm (lxbxh)
Faltmaß des Gestells inkl. Sitz und Räder80 x 63 x 32 cm (lxbxh)
Liegefläche im Sitz30 x 91 cm
Höhe der Rückenlehne47 cm
Höhe des Schiebergriffes105 - 112 cm

Funktionen

Anzahl Positionen der Sitzeinheit4
Umdrehbare Sitzeinheit(en)ja
Höhenverstellbarer Schiebergriffja
BremssystemHandbremse und Feststellbremse
Räder (Anzahl und Typ)4, Luftkammerreifen
Schwenkbare und feststellbare Vorderräderja
Mit Babyschale(n) / Autoschale(n) benutzbarja, mit Adapter als Zubehör

Zubehör

  • Babywanne City Select LUX
  • Babywanne Deluxe
  • Zweitsitz mit Adapter
  • Sitzbank für Kleinkind
  • Glider Board (Geschwisterbrett)
  • Sicherheitsbügel für den Sitz
  • Ablageschale für den Sitz
  • Getränkehalter
  • Einkaufstasche
  • Regenschutz für den Sitz und Babywanne City Select LUX
  • Autoschalen-Adapter
  • Fußsack
  • Kühltasche (z.B. um Getränke oder Babyflaschenauf längeren Ausflügen kühl zu halten )
  • Regenverdeck für die Wanne Deluxe
  • Taschenkonsole für den Schiebergriff

Lieferung und Aufbau

Die Lieferung erfolgte pünktlich und völlig problemlos. Lediglich der Paketbote kam ein wenig ins Schwitzen. Das Paket ist größentechnisch sehr kompakt, mit seinen 21 kg jedoch nicht gerade leicht. Der Kinderwagen war sehr ordentlich und kompakt verpackt, sodass er heil, sauber und trocken bei uns ankam. Der Aufbau war unkompliziert denn es mussten lediglich die Reifen ans Gestell angeklickt werden, wonach dieses direkt aufklappt werden konnte. Lediglich bei den Sitzeinheiten haben wir kurz überlegen müssen, wie sie denn nun aufgeklappt werden. Zunächst suchten wir vergeblich nach der Bedienungsanleitung. Nach kurzem hin- und herprobieren ließ sich die Sitzeinheit dann aber doch schnell ausklappen. Im Sitz fanden wir dann auch die Anleitung. Die Platzierung der Anleitung sollte der Hersteller vielleicht noch einmal überdenken, so dass man die Anleitung bereits vor dem eigentlichen Zusammenbau zur Hand hat. Nach den bisher genannten Handgriffen muss dann lediglich das Verdeck an dem Sitz angeklickt werden und schon ist der Kinderwagen einsatzbereit.

Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • Gestell inkl. Räder und Einkaufskorb
  • Sitzeinheit mit Verdeck

Zusätzlich haben wir einen Zweitsitz erhalten, um den Kinderwagen als Geschwisterwagen testen zu können. Dieser Sitz lässt sich genauso einfach aufstellen wie der erste und anhand von zwei Adaptern vorn am Gestell anbringen. Dies ist in wenigen Minuten erledigt.

Zweitsitz

Erster Eindruck

Der City Select LUX war, wie oben beschrieben, sehr schnell zusammengebaut und direkt einsatzbereit. Der Kinderwagen ist etwas größer, als wir es uns vorher vorgestellt hatten. Dies liegt daran, dass er auch für die Nutzung als Zwillings- oder Geschwisterkinderwagen ausgelegt ist. Wenn man an die Nutzung eines Einzelkinderwagens gewöhnt ist, kann das Fahren mit dem etwas längeren Gestell anfangs etwas gewöhnungsbedürftig sein. Dies gibt sich aber nach kurzer Zeit und wir empfanden den Kinderwagen nach einer kurzen Eingewöhnung als sehr agil und wendig. Der Kinderwagen macht auf uns einen sehr stabilen Eindruck, die Verarbeitung ist sehr gut und die Materialauswahl erscheint sehr hochwertig.

Funktionen des Baby Jogger City Select LUX Kinderwagen

In den folgenden Abschnitten führen wir euch detailliert durch die einzelnen Funktionen des City Select LUX Kinderwagens von Baby Jogger.

Gestell und Schiebergriff

Das Gestell des City Select LUX ist in schwarz erhältlich und sehr sauber und ordentlich verarbeitet. Es macht einen sehr stabilen Eindruck und in allen Testsituationen gab es keine Situationen, die darauf hindeuteten, dass das Gestell in irgendeiner Form instabil ist oder leicht umkippen kann. Das Gestell ist mit einer Breite von 63 cm etwas breiter als das vieler anderer Kombikinderwagen. Innerhalb des Segments der Geschwister- und Zwillingskinderwagen ist das Gestell jedoch sehr kompakt und eher schmal.

zusammenfalten

Das Gestell lässt sich mit Hilfe zweier seitlich platzierter Riegel sehr einfach zusammenklappen. Im zusammengefalteten Zustand ist es erstaunlich kompakt und lässt sich durch das Lösen der Entriegelung einfach wieder aufstellen. Es ist außerdem sehr praktisch, dass man den Kinderwagen mit einem montierten Sitz zusammenfalten kann, ohne dass der zusammengefaltete Kinderwagen auf diese Weise viel mehr Platz in Anspruch nimmt. Wenn es mit dem Verstauen dann doch schwierig werden sollte, kann man den Sitz auch im zusammengefalteten Zustand abnehmen und separat verstauen.

Schiebergriff

Der Schiebergriff fühlt sich sehr angenehm an und ist in der Höhe verstellbar. Der Griff kann auf insgesamt drei Höheneinstellungen innerhalb von 105 bis 112 cm vom Boden aus gemessen verstellt werden. Es gibt also im Vergleich zu anderen Modellen nicht so viele Einstellmöglichkeiten. In unserem Fall konnten alle Testfahrer mit unterschiedlichen Körpergrößen den Schiebergriff auf eine für sich bequeme Höhe einstellen. 

Räder, Federung und Bremse

Bei den Rädern handelt es sich um Luftkammerreifen. Dies sind Schaumreifen, die mit Luftkammern versehen sind, sodass sie ähnlich wie Luftreifen eine gewisse Federwirkung besitzen. Da sie nicht aufgepumpt werden müssen, sind sie jedoch wartungsfrei und unplattbar. Sowohl die Hinterräder als auch die Vorderräder lassen sich einfach per Knopfdruck lösen. Auf diese Weise können die Räder beim Verstauen des Kinderwagens auf sehr engem Raum schnell und einfach abgenommen werden, was das Packmaß des Gestells z.B. beim Beladen von eher kleinen Kofferräumen noch einmal erheblich reduziert.

Reifen

Die Vorderräder sind schwenkbar. Die Räder können sich also flexibel in jede Richtung bewegen. Dadurch ist der Kinderwagen sehr wendig, was vor allem in der Stadt, beim Einkaufen und bei ähnlichen Alltagsabenteuern sehr praktisch ist, vor allem auch, weil der Kinderwagen mit nur einer Hand gelenkt werden kann. Bei Bedarf kann man die Vorderräder so feststellen, so dass sie fest in Richtung geradeaus ausgerichtet bleiben. Dies ist sinnvoll, wenn man über längere Strecken geradeaus fahren möchte. So muss man den Kinderwagen nicht aktiv lenken, sondern kann ihn lediglich anschieben. Auch im Gelände sind festgestellte Vorderräder oft vorteilhaft, da sich der Kinderwagen mit den starren Vorderrädern einfacher über unebene Untergründe schieben lässt.

Vorderrad

Eine wirklich tolle Funktion an diesem Kinderwagen ist die Handbremse, denn die Feststellbremse wurde direkt in die Handbremse mit integriert. Mit der Handbremse lässt sich der Kinderwagen bei Bedarf abbremsen, insbesondere dann, wenn es steil bergab geht und/oder wenn der Kinderwagen mit zwei Kindern und Gepäck besonders schwer beladen ist. Der Bremshebel wird jedoch auch zum Aktivieren der Feststellbremse verwendet. Wenn man diesen herunterdrückt, wird die Feststellbremse angezogen. Um diese wieder zu lösen, zieht man einen kleinen Entsicherungshebel in Richtung Schiebergriff und schon kann man mit dem Kinderwagen weiterfahren.

Handbremse

Einkaufskorb

Der Einkaufskorb des City Select LUX fällt sehr großzügig aus und darf mit bis zu 7 kg beladen werden. Dieses hohe Gewichtslimit ist ein großer Vorteil, denn wenn man mit zwei Kindern unterwegs ist, hat man auch entsprechend mehr Gepäck dabei. Auch für kleinere Einkäufe ist es vorteilhaft, dass der Einkaufskorb so großzügig dimensioniert ist. Durch die beiden flexiblen Netzgitter an der Vorder- und Hinterachse lässt sich der Korb sehr einfach beladen. Die Netzgitter sorgen außerdem dafür, dass der Inhalt während der Fahrt nicht aus dem Korb herausfallen kann.

Man sollte allerdings beachten, dass die Beladungsmöglichkeiten bei der Nutzung der zweiten Sitzeinheit etwas eingeschränkt sind, da man den Korb in diesem Fall nicht über die Vorderkante beladen kann. Außerdem nimmt die Fußstütze der zweiten Sitzeinheit bei rückwärtsgerichtetem Einbau Platz im Einkaufskorb ein.

Zusätzlich zum Einkaufskorb gibt es an jeder Sitzeinheit eine kleine Tasche hinter der Rückenlehne, die mit maximal 1 kg Gewicht beladen werden kann.

Einkaufskorb

Der Sportsitz

Der Sportsitz, den wir testen durften, ist mit einem grauen Stoff bezogen. Der Stoff macht einen sehr widerstandsfähigen Eindruck und sieht  gleichzeitig sehr hochwertig aus. Das Design ist sehr simpel, praktisch und gleichzeitig elegant gehalten. Es strahlt aber auch eine gewisse Sportlichkeit aus. Ein großer Vorteil an der Sitzeinheit ist, dass sie extrem flach und kompakt zusammengefaltet werden kann. Auf diese Weise nimmt sie praktisch keinen Platz weg, wenn sie verstaut oder transportiert werden muss. Besonders gut gefiel uns die Art und Weise, wie die Sitzeinheit zusammengefaltet wird. Um den Sitz zusammenzufalten, muss man keinen Knopf drücken, sondern man drückt lediglich die Fußstütze in Richtung Rückenlehne und schon hat man den Sitz gefaltet.

Die Sitzeinheit kann in beide Fahrtrichtungen angebracht werden, so dass das Kind entweder nach vorn oder zu den Eltern schauen kann. Letzteres ist besonders bei kleinen Kindern von Vorteil, da die Kleinen sehr schnell überreizt werden können, wenn sie nach vorn schauen.

Fahrtrichtungen

Um den Sitz vom Gestell abzunehmen oder umzudrehen muss man zwei seitlich platzierte Knöpfe auf jeder Seite drücken. Auf diese Weise wird die Sitzeinheit entriegelt und man kann den Sitz bequem vom Gestell abnehmen. Der Sitz ist sehr leicht, was in unseren Augen hinsichtlich der Stabilität des Kinderwagens (niedriger Schwerpunkt) und niedriges Gesamtgewicht des Kinderwagens ein besonderer Vorteil ist. Der Schwerpunkt der Sitzeinheit selbst liegt allerdings nicht in der Mitte, sondern leicht nach hinten zur Rückenlehne hin versetzt. Daher neigt der Sitz beim Abnehmen immer ein wenig dazu, nach hinten zu kippen, wenn man ihn gelöst hat. Man muss sich am Anfang ein wenig an das Handling gewöhnen, da der Sitz auf Grund der Kippneigung nicht immer korrekt zu den Halterungen ausgerichtet ist, wenn man ihn einklicken möchte. Man muss darauf achten, den Sitz ein wenig nach vorn zu kippen, damit alles reibungslos einrastet. Nach einigen Tagen hatten wir den Dreh raus und in der Praxis erwies sich der leicht nach hinten versetzte Schwerpunkt beim Handling der Sitzeinheiten nicht als störend.

Befestigung

Das Verdeck fällt sehr großzügig aus und lässt sich an der Rückenlehne des Sitzes in zwei unterschiedlichen Höhen anbringen. Dies ist besonders für größere Kinder sehr praktisch, da man den Abstand vom Sitz zum Verdeck erhöhen kann, sodass auch die größeren Kinder nicht mit dem Kopf an dem Verdeck anstoßen. Es wächst auf diese Weise mit den Kindern mit.

Das Verdeck bietet einen sehr guten Sonnenschutz und enthält mittig oben ein eingebautes Sichtfenster. So können die Eltern von oben nachschauen, ob es dem Kind gut geht. Ein klarer Pluspunkt ist der Magnetverschluss des Sichtfensters. Lästige Geräusche von Klett- oder Reißverschlüssen, die die Kleinen aus dem Mittagsschlaf reißen, gehören so der Vergangenheit an. Das gleiche gilt für das Verdeck selbst, welches ebenfalls mehrstufig ohne lästige Klickgeräusche verstellt werden kann.

Liegeposition

Die Sitzeinheit lässt sich in vier verschiedene Positionen kippen, indem man hinter der Rückenlehne einen Hebel betätigt. Es handelt sich bei der Sitzeinheit um eine vorgeformte Sitzschale. Das bedeutet, dass nicht nur die Rückenlehne, sondern der komplette Sitz nach vorn oder nach hinten gekippt wird, wenn die Position verändert wird. Das Kind kann aus diesem Grund keine waagerechte Liegeposition zum Schlafen einnehmen. Aus diesem Grund ist der Sitz nur für Kinder geeignet, die bereits selbständig sitzen können. Ein klarer Vorteil an dieser Sitzform ist das sehr geringe Eigengewicht. Ferner lässt sich die Fußstütze in mehrere Positionen bringen, sodass man für jedes Kind eine rundum bequeme Sitzposition finden kann.

Verdeck

Das Kind wird mit einem 5-Punkt-Gurt im Sitz festgeschnallt. Die Schultergurte können der Größe des Kindes in der Höhe angepasst werden und sind mit einem dünnen, in der Praxis aber vollkommen ausreichendem Polster versehen. Die Gurte können schnell und einfach eingestellt werden, was ein eindeutiger Vorteil ist. Es gibt nichts schlimmeres als stundenlang mit der Einstellung der Gurte eines Kinderwagens zu kämpfen.

Das besondere am Gurtsystem des City Select LUX ist, dass Becken- und Schultergurt voneinander getrennt werden können. Auf diese Weise müssen zwar beide gleichzeitig im Gurtschloss zusammengeführt und fixiert werden. Beim Hineinsetzen und Herausnehmen des Kindes müssen dafür keine Arme durch die Gurtschlaufen geführt werden, sondern man kann die Gurte einzeln um die Gliedmaßen herum anlegen, dann zusammenführen und im Gurtschloss fixieren. Am Anfang wirkt das Zusammenführen der vielen Einzelteile im Gurtschloss wie ein etwas fummeliges Puzzle. Aber wenn die Handgriffe nach einigen Tagen sitzen, ist es eine super Sache!

5 Punkt Gurt

Geschwister- oder Zwillingskinderwagen: Kombinationsmöglichkeiten

Wir konnten den City Select LUX auch als Geschwister- bzw. Zwillingskinderwagen testen. Für diesen Zweck haben wir einen Zweitsitz in demselben Design wie die im Lieferumfang enthaltene Standardsitzeinheit erhalten. Die Sitze selbst sind identisch. Der einzige Unterschied ist, dass beim Zweitsitz zwei Adapter mitgeliefert werden, die für die Montage erforderlich sind. Vorn am Gestell gibt es zwei Aufnahme-Klappen, wo man die Adapter am Gestell anbringen kann. Nach diesen zwei sehr einfachen Handgriffen ist der Kinderwagen auch schon als Geschwister- bzw. Zwillingskinderwagen nutzbar. Der Sitz wird einfach mithilfe des bereits oben beschriebenen Klick-Mechanismus wie der Hauptsitz auf die Adapter geklickt und schon kann es losgehen.

Adapter für Zweitsitz

Auch der zweite Sitz kann in beide Fahrtrichtungen ausgerichtet montiert werden. Dies bedeutet, dass man in der Variante mit zwei Sitzeinheiten vier verschiedene Möglichkeiten hat, die Sitze auszurichten. Wir finden es besonders gut, dass es sich bei den Sitzeinheiten um zwei vollwertige Sitze handelt, in denen beide Kinder den gleichen Komfort genießen. Auch die Positionierung der zweiten Sitzeinheit finden wir sehr ansprechend, da das Kind genauso am Geschehen in der Umgebung teilhaben kann, wie das Kind im Hauptsitz.

Kombinationen

Der City Select LUX bietet natürlich viele weitere Kombinationsmöglichkeiten. Unter Einbeziehung des verfügbaren Zubehörs gibt es über 20 Kombinationsmöglichkeiten, wie die Kinder im Kinderwagen angeordnet werden können. Diese vielseitige Einsetzbarkeit des Kinderwagens ist in unseren Augen ein besonderes Alleinstellungsmerkmal.

So gibt es z.B. die Möglichkeit einen oder sogar beide Sitze gegen Babywannen auszutauschen oder eine oder zwei Babyschalen anzubringen. Für das große Geschwisterkind kann statt einer Sitzeinheit auch eine Sitzbank an der Hinterachse angebracht werden. Mit einem Geschwisterbrett ist es sogar möglich, ein drittes Kind mit dem Kinderwagen zu transportieren. Wenn man den Kinderwagen als Einzelwagen nutzen möchte, kann man statt der zweiten Sitzeinheit auch einen Einkaufskorb am Kinderwagen anbringen.

Eine Babywanne haben wir nicht für euch testen können. Es gibt hier aber zwei verschiedene Modelle. Die Babywanne City Select LUX wandelt mit einem Zubehörset die Sitzeinheit zur Babywanne um. Mit der Babywanne Deluxe bekommt man eine komplette, neue Einheit geliefert. Während man mit dem Set der City Select Lux Babywanne ein flexibles Konvertierungssystem bekommt, erhält man mit der Deluxe Babywanne eine größere Liegefläche.

 

Kombinationen
Quelle: www.haas-babyjogger.de

Der Praxistest

Wir haben natürlich nicht nur die verschiedenen Funktionen des Kinderwagens getestet, sondern auch, wie er sich im Alltag bewährt und wie sich die Funktionen in der Praxis mit einem oder mehreren Kindern im Alltag so schlagen. Was unseren Testern als erstes auffällt: Man fühlt sich mit diesem Kinderwagen sehr sicher. Das mag komisch klingen, aber der Kinderwagen steht und fährt sehr stabil und sicher und zeigt eine ausgeprägte Laufruhe. Dies gilt vor allem auch für Situationen, in denen Der Kinderwagen mit zwei Kindern und viel Gepäck beladen ist.

Der erste Spaziergang führte uns durch das schöne Flensburg mit seinen stets engen Gassen und Höfen voller Wochenendbesucher. Die Tatsache, dass die Sitze hintereinander angebracht sind, erweist sich in solchen Situationen als eindeutiger Vorteil. Der Kinderwagen ist so zwar etwas länger als ein konventioneller Einzelkinderwagen. Dafür lässt sich mit dem Kinderwagen aber fast jede Engstelle gut meistern. Selbst im vollen Drogeriemarkt war es kein Problem, den Kinderwagen durch die engen Gänge zu manövrieren.

Im Gelände ist man mit dem Kinderwagen nicht ganz so geschmeidig unterwegs wie in der Stadt. Auf normalen, gut befestigten Waldwegen und in Parks kommt man ohne Einschränkungen sehr gut voran. Wenn es etwas holpriger wird, werden die Kinder jedoch schnell ordentlich durchgeschüttelt. Hier kommt der Kinderwagen recht schnell an seine Grenzen. Der Kinderwagen selbst besitzt eine Federung, die auf uns am Anfang noch etwas starr wirkt. Wir sind gespannt, ob sie mit der Zeit noch etwas geschmeidiger wird, so dass man auch auf schwierigeren Untergründen komfortabler vorankommt. Von holprigen Geländefahrten einmal abgesehen, sind die Fahreigenschaften insgesamt sehr gut.

 

Fahrt

Bei den Testfahrten fiel direkt auf, dass alle Testfahrer mit ihren unterschiedlichen Körpergrößen trotz der wenigen Einstellstufen für den Schiebergriff sehr gut mit dem Kinderwagen zurecht kamen. Ein großer Pluspunkt ist die Handbremse. Wir hatten diese zunächst als ganz nette, aber nicht unbedingt notwendige Funktion abgetan. Als es beim Testen mit zwei Kleinkinder und einer schweren Tasche im Einkaufskorb dann aber plötzlich steil bergab ging, wurde schnell klar, wie wichtig und nützlich diese Funktion tatsächlich ist. Bei steilen Gefällestrecken merkt man erst, wie schwer ein Geschwisterwagen im beladenen Zustand ist. Die Handbremse funktionierte wunderbar. Die Kräfte ließen sich gut dosieren und durch die Bremsunterstützung fühlten wir uns beim bergablaufen wesentlich sicherer. Außerdem ist das Bergablaufen so viel weniger anstrengend, weil man nicht permanent mit den eigenen Armen und Beinen gegenhalten muss.

Spaziergang

Beim Verdeck ist besonders der Verschlussmechanismus zum Belüftungs- und Sichtfenster positiv aufgefallen. Nachdem der kleinste Mitfahrer im Sitz eingeschlafen war, konnten wir beim Schieben immer wieder zu ihm hineinschauen, indem wir kurz die Lasche hochzogen. Da das Sichtfenster mit einem Magnetverschluss und nicht mit Reiß- oder Klettverschlüssen gesichert wird, besteht auch nicht die Gefahr, dass der Kleine, der in unserem Fall eher leicht aufwacht, von Geräuschen beim Öffnen und Schließen geweckt wird. Dieses Detail empfanden wir von der Konstruktion her als eine sehr kleine, simple Verbesserung, allerdings mit einer großen Wirkung.

Beim 5-Punkt-Gurt gingen die Meinungen unserer Testfahrer etwas auseinander. Während die einen es anfangs als eher kompliziert empfanden, dass Becken- und Schultergurt nicht zusammenhängen und etwas gefummelt werden muss, bis alle Teile im Gurtschloss vereinigt sind, empfanden die anderen die Lösung wiederum als total praktisch. Denn durch die Vereinzelung der Verschlüsse für die Becken- und Schultergurte muss man nun nicht mehr die Arme des Kindes durch die Gurtschlaufen führen, sondern lediglich die Gurte über Becken und Brust legen und die Verschlussteile im Gurtschloss zusammenführen. Gerade im Streitfall, wenn das Kind nicht bereit ist zu kooperieren, erleichtert dieses System den gestressten Eltern das Festschnallen des Kindes ungemein. Welches System nun besser ist, ist vermutlich reine Geschmacks- und Gewöhnungssache. Der älteste Testfahrer, der sich sonst nicht so gerne anschnallen lässt, hat sich ohne Probleme in diesem Sitz anschnallen lassen. Ein nicht unwesentlicher Grund hierfür sind die Gurtpolster. Denn diese sind dick genug, um das Einschneiden des Gurtes zu verhindern, aber doch so dünn, dass sie das Kind nicht stören. Beim ältesten Testkind ist das Thema “zu dicke Gurte” nämlich regelmäßig ein echter Aufreger.

Wir haben uns beim Fahren mit dem Kinderwagen zunächst darüber gewundert, dass es für die Sitzeinheiten keinen Sicherheitsbügel gibt. Denn der älteste Testfahrer hat oft keine Lust aufs Anschnallen und in diesem Fall wäre ein Sicherheitsbügel sehr praktisch gewesen. Wir haben aber herausgefunden, dass man als Zubehör zwischen einem regulären Sicherheitsbügel oder einem Spieltisch wählen kann. So kann man also genau die Variante bestellen, die zu den eigenen Bedürfnissen passt. Das ergibt auch so alles Sinn.

 

im Praxistest

Was aber wirklich sehr ärgerlich ist, ist der fehlende Regenschutz. Denn dieser ist im Lieferumfang nicht enthalten. Dies ist unserer Meinung nach ein Standard-Accessoire, welches im Lieferumfang enthalten sein sollte. Ein Kinderwagen wird ja nun mal draußen verwendet und die Wahrscheinlichkeit für Regen in unseren Breitengraden ist gelinde gesagt recht hoch.

Alle Testfahrer waren davon begeistert, dass man mit dem Baby Jogger City Select LUX einen Geschwister- bzw. Zwillingswagen mit zwei vollwertigen Sitzen erhält. Bei vielen Geschwisterkinderwagen sind die Sitze so angeordnet, dass eines der Kinder quasi unten im Einkaufskorb sitzt oder liegt und deswegen nicht viel vom Geschehen um sich herum mitbekommt. Auch im Winter bei Regen, Matsch und Schnee ist solch ein tiefliegender Sitz nicht wirklich praktisch oder schön. Beim City Select LUX sitzen beide Kinder weit oben und können gut hinausschauen. Gleichzeitig haben die Eltern beide Kinder gut im Blick und können mit beiden Kindern gut kommunizieren. Wenn man den Kinderwagen für Zwillinge direkt ab der Geburt mit zwei Babywannen nutzen möchte, ist es auch sehr angenehm, dass beide Babys in einer angemessenen Höhe über dem Boden platziert sind. Denn gerade die ganz Kleinen möchte man nicht direkt über der Erde liegen haben.

Die Kinder fanden es auch super, dass sie einander zugewandt waren und sich gegenseitig anschauen konnten. Die Sitze können beliebig zueinander ausgerichtet werden je nach Wunsch der Kinder und Eltern. Dies ist aus unserer Sicht einer der größten Pluspunkte des City Select LUX.

 

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Sehr vielfältiger Kinderwagen mit vielen Funktionen
  • Über 20 Kombinationsmöglichkeiten von Sitzeinheiten und anderem Zubehör
  • Hochwertige Stoffe und saubere Verarbeitung
  • Kompakt zusammenfaltbar, auch mit Sitz
  • Schneller und unkomplizierter Aufbau
  • Sehr geräumige Sitzeinheiten
  • Viel Zubehör erhältlich
  • Kinderwagen lange benutzbar durch die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten
  • Belüftungsfenster im Verdeck mit Magnetverschluss
  • Handbremse
  • Drehbare Sitzeinheiten, auch unabhängig voneinander

Nachteile

  • Sitzeinheiten können nicht komplett waagerecht gestellt werden
  • In sehr schwierigem Gelände nur eingeschränkt nutzbar
  • Wenig Zubehör im Lieferumfang inklusive

Fazit

Mit dem City Select LUX erhält man einen Kinderwagen, der sehr gut verarbeitet ist und vor allem sehr vielseitig eingesetzt werden kann. Durch die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten von Gestell und Aufsätzen kann man den Kinderwagen für viele Jahre sinnvoll einsetzen. Ein Kauf ist daher eine gute, weitsichtige Investition, wenn man weiß, dass man ihn für mehrere Kinder nutzen möchte.

Das erhältliche Zubehör ist sehr durchdacht und bietet vielfältige Möglichkeiten für jeden Geschmack, genau die richtige Kombination für die individuellen Vorlieben und Bedürfnisse zusammenzustellen. Lediglich beim Spaziergang in sehr unebenem Gelände hat der Kinderwagen nicht ganz überzeugen können. Davon einmal abgesehen können wir, vor allem für den Gebrauch als Geschwister- oder Zwillingskinderwagen, eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

baby jogger city select lux kaufempfehlung