Thule Sleek Kombikinderwagen im Test

Anzeige
Anzeige
Thule Sleek Kombikinderwagen im Test

Ein Kinderwagen gehört für die meisten Eltern zur Grundausstattung für den neuen Familienzuwachs. Bei einem Kinderwagen handelt es sich um eine relativ große Investition und deshalb ist es wichtig, dass man sich mit dem Thema vor dem Kauf eingehend auseinandersetzt. Mittlerweile kaufen die meisten Eltern einen Kombikinderwagen, der von Geburt an bis zu einem Alter von ca. 3 bis 3,5 Jahre verwendet werden kann. Viele vergessen in diesem Zusammenhang jedoch, an die vielleicht noch kommenden Geschwisterkinder zu denken. Hier kommt der Thule Sleek ins Spiel. Denn mit dem Thule Sleek erhält man einen Kombikinderwagen, der bei Bedarf zum Geschwisterkinderwagen umfunktioniert werden kann. Wir haben den flexiblen Thule Sleek ausgiebig getestet und alle wichtigen Funktionen und Erfahrungen für euch zusammengetragen und im folgenden Testbericht für euch zusammengefasst.

Zunächst erhaltet ihr einen Überblick über die Eckdaten des Thule Sleek Kinderwagens: 

Kind schiebt Kinderwagen

Thule Sleek Kinderwagen im Überblick

Die Eckdaten und Abmessungen des Thule Kinderwagens sind wie folgt:

TypKombikinderwagen / Geschwisterkinderwagen

Gewicht

Gewicht der Babywanne4,3 kg
Gewicht der Sitzeinheit3,1 kg
Gewicht Gestell inkl. Räder9,6 kg
Gewicht inkl. Babywanne13,9 kg
Gewicht inkl. Sitzeinheit12,7 kg
Gewicht mit Babywanne und Sportsitz17,5 kg
Max. Gewicht des Kindes22 kg
Max. Gewicht des Einkaufskorbes5 kg

Maße

Gestellmaße inkl. Sitz aufgeklappt85 x 61 x 97 cm
Faltmaß des Gestells inkl. Räder und Sitz83 x 61 x 42 cm
Liegefläche in der Babywanne34 x 76 cm
Liegefläche im Sitz32 x 94 cm
Höhe der Rückenlehne63 cm
Höhe des Schiebegriffes97-109 cm

Funktionen

Anzahl Positionen der Sitzeinheit3
Umdrehbare Sitzeinheitja
Waagerecht Liegeposition im Sitznein, vorgeformte Sitzschale
Höhenverstellbarer Schiebegriffja
BremssystemFeststellbremse
Räder (Anzahl und Typ)4, Schaumräder
Schwenkbare und feststellbare Vorderräderja
Mit Babyschale / Autoschale nutzbarja, mit Adapter als Zubehör

Zubehör

  • Sleek Bassinet: Zusammen mit der Babywanne kann man den Sleek Sportwagen als Kombikinderwagen nutzen. Zusätzlich lässt sich der Sleek zusammen mit der Babywanne zum Geschwisterwagen umfunktionieren. 
  • Sibling Seat: Zweite Sitzeinheit, mit welcher der Kinderwagen zum Geschwisterwagen umfunktioniert werden kann. 
  • Glider Board: Trittbrett, auf welchem ein größeres Geschwisterkind während der Fahrt stehen kann.
  • Snack Tray: Ablage, die anstelle des Sicherheitsbügels montiert wird. Auf der Ablage lassen sich kleine Snacks und ein Getränk abstellen. 
  • Footmuff: Fußsack, um das Kind an kalten Tagen warm zu halten. 
  • Seat Liner: Zusätzliche Polsterung, um den Sitz noch bequemer zu machen
  • Mesh Cover für Sitz oder Babywanne: Netzgitter, welches das Kind vor Sonneneinstrahlung und Insekten schützt. Für den Sitz und für die Babywanne erhältlich.
  • Rain Cover für Sitz oder Babywanne: Regenschutz mit durchsichtigem Sichtfenster für den zweiten Sitz oder die Babywanne, damit das Kind bei Regen geschützt ist.
  • Changing Bag: Wickeltasche inkl. Wickelunterlage und Aufbewahrungstaschen im Inneren. Die Tasche kann als Rucksack, als Umhängetasche oder am Kinderwagen eingehängt verwendet werden. 
  • Organizer: Der Organizer mit Tragegriff wird unten am Einkaufskorb befestigt und bietet sowohl Innen- als auch Außentaschen, worin verschiedene Gegenstände verstaut werden können.
  • Cup Holder: Becherhalter, der am Kinderwagengestell befestigt wird. Hier kann ein eigenes Getränk oder ein Getränk für das Kind griffbereit abgestellt werden. 
  • Car Seat Adapter for Maxi-Cosi: Adapter, um Babyschalen der Marke Maxi-Cosi am Kinderwagengestell zu befestigen.
  • Car Seat Adapter for Chicco: Adapter, um Babyschalen der Marke Chicco am Kinderwagengestell zu befestigen.
  • Travel Bag: Gepolsterte Tasche, die den Kinderwagen beim Transport vor Verschmutzungen und Kratzern schützt. 
  • Adapter Kit: Adapter, um den Sleek Kinderwagen zum Geschwisterwagen umzubauen.
Lieferung

Lieferung und Aufbau

Der Thule Sleek Kombikinderwagen wurde in einem großen Karton geliefert. Beim Auspacken fiel uns auf, dass sowohl die Babywanne als auch das Gestell und der Sitz in jeweils eigene Kartons und nicht in Plastik verpackt waren. Dies empfanden wir auch aus ökologischen Gründen als sehr positiv. Auch in den Einzelkartons hat Thule auf so viel Plastik wie möglich verzichtet. Lediglich bei Teilen, die beim Transport ansonsten hätten beschädigt werden können, wurde eine Plastikverpackung eingesetzt. Diese Art der Verpackung würden wir als vorbildlich bezeichnen.

 Im Lieferumfang enthalten sind:

  • Babywanne
  • Sportsitz
  • Gestell
  • Regenverdeck für Babywanne
  • Regenverdeck für Sportsitz
  • Adapter für Babywanne (für den Einsatz als Geschwisterkinderwagen)
  • Adapter für Sportsitz (für den Einsatz als Geschwisterkinderwagen)
Lieferumfang

Erster Eindruck

Der Thule Kinderwagen war schnell zusammengebaut und hinterließ bei uns einen sehr edlen, ersten Eindruck. Das schwarze, matte Gestell steht sehr stabil und wirkt sehr robust und auch die Räder mit ihren weißen Akzenten tragen sehr zu einem schönen Gesamteindruck bei. Die Stoffe gaben beim Auspacken den typischen Geruch frischproduzierter Werkstoffe ab. Er erschien uns aber nicht unangenehm chemisch. Alle Stoffe hinterlassen auch beim Anfassen und Darüberstreichen einen hochwertigen Eindruck und sämtliche Nähte waren bei unserem Modell sauber verarbeitet. Vor allem aber von der Babywanne waren wir sehr angetan. Mehr hierzu erfahrt ihr weiter unten im Text.

Babywanne

Funktionen des Thule Sleek Kinderwagens

Als nächstes erhaltet ihr einen Überblick über die Funktionen des Thule Sleek Kinderwagens. 

Gestell, Zusammenfalten und Aufstellen und Schiebegriff

Das Gestell besteht aus Aluminium und sieht in seiner matt-schwarzen Farbgebung sehr ansprechend aus. Das Gestell wirkt sehr robust und fühlt sich beim Anfassen toll an. Es ist etwas länger als die Gestelle vieler anderer Kombikinderwagen. Dies liegt daran, dass das Gestell dafür ausgelegt ist, den Sitz zusammen mit der Babywanne hintereinander aufzunehmen, damit der Kinderwagen als Geschwisterwagen genutzt werden kann. 

Das Gestell lässt sich zusammenfalten, indem man die beiden Hebel auf jeder Seite des Kinderwagens zum Schiebegriff hin nach oben zieht. Anschließend lässt sich der Rahmen nach unten drücken und der Kinderwagen fällt in sich zusammen. Zum Aufstellen betätigt man wieder beide Hebel und zieht den Kinderwagen nach oben, bis das Gestell hörbar einrastet. Dieser Mechanismus lässt sich leicht und vor allem intuitiv bedienen und funktioniert genau so, wie er soll. Der Kinderwagen kann mit montiertem Sitz zusammengefaltet werden und zudem aufrecht im zusammengeklappten Zustand abgestellt werden. Hierzu muss darauf geachtet werden, dass der Schiebebügel nicht komplett eingefahren ist, da der Kinderwagen ansonsten nicht stehen bleibt.

zusammenfalten

Der Schiebegriff lässt sich in der Höhe sehr flexibel einstellen. Es handelt sich hierbei um einen Teleskopschieber. Das bedeutet, dass die Höhe des Schiebegriffs durch Hereindrücken und Herausziehen reguliert wird, wobei die Stangen des Schiebegriffs im Kinderwagengestell verschwinden. Um die Höhe zu verändern, muss man auf jeder Seite eine Plastiklasche öffnen und diese dann auf der gewünschten Höhe wieder arretieren. Am Schiebegriff befindet sich eine Handschlaufe, mit der man den Kinderwagen noch zusätzlich vor dem Wegrollen, z.B. im hügeligen Gelände, sichern kann. 

Schiebegriff

Räder, Federung und Bremse

Bei den Rädern handelt es sich um Schaumräder. Die Hinterräder sind recht groß, was bedeutet, dass der Kinderwagen auch im Gelände gut einsetzbar ist. Die Räder müssen vor dem ersten Einsatz montiert werden, was schnell per Klickmechanismus erledigt ist. Die Hinterräder lassen sich durch Drücken der Knöpfe in der Mitte der Räder ebenso schnell wieder abnehmen. Auch die Vorderräder lassen sich per Knopfdruck schnell und einfach vom Gestell entfernen. Die Vorderräder sind schwenkbar, damit sich der Kinderwagen einfach steuern lässt. Sie lassen sich jedoch bei Bedarf auch feststellen, was z.B. bei Fahrten im Gelände ein großer Vorteil ist. Hierzu drückt man oben an der Radaufnahme auf jeder Seite jeweils einen Knopf, wonach sich die Räder in Geradeausrichtung feststellen lassen. Durch ein wiederholtes Drücken auf die beiden Knöpfe lösen sich die Räder wieder aus ihrer Arretierung und sind wieder frei schwenkbar. Dieser Mechanismus ist eine super einfach zu bedienende Lösung, die sich im Alltag als sehr praktisch erweist.

Räder

Oft wählen Eltern einen Kinderwagen mit Luftkammerräder, da diese selbst recht gute, federnde Eigenschaften aufweisen. Beim Thule Sleek ist diese zusätzliche Federeigenschaft der Räder nicht notwendig, da der Kinderwagen an beiden Achsen mit einer hochwertigen Federung ausgestattet ist. 

Federung

Bei der Bremse handelt es sich um eine Feststellbremse, die man unten an der Hinterachse durch Herunterdrücken eines Bremspedals aktiviert und durch Hochziehen mit dem Fußrücken wieder deaktiviert. Die rote Trittfläche sorgt dafür, dass man das Bremspedal immer gut sieht und gleichzeitig schnell erkennen kann, ob die Bremse aktiviert ist oder nicht. Die Bremse funktioniert einwandfrei und bremst den Kinderwagen zuverlässig ab. 

Bremse

Einkaufskorb

Der Einkaufskorb des Thule Sleek macht zunächst einen ziemlich unscheinbaren Eindruck. Um ihn herum verstecken sich jedoch ein paar sehr gut durchdachte Funktionen, die sich im Alltag als sehr praktisch erwiesen haben. Der Einkaufskorb wird mit einem Reißverschluss verschlossen, so dass man guten Gewissens kleine und lose Gegenstände in ihm verstauen kann. Bei Bedarf kann man die Reißverschlüsse auf beiden Seiten öffnen, wonach sich der Einkaufskorb sehr einfach von oben beladen lässt.

Einkaufskorb

An der Hinterachse befindet sich zusätzlich eine Beladungsklappe, die mit Magneten geschlossen gehalten wird. Dies erleichtert das Verstauen von Gegenständen und es bietet sich so auch dann ein Zugang zum Einkaufskorb, wenn dieser mit den Reißverschlüssen verschlossen ist. Die Beladungsöffnung am Einkaufskorb kommt vor allem auch dann zum Einsatz, wenn der Thule Sleek als Geschwisterkinderwagen im Einsatz ist. Denn dann ist es sehr umständlich den Korb von oben zu beladen. Die Beladung von hinten ist jedoch auch in dieser Konfiguration sehr leicht möglich. 

Die Materialien, aus denen der Einkaufskorb gefertigt ist, sind sehr stabil und hochwertig. Der Korb kann mit einem Gewicht von bis zu 5 kg beladen werden.

Einkaufskorb

Die Babywanne

Die Babywanne wird in einem eigenen Karton geliefert und, es wurde, wie bereits oben erwähnt, so wenig Plastik wie möglich für die Verpackung der Babywanne verwendet.

Die Babywanne muss vor der ersten Fahrt zunächst aufgestellt werden, da sie für den Transport zusammengefaltet ist. Um die Seitenränder der Babywanne aufzustellen, müssen sowohl am Kopf- als auch am Fußende zwei Metallstangen aufgestellt und in die Bodenplatte eingesteckt werden. Anschließend wird die Matratze aus der Stoff-Transporthülle befreit und in die Babywanne gelegt, wonach diese dann auch schon einsatzbereit ist. Zum Aufsetzen der Babywanne müssen die zwei Aufnahme-Scharniere an der Babywanne per Knopfdruck senkrecht ausgerichtet werden. Wenn man die Babywanne wieder zusammenfaltet, lässt sie sich sehr platzsparend verstauen. 

Babywanne aufbauen

Die Babywanne ist sehr geräumig und hebt sich vor allem durch die hohen Seitenränder von anderen Kinderwagen ab. Das Baby liegt vor allem aufgrund der hohen Seitenränder sehr geborgen und ist besonders gut vor Wettereinflüssen geschützt. Die Windschutzdecke wird über den Rahmen der Babywanne gespannt und mit zwei Druckknöpfen fixiert. Sie kann leicht abgenommen werden, ist aber dennoch so sicher fixiert, dass sie bei windigem Wetter nicht hoch weht. Eine zusätzliche Klappe an der Windschutzdecke wird durch Magnete auf jeder Seite des Verdecks gehalten, wenn man diese aufstellt. 

Winddecke

Das Verdeck der Babywanne lässt sich durch das gleichzeitige Drücken zweier Knöpfe auf beiden Seiten des Verdecks zurückklappen. Durch das Öffnen eines Reißverschlusses auf dem Verdeck öffnet man ein integriertes Belüftungsgitter, welches für zusätzlichen Frischluftaustausch in der Babywanne sorgt. Eine zusätzliche Belüftungsklappe am Boden der Babywanne, die durch das Öffnen einer Stofflasche zum Vorschein kommt, sorgt für zusätzlichen Luftaustausch. Am Verdeck befindet sich außerdem noch eine kleine Sonnenblende, die man bei Bedarf aufklappen kann, um das Baby zusätzlich vor der Sonne zu schützen.

Babywanne Verdeck

Um die Babywanne vom Gestell abzunehmen, muss man den Knopf oben am Griff, der in den Rahmen des Verdecks integriert ist, drücken, wonach man die Babywanne vom Gestell abheben kann. Die Babywanne lässt sich sehr gut am Griff tragen und ein schlafendes Kind kann auf diese Weise leicht ins Haus getragen werden, damit es in der Babywanne weiterschlafen kann.

Im Lieferumfang sind außerdem noch zwei Adapter enthalten, mit denen man den Kinderwagen zu einem Geschwisterkinderwagen umbauen kann. Mehr hierzu erfahrt ihr weiter unten.

Babywanne Funktionen

Der Sportsitz

Beim Sportsitz muss vor dem Aufsetzen zunächst das Verdeck am Gestellrahmen angebracht werden. Hierzu wird das Verdeck an den beiden Halterungen über den Rahmen geschoben und anschließend arretiert. Eine sehr praktische Funktion des Verdecks ist, dass dessen Höhe an die Größe des Kindes angepasst werden kann. So kann das Verdeck bei einem größeren Kind weiter nach oben geschoben werden, um mehr Platz für das Kind zu schaffen. 

Befestigung des Verdecks

Nun kann der Sportsitz einfach auf das Gestell geklickt werden. Der Sitz kann in beide Richtungen, also in oder entgegen der Fahrtrichtung, auf dem Gestell angebracht werden. Hierzu drückt man die beiden Knöpfe seitlich am Sitz an den Stellen, wo der Sitz mit dem Gestell verbunden ist. Nach dem Entsichern der Arretierung kann der Sitz einfach vom Gestell abgenommen und bei Bedarf umgedreht werden.

Sitzrichtungen

Beim Sportsitz handelt es sich um eine vorgeformte Sitzschale. Das bedeutet, dass sich der gesamte Sitz bei Veränderung der Sitzposition im Ganzen bewegt. Der Nachteil ist, dass das Kind nicht komplett waagerecht liegen kann. Ein großer Vorteil dieser Konstruktion ist jedoch, dass der Sitz besonders leicht und kompakt ist. Der Sitz lässt sich in drei Sitz- bzw. Liegepositionen verstellen. Hierzu betätigt man oben an der Rückseite der Rückenlehne einen Hebel und verstellt anschließend den Sitz bis zur gewünschten Position. 

Sitzpositionen Griff

Das Verdeck lässt sich einfach von Hand einstellen und bei Bedarf durch das Öffnen eines Reißverschlusses noch einmal um eine Stufe erweitern. Hier kommt dann ein zusätzliches Belüftungsfenster zum Vorschein, welches für eine zusätzliche Zufuhr von Frischluft im Sitz sorgt. Auch am Sitz befindet sich ein zusätzlicher Sonnenschutz, der bei Bedarf aufgeklappt werden kann. 

Verdeck

Im Verdeck ist außerdem ein Sichtfenster integriert, durch welches die Eltern von oben zum Kind hineinschauen können. Diese Funktion ist zwar nicht absolut notwendig, aber sehr nett zu haben. Viele Eltern haben andererseits sicher auch die Erfahrung gemacht, dass das fast eingeschlafene Kind magischerweise immer dann komplett wach zu sein scheint, wenn man anhält um aufwendig nachzuschauen, ob das Kind bereits eingeschlafen ist. Durch das Sichtfenster kann man unauffällig zum Kind hineinschauen, ohne dass das Kind es mitbekommt. 

Sichtfenster Sicherheitsbügel

Der Sicherheitsbügel lässt sich zu beiden Seiten hin per Knopfdruck öffnen oder auch komplett abnehmen. Beim Gurt handelt es sich um einen 5-Punkt-Gurt, der entsprechend der jeweiligen Größe des Kindes einstellbar ist. Die Gurte werden per Knopfdruck gelöst und zum Anschnallen des Kindes wieder in das Gurtschloss gesteckt. Das Besondere in diesem Zusammenhang ist, dass man zunächst den Beckengurt und anschließend den Schultergurt ins Gurtschloss steckt. Die Gurte sind alle sehr komfortabel gepolstert und die Höhe der Schultergurte kann auf einfache Weise angepasst werden. 

Gurte

Bei der Fußstütze lassen sich drei unterschiedliche Positionen einstellen. Dazu wird wieder auf jeder Seite gleichzeitig jeweils ein Knopf eingedrückt, während man die Fußstütze einstellt, bis sie in der gewünschten Position einrastet.

Fußstütze

Geschwisterkinderwagen

Der Thule Sleek ist ein ausgezeichneter Kombikinderwagen, doch er besitzt noch eine weitere spannende Funktion: Mit Hilfe von zwei mitgelieferten Adaptern kann er zum Zwillings- oder Geschwisterkinderwagen umfunktioniert werden. Thule hat der Lieferung zwei paar Sticker beigelegt, die man vor dem ersten Anbringen der Adapter auf die Stellen am Gestell aufkleben sollte, an denen die Adapter befestigt werden. Auf diese Weise wird das schöne, mattschwarze Gestell vor Kratzern geschützt. Das erste Adapter-Paar bringt man an der vorhandenen Aufnahme für den Sportsitz bzw. für die Babywanne am Gestell an, während die anderen beiden Adapter vorn am Gestell auf Höhe der Vorderachse angebracht werden. Nun können die Aufsätze an den montierten Adaptern angebracht werden. 

Adapter

Die Aufsätze lassen sich nun ohne weiteres auf die montierten Adapter setzen. In unserem Fall muss die Babywanne unten und die Sitzeinheit oben angebracht werden. Die Aufsätze sind fest mit dem Gestellrahmen verbunden. Die Konstruktion ist stabil und es wackelt nichts. Wenn man den Kinderwagen wieder als Einzelkinderwagen nutzen möchte, entfernt man einfach die Adapter. Der Thule Sleek ist mit Hinblick auf die oben genannten Möglichkeiten also ein sehr flexibel einsetzbarer Kinderwagen, den man über viele Jahre nutzen kann.

Geschwisterkinderwagen

Im Lieferumfang enthaltenes Zubehör

Sowohl für die Babywanne als auch für den Sportsitz ist eine Regenabdeckung im Lieferumfang enthalten. Beide Abdeckungen sind hochwertig verarbeitet. Bei der Babywanne ist ein Teil der Abdeckung aus schwarzem Stoff. Der Teil, der die Öffnung der Babywanne abdeckt, ist aus durchsichtigem Kunststoff, damit das Baby hinausschauen kann. Ein Fenster sorgt für zusätzliche Frischluft und dafür, dass man trotz Regenverdeck gut an das Baby herankommt. 

Regenverdeck Babywanne

Auch beim Regenverdeck für die Sitzeinheit ist ein Teil aus schwarzem Stoff. Der Teil, der sich über dem Kind befindet, ist aus durchsichtigem Kunststoff. Auf hier sorgt ein Fenster dafür, dass das Kind zusätzlich mit Frischluft versorgt wird. Ein tolles Feature bei beiden Abdeckungen sind die seitlichen Netzgitter, die dafür sorgen, dass das Kind auch bei geschlossenem Regenverdeck noch gut mit frischer Luft versorgt wird.

Regenverdeck vom Sportsitz

Der Praxistest

Der Aufbau des Thule Kinderwagens ging sehr leicht von der Hand. Daher konnten wir die erste Fahrt zügig in Angriff nehmen. Der Thule ist etwas länger als viele andere Kombikinderwagen. Trotzdem fährt sich der Sleek sehr agil und lässt sich auf angenehme Weise schieben. Die großen Räder sorgen dafür, dass man gut vorankommt. Vor allem in etwas anspruchsvollerem Gelände lässt sich der Kinderwagen gut schieben und gleichzeitig sorgt die Federung dafür, dass das Baby oder Kleinkind während der Fahrt nicht unnötig durchgeschüttelt wird.

Geländefahrten

Die Feststellfunktion der Vorderräder erweist sich im Alltag als besonders praktisch und wir möchten sie an dieser Stelle als unser besonderes Highlight hervorheben. Ein einmaliger Knopfdruck auf jeder Seite oben an der Achse reicht aus, um die Vorderräder festzustellen. Klar, bei den meisten Kombikinderwagen lassen sich die Vorderräder feststellen. Allerdings ist es bei den meisten Modellen auch wesentlich umständlicher, weil man die Räder zum Feststellen zunächst immer in Geradeausrichtung ausrichten und dann oft mit hakeligen Schiebeknöpfen hantieren muss. Das führt gerade bei schlechtem Wetter zu schmutzigen Händen, was wiederum dazu führt, dass man sich die für die jeweilige Fahrsituation optimale Einstellung im Alltag doch oft verkneift. Beim Thule Sleek reicht jeweils ein Knopfdruck aus um die Räder festzustellen und auch wieder zu lösen und es funktionierte bei uns im Test immer schnell und zuverlässig. Auf diese Weise nutzt man die Funktion im Alltag auch wirklich dann, wenn man sie gerade braucht.

Kind schiebt Kinderwagen

Die Babywanne hat nicht viele Funktionen, dennoch ist sie eines unserer Highlights an diesem Kinderwagen. Die tiefe Babywanne sorgt dafür, dass das Baby sehr geborgen liegt und vor Wind und Wetter geschützt ist. Trotzdem lässt sich die Babywanne bei Bedarf platzsparend zusammenfalten und die Funktionen der Babywanne sind im Alltag mit einem Baby ausreichend und funktionieren einwandfrei.

Unterwegs

Der Schiebegriff bereitete uns anfangs ein paar Probleme, da es hier bei der Nutzung ein paar Dinge zu beachten gibt. Die Höhe der Schiebestange wird eingestellt, indem man auf jeder Seite des Gestells zwei Halterungen löst, dann den Schiebegriff verstellt und diesen in der gewünschten Höhe wieder einrasten lässt. Hierbei ist es wichtig zu beachten, dass man den Schiebegriff mittig greift und gleichmäßig herauszieht. Greift man sie nämlich nur an einer Seite und zieht dann den Griff nach oben, zieht man ihn auch nur auf einer Seite heraus, wodurch die Stangen im Gestell verkanten und sich nicht auf der gewünschten Stufe arretieren lassen. Die technische Lösung ist an dieser Stelle aus unserer Sicht etwas unglücklich, aber man gewöhnt man sich recht schnell an die Eigenheiten des Teleskopmechanismus. Nachdem wir darauf achteten die ziehende Hand in der Mitte des Griffs zu platzieren, klappte es auch mit der Verstellung.

Kinderwagen

Auch der Sportsitz hat in unserem Test gut funktioniert. Der 5-Punkt-Gurt ist zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, da hier zunächst der Beckengurt und erst anschließend der Brustgurt in das Gurtschloss gesteckt wird. Der Mechanismus rastet allerdings erst mit dem Einstecken des oberen Brustgurts ein, so dass ein zappelndes Kleinkind in unserem Fall dafür gesorgt hat, dass der Beckengurt ab und zu wieder aus dem Schloss herausrutschte, bevor wir den Schultergurt einstecken und damit das Schloss vollständig schließen konnten. Wir gewöhnten uns jedoch recht schnell daran den Beckengurt kurz festzuhalten, während die Schnalle des Schultergurts eingesteckt wird.

Besonders gut am Sportsitz gefiel uns das höhenverstellbare Verdeck. Denn hier endet oft das Vergnügen mit Kindern, die zwar noch in den Kinderwagen hineinpassen, die jedoch bereits mit dem Kopf oben an das Verdeck stoßen. Beim Thule Sleek kann man das Verdeck ganz einfach nach oben schieben, so dass auch größere Kinder und vor allem Kinder mit einem langen Oberkörper noch lange Zeit bequem im Sportsitz sitzen können.

Kind im Kinderwagen

Die Geschwisterfunktion erwies sich in der Praxis als wirklich gut. Der Kinderwagen ist im Geschwistermodus natürlich nicht ganz so agil wie als Einzelkinderwagen. Trotzdem lässt er sich trotz des komplexeren Setups immer noch sehr angenehm und leicht schieben. Die Sticker, die das Gestell vor Kratzern bei der Montage der Adapter schützen sollen, fanden wir anfangs nicht optimal. Wir hatten Bedenken, dass die Aufkleber am Gestell komisch aussehen würden und hatten Angst, dass wir das korrekte Aufkleben versemmeln. Nach der erstaunlich einfachen Anbringung war jedoch schnell klar, dass man die Sticker überhaupt nicht erkennen kann, da die Farbe der Sticker praktisch mit der Farbe des Kinderwagengestells übereinstimmt. Lediglich hinsichtlich der Haltbarkeit hätten wir uns eine etwas höhere Qualität bei den Stickern bzw. ein paar Ersatzsticker gewünscht. Nachdem wir die Adapter das erste Mal abgenommen hatten, sahen die Aufkleber schon etwas mitgenommen aus. Hier könnte Thule einfach ein paar zusätzliche Aufkleber beilegen, damit man diese bei Bedarf einfach austauschen kann.

Kombinationen
Quelle: www.thule.com/de-de

Die Verbindung der Aufsätze mit dem Rahmen ist sehr stabil, was den Kinderwagen insgesamt sehr stabil macht. In unserem Test hat nichts gewackelt oder geschaukelt. Erwähnenswert ist auch, dass der Wechsel von Einzelkinderwagen zu Doppelkinderwagen durch die einfache Anbringung der Adapter sehr schnell und unkompliziert von statten geht. Generell fährt sich der Thule Sleek auch als Einzelkinderwagen sehr gut. Nichts ruckelt oder hakt und selbst im schwer beladenen Zustand lässt er sich immer noch gut schieben. 

Geschwisterkinderwagen

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Sehr flexibel einsetzbar
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Sehr robust und stabil
  • Gut für Fahrten im Gelände geeignet
  • Schwenkbare Vorderräder schnell und einfach feststellbar
  • Aufsätze schnell wechselbar

Nachteile

  • Teleskopmechanismus kann bei der Höhenverstellung der Schiebestange leicht verkanten
  • Schutzsticker für die Adaptermontage nach einmaliger Nutzung bereits beschädigt

Fazit

Der Thule Sleek hat uns einige Wochen im Alltag begleitet und wurde von uns ausgiebig probegefahren. Wir waren von den Fahreigenschaften sehr angetan. Das Schieben des Kinderwagens im Alltag macht Spaß und der Wagen kommt mit fast allen Untergründen gut zurecht. Der Schiebegriff lässt sich auf viele unterschiedliche Höhen einstellen, so dass der Kinderwagen auch gut von großen Personen geschoben werden kann. Lediglich die Verstellung des Schiebegriffs hätte etwas besser gelöst werden können. Insgesamt ist der Thule Sleek ein äußerst vielseitiger und flexibler Kombikinderwagen, den man über viele Jahre nutzen kann, vor allem wegen der nützlichen Geschwisterfunktion.

 

Siegel Kind im Sportsitz